zurück zur Übersicht

Franziskanerinnen

 

von Maria Stern wählen Schwester Esther Mayr zur neuen Provinzoberin

 

Das Provinzkapitel der Franziskanerinnen von Maria Stern hat anlässlich seiner Tagung vom 27. Oktober 2007 bis zum 3. November 2007 eine neue Provinzoberin gewählt. Nachfolgerin von Schwester M. Ludowika Lenz, die zwölf Jahre als Provinzoberin tätig war, wurde Schwester M. Esther Mayr gewählt. Ihr zur Seite steht für die nächsten sechs Jahre ein Provinzrat, dem Schwester M. Dr. Beda Rauch als stellvertretenden Provinzoberin, Schwester M. Ida Boneberger, Schwester M. Monika Rosenhammer und Schwester M. Sigrid Ritzer angehören. Die neue Provinzoberin, Schwester Esther, leitet derzeit das Kinderdorf Marienstein bei Eichstätt und ist von ihrer Berufsausbildung her Sozialpädagogin. Prälat Meier wies als Ordensreferent der Diözese Augsburg anlässlich ihrer Amtseinführung darauf hin, dass sie ihr neues Amt als „gute Hirtin“ versteht, für das er ihr einen langen Atem, Geduld und Entschlossenheit wünschte. Die Bedeutung der Schwestern liege nicht zuletzt darin, durch ihr Dasein für die Menschen diesen den Himmel offen zu halten.

Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:36