Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

startseite_18_franziskaner-ohrbeck [d.m.Y H:i]
federbusch angelegt
startseite_18_franziskaner-ohrbeck [d.m.Y H:i] (aktuell)
federbusch
Zeile 1: Zeile 1:
 <​html><​br /> <​html><​br />
-<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​+<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite_archiv01"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​
 <div class="​ueberschrift_1">​100 Jahre Franziskaner in Holzhausen</​div>​ <div class="​ueberschrift_1">​100 Jahre Franziskaner in Holzhausen</​div>​
 <div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​Am 18. Juni 1918 kamen die ersten Br&​uuml;​der nach Holzhausen-Ohrbeck bei Osnabr&​uuml;​ck. In den Jahren 1924-1929 wurden das Kloster, die Kirche und ein Exerzitienhaus errichtet. Haus Ohrbeck ist heute weit &​uuml;​ber die Bistumsgrenzen hinaus bekannt. <br /> <div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​Am 18. Juni 1918 kamen die ersten Br&​uuml;​der nach Holzhausen-Ohrbeck bei Osnabr&​uuml;​ck. In den Jahren 1924-1929 wurden das Kloster, die Kirche und ein Exerzitienhaus errichtet. Haus Ohrbeck ist heute weit &​uuml;​ber die Bistumsgrenzen hinaus bekannt. <br />
Zeile 11: Zeile 11:
 Ein echter Grund zum Feiern und das haben die Franziskaner am vergangenen Wochenende mit ihren G&​auml;​sten auch geb&​uuml;​hrend getan. Die Jubil&​auml;​umsfeierlichkeiten,​ die bereits im Dezember letzten Jahres, am 08. Dezember 2017, mit einem Gottesdienst zum Gedenken an die juristische Errichtung eines Franziskanerkonventes durch Bischof Berning, begannen, fanden nun ihren H&​ouml;​hepunkt,​ denn am 18. Juni 1918 sind die ersten Br&​uuml;​der nach Holzhausen gezogen und haben mit ihrer Arbeit begonnen. ​  <​br /> Ein echter Grund zum Feiern und das haben die Franziskaner am vergangenen Wochenende mit ihren G&​auml;​sten auch geb&​uuml;​hrend getan. Die Jubil&​auml;​umsfeierlichkeiten,​ die bereits im Dezember letzten Jahres, am 08. Dezember 2017, mit einem Gottesdienst zum Gedenken an die juristische Errichtung eines Franziskanerkonventes durch Bischof Berning, begannen, fanden nun ihren H&​ouml;​hepunkt,​ denn am 18. Juni 1918 sind die ersten Br&​uuml;​der nach Holzhausen gezogen und haben mit ihrer Arbeit begonnen. ​  <​br />
 <br /> <br />
-<img src="/​seiten/​userfiles/​Ohrbeck2018-3.gif"​ width="​400"​ height="​267" alt="" /><br />+<img src="/​seiten/​userfiles/​Ohrbeck2018-3.gif" alt="" width="​400"​ height="​267"​ /><br />
 <font size="​1">​Einzug in die Klosterkirche (Fotonachweis:​ Thomas Osterfeld) ​ </​font><​br /> <font size="​1">​Einzug in die Klosterkirche (Fotonachweis:​ Thomas Osterfeld) ​ </​font><​br />
 <br /> <br />
 Deshalb war am vergangenen Wochenende in Holzhausen viel los. Es begann am Samstagabend mit einem Festgottesdienst,​ dem der Osnabr&​uuml;​cker <font color="#​FF6600">​Weihbischof Johannes W&​uuml;​bbe</​font>​ vorstand. Die Kirche war bis auf den letzten Platz gef&​uuml;​llt und neben unserem Provinzialminister Cornelius waren auch viele Br&​uuml;​der,​ die in fr&​uuml;​heren Jahren einmal in Holzhausen eingesetzt waren, gekommen. <br /> Deshalb war am vergangenen Wochenende in Holzhausen viel los. Es begann am Samstagabend mit einem Festgottesdienst,​ dem der Osnabr&​uuml;​cker <font color="#​FF6600">​Weihbischof Johannes W&​uuml;​bbe</​font>​ vorstand. Die Kirche war bis auf den letzten Platz gef&​uuml;​llt und neben unserem Provinzialminister Cornelius waren auch viele Br&​uuml;​der,​ die in fr&​uuml;​heren Jahren einmal in Holzhausen eingesetzt waren, gekommen. <br />
 <br /> <br />
-<img src="/​seiten/​userfiles/​Ohrbeck2018-6.gif"​ width="​400"​ height="​600" alt="" /><br />+<img src="/​seiten/​userfiles/​Ohrbeck2018-6.gif" alt="" width="​400"​ height="​600"​ /><br />
 <font size="​1">​(Fotonachweis:​ Thomas Osterfeld)<​br /> <font size="​1">​(Fotonachweis:​ Thomas Osterfeld)<​br />
 </​font><​br /> </​font><​br />
 Die drei Ch&​ouml;​re der Pfarrgemeinde &ndash; Kirchenchor,​ Familienchor und Incantare &ndash; haben den festlichen Gottesdienst musikalisch mitgestaltet und ihm dadurch eine ganz besondere Note verliehen. <br /> Die drei Ch&​ouml;​re der Pfarrgemeinde &ndash; Kirchenchor,​ Familienchor und Incantare &ndash; haben den festlichen Gottesdienst musikalisch mitgestaltet und ihm dadurch eine ganz besondere Note verliehen. <br />
 <br /> <br />
-<img src="/​seiten/​userfiles/​Ohrbeck2018-10.gif"​ width="​400"​ height="​267" alt="" /><br />+<img src="/​seiten/​userfiles/​Ohrbeck2018-10.gif" alt="" width="​400"​ height="​267"​ /><br />
 <font size="​1">​(Fotonachweis:​ Thomas Osterfeld)</​font><​br /> <font size="​1">​(Fotonachweis:​ Thomas Osterfeld)</​font><​br />
 <br /> <br />
 In seiner Predigt w&​uuml;​rdigte der Weihbischof die franziskanische Pr&​auml;​senz in Holzhausen und die Arbeit der Franziskaner in der Pfarrgemeinde und im Bildungshaus. <br /> In seiner Predigt w&​uuml;​rdigte der Weihbischof die franziskanische Pr&​auml;​senz in Holzhausen und die Arbeit der Franziskaner in der Pfarrgemeinde und im Bildungshaus. <br />
 <br /> <br />
-<img src="/​seiten/​userfiles/​Ohrbeck2018-15.gif"​ width="​400"​ height="​267" alt="" /><br />+<img src="/​seiten/​userfiles/​Ohrbeck2018-15.gif" alt="" width="​400"​ height="​267"​ /><br />
 <font size="​1">​Weihbischof Johannes W&​uuml;​bbe (Fotonachweis:​ Thomas Osterfeld)<​br /> <font size="​1">​Weihbischof Johannes W&​uuml;​bbe (Fotonachweis:​ Thomas Osterfeld)<​br />
 </​font><​br /> </​font><​br />
 Er bezog sich dabei auf einen Text des Hl. Franziskus, den &​bdquo;​Spiegel der Vollkommenheit&​ldquo;​. Dort benennt Franziskus die St&​auml;​rken der einzelnen Br&​uuml;​der,​ aber nur im Zusammenspiel all dieser Kr&​auml;​fte w&​auml;​chst eine Gemeinschaft in Richtung Vollkommenheit,​ indem jeder Bruder seine ihm von Gott gegebenen Talente entfaltet und so zu einem glaubw&​uuml;​rdigen Zeugnis f&​uuml;​r das Reich Gottes beitr&​auml;​gt. Mit dieser Zusammenschau von Tugenden ermutigte der Weihbischof die anwesenden Br&​uuml;​der,​ aber auch alle, die sich den Franziskanern verbunden f&​uuml;​hlen,​ mit ihnen leben und arbeiten. Die Arbeit der Franziskaner zeichne sich dadurch aus, dass im Zusammenleben mit den Menschen, im H&​ouml;​ren auf ihr Wort und auf das Wort Gottes, getragen von Ehrfurcht und H&​ouml;​flichkeit,​ mit Demut und Bereitschaft,​ Verantwortung zu teilen, R&​auml;​ume entstehen k&​ouml;​nnen,​ in denen sich Menschen von Gott her angesprochen f&​uuml;​hlen k&​ouml;​nnen. Dies dr&​uuml;​ckt sich durch Authentizit&​auml;​t,​ Gastfreundschaft,​ Sorge um die in der Mitte und am Rand Stehenden Menschen sowie den Mut zum klaren Wort und zum sp&​uuml;​rbaren Engagement aus. Er schloss seine Predigt mit dem Gru&​szlig;​ des Hl. Franziskus &​bdquo;​pace e bene&​ldquo;​ &ndash; Friede und Gutes &​ndash;,​ der den Charakter der franziskanischen Sendung gut zusammenfasst,​ und dankte den Br&​uuml;​dern im Konvent und allen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Bildungshaus und in der Pfarrgemeinde ganz herzlich. ​ <br /> Er bezog sich dabei auf einen Text des Hl. Franziskus, den &​bdquo;​Spiegel der Vollkommenheit&​ldquo;​. Dort benennt Franziskus die St&​auml;​rken der einzelnen Br&​uuml;​der,​ aber nur im Zusammenspiel all dieser Kr&​auml;​fte w&​auml;​chst eine Gemeinschaft in Richtung Vollkommenheit,​ indem jeder Bruder seine ihm von Gott gegebenen Talente entfaltet und so zu einem glaubw&​uuml;​rdigen Zeugnis f&​uuml;​r das Reich Gottes beitr&​auml;​gt. Mit dieser Zusammenschau von Tugenden ermutigte der Weihbischof die anwesenden Br&​uuml;​der,​ aber auch alle, die sich den Franziskanern verbunden f&​uuml;​hlen,​ mit ihnen leben und arbeiten. Die Arbeit der Franziskaner zeichne sich dadurch aus, dass im Zusammenleben mit den Menschen, im H&​ouml;​ren auf ihr Wort und auf das Wort Gottes, getragen von Ehrfurcht und H&​ouml;​flichkeit,​ mit Demut und Bereitschaft,​ Verantwortung zu teilen, R&​auml;​ume entstehen k&​ouml;​nnen,​ in denen sich Menschen von Gott her angesprochen f&​uuml;​hlen k&​ouml;​nnen. Dies dr&​uuml;​ckt sich durch Authentizit&​auml;​t,​ Gastfreundschaft,​ Sorge um die in der Mitte und am Rand Stehenden Menschen sowie den Mut zum klaren Wort und zum sp&​uuml;​rbaren Engagement aus. Er schloss seine Predigt mit dem Gru&​szlig;​ des Hl. Franziskus &​bdquo;​pace e bene&​ldquo;​ &ndash; Friede und Gutes &​ndash;,​ der den Charakter der franziskanischen Sendung gut zusammenfasst,​ und dankte den Br&​uuml;​dern im Konvent und allen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Bildungshaus und in der Pfarrgemeinde ganz herzlich. ​ <br />
 <br /> <br />
-<img src="/​seiten/​userfiles/​Ohrbeck2018-12.gif"​ width="​400"​ height="​267" alt="" /><br />+<img src="/​seiten/​userfiles/​Ohrbeck2018-12.gif" alt="" width="​400"​ height="​267"​ /><br />
 <font size="​1">​(Fotonachweis:​ Thomas Osterfeld)<​br /> <font size="​1">​(Fotonachweis:​ Thomas Osterfeld)<​br />
 </​font><​br /> </​font><​br />
 Doch damit war das Fest noch nicht zu Ende. Nach dem Festgottesdienst waren alle zu einem Emp-fang ins Pfarrheim und zu einem Fest der Begegnung eingeladen. Dort wurde der Dank der Menschen f&​uuml;​r die 100j&​auml;​hrige Pr&​auml;​senz der Franziskaner in Holzhausen sp&​uuml;​rbar. So hie&​szlig;​ es zum Beispiel: Unsere Franziskaner sind immer mittendrin und dabei. Sie sind ein Gewinn f&​uuml;​r Holzhausen und ganz Georgsmarienh&​uuml;​tte,​ weil sie ein Teil unseres Lebens sind. Dieser Dank wurde durch den Provinzialminister auch zur&​uuml;​ckgegeben:​ So dankte er den Menschen vor Ort, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Bildungshaus und Pfarrei und auch dem Bistum f&​uuml;​r die gro&​szlig;​e Unterst&​uuml;​tzung und Wertsch&​auml;​tzung. Au&​szlig;​erdem habe er festgestellt,​ dass es den sogenannten &​bdquo;​Ohrbeck-Virus&​ldquo;​ gibt. Br&​uuml;​der,​ die einmal hier waren, kommen gerne wieder hierher zur&​uuml;​ck. <br /> Doch damit war das Fest noch nicht zu Ende. Nach dem Festgottesdienst waren alle zu einem Emp-fang ins Pfarrheim und zu einem Fest der Begegnung eingeladen. Dort wurde der Dank der Menschen f&​uuml;​r die 100j&​auml;​hrige Pr&​auml;​senz der Franziskaner in Holzhausen sp&​uuml;​rbar. So hie&​szlig;​ es zum Beispiel: Unsere Franziskaner sind immer mittendrin und dabei. Sie sind ein Gewinn f&​uuml;​r Holzhausen und ganz Georgsmarienh&​uuml;​tte,​ weil sie ein Teil unseres Lebens sind. Dieser Dank wurde durch den Provinzialminister auch zur&​uuml;​ckgegeben:​ So dankte er den Menschen vor Ort, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Bildungshaus und Pfarrei und auch dem Bistum f&​uuml;​r die gro&​szlig;​e Unterst&​uuml;​tzung und Wertsch&​auml;​tzung. Au&​szlig;​erdem habe er festgestellt,​ dass es den sogenannten &​bdquo;​Ohrbeck-Virus&​ldquo;​ gibt. Br&​uuml;​der,​ die einmal hier waren, kommen gerne wieder hierher zur&​uuml;​ck. <br />
 <br /> <br />
-<img src="/​seiten/​userfiles/​Ohrbeck2018-13.gif"​ width="​400"​ height="​600" alt="" /><br />+<img src="/​seiten/​userfiles/​Ohrbeck2018-13.gif" alt="" width="​400"​ height="​600"​ /><br />
 <font size="​1">​(Fotonachweis:​ Thomnas Osterfeld)<​br /> <font size="​1">​(Fotonachweis:​ Thomnas Osterfeld)<​br />
 </​font><​br /> </​font><​br />
 Der Abend ging nach den Gru&​szlig;​worten bei Kreuzberger Bier und Engelberger Wein, Bratwurst und Pommes noch lange und vor allem fr&​ouml;​hlich und in geselliger Runde weiter. ​  Am Sonntag folgte das Pfarrfest, an dem sich die Br&​uuml;​der mit Konvent-, Glocken-, Orgel- und Sakristeif&​uuml;​hrungen beteiligten. <br /> Der Abend ging nach den Gru&​szlig;​worten bei Kreuzberger Bier und Engelberger Wein, Bratwurst und Pommes noch lange und vor allem fr&​ouml;​hlich und in geselliger Runde weiter. ​  Am Sonntag folgte das Pfarrfest, an dem sich die Br&​uuml;​der mit Konvent-, Glocken-, Orgel- und Sakristeif&​uuml;​hrungen beteiligten. <br />
 <br /> <br />
-<img src="/​seiten/​userfiles/​Ohrbeck2018-14.gif"​ width="​400"​ height="​267" alt="" /><br />+<img src="/​seiten/​userfiles/​Ohrbeck2018-14.gif" alt="" width="​400"​ height="​267"​ /><br />
 <font size="​1">​(Fotonachweis:​ Thomas Osterfeld)</​font><​br /> <font size="​1">​(Fotonachweis:​ Thomas Osterfeld)</​font><​br />
 <br /> <br />
Zeile 48: Zeile 48:
 Br. Johannes Roth</​div>​ Br. Johannes Roth</​div>​
 <hr width="​100%"​ size="​2"​ /> <hr width="​100%"​ size="​2"​ />
-<div class="​linkfeld"><​font size="​1"><​font color="#​993300"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​font></​font></​div></​html>​+<div class="​linkfeld"><​font size="​1"><​font color="#​993300"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite_archiv01">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​font></​font></​div></​html>​
Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 29.12.2018 12:06