Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

startseite_16_frauenordenoesterreich [d.m.Y H:i]
federbusch
startseite_16_frauenordenoesterreich [d.m.Y H:i]
Zeile 1: Zeile 1:
-<​html><​br /> +
-<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​ +
-<div class="​ueberschrift_1">​50 Jahre Vereinigung der Frauenorden &​Ouml;​sterreichs</​div>​ +
-<div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​Vom 28.-30. April 2016 finden die Festivit&​auml;​ten anl&​auml;​sslich &​bdquo;​50 Jahre Vereinigung der Frauenorden &​Ouml;​sterreichs&​ldquo;​ in Innsbruck statt. <br /> +
-<br /> +
-Dazu z&​auml;​hlen die Pr&​auml;​sentation des Buches &​bdquo;​Ein bisserl fromm waren wir auch&​ldquo;,​ ein Studientag mit Fachvortr&​auml;​gen und Workshops, ein Festkonzert sowie ein Festvortrag und eine Festliturgie.</​div>​ +
-<br /> +
-<br /> +
-<div class="​normaler_text"><​strong><​font color="#​993300">​50 Jahre Vereinigung der Frauenorden &​Ouml;​sterreichs </​font></​strong><​br /> +
-<br /> +
-Die Vereinigung der Frauenorden &​Ouml;​sterreichs wurde als Zusammenschluss der h&​ouml;​heren Oberinnen der &​ouml;​sterreichischen Frauenorden im Jahr 1966 von der Religiosenkongregation kanonisch errichtet. Ihre Mitglieder sind die h&​ouml;​heren Oberinnen, Leiterinnen oder Delegierten jener Frauenorden,​ die wenigstens eine Niederlassung in &​Ouml;​sterreich haben. Derzeit sind es 105 Mitglieder. Hauptthemen heute sind ein ungeschminkter Blick auf die reale Situation und zuk&​uuml;​nftige Entwicklungen. Das 50-Jahr-Jubil&​auml;​um wird in Innsbruck gefeiert.<​br /> +
-<br /> +
-<​strong><​font color="#​993300">​Programm </​font></​strong><​br /> +
-<br /> +
-<img width="​400"​ height="​225"​ alt=""​ src="/​seiten/​userfiles/​Logo-&​Ouml;​sterreich-Frauenorden-Jubil&​auml;​um-quer.jpg"​ /><br /> +
-<br /> +
-<font color="#​993300">​28. April  </​font><​br /> +
-Feierliche Er&​ouml;​ffnung mit <font color="#​993300">​Pr&​auml;​sentation des Buchs &​bdquo;​Ein bisserl fromm waren wir auch&​ldquo;</​font>​ zum Oral History Projekt &​bdquo;​Erfahrungskraft Ordensfrauen&​ldquo;​ in der Aula des Mutterhauses der Barmherzigen Schwestern, Rennweg 40, 6020 Innsbruck <br /> +
-<br /> +
-<font color="#​993300">​29. April </​font><​br /> +
-9:30 Uhr <font color="#​993300">​Studientag mit Fachvortr&​auml;​gen und Workshops</​font>​ im Haus Marillac, Sennstr. 3, 6020 Innsbruck <br /> +
-<br /> +
-Die drei Frauen <font color="#​FF6600">​Sr. Martha Zechmeister</​font>,​ <font color="#​FF6600">​Sr. Katharina Ganz</​font>​ und <font color="#​FF6600">​Helga Penz</​font>​ werden die inhaltlichen Impulse in Innsbruck beim Jubil&​auml;​umsfest von 28. &ndash; 30. April 2016 in Innsbruck setzen. &​bdquo;​Erneuerung und Aufbruch&​ldquo;​ werden die Vortr&​auml;​ge pr&​auml;​gen. <br /> +
-<br /> +
-<font color="#​993300">&​bdquo;​Einfach menschlich &ndash; so wie Jesus&​ldquo;</​font>​ titelt der Vortrag der in El Salvador und international t&​auml;​tigen Ordensfrau <font color="#​FF6600">​Sr. Martha Zechmeister</​font>​. &​bdquo;​Ich versuche zusammenzufassen,​ was mir nach fast 40 Jahren Ordensleben wesentlich geworden und geblieben ​ ist: &​quot;​Mensch werden&​quot;,​ inspiriert von einem Wort Leonardo Boffs: ​ &​ldquo;​As&​iacute;​ de humano s&​oacute;​lo puede ser Dios&​rdquo;​( So menschlich kann nur Gott sein). Und das in einer Welt, die genauso ist, wie die unsere.&​ldquo; ​ Sie hat in ihrem Leben immer den realen Weg der Nachfolge als Ordensfrau gesucht und sich mit der Verb&​uuml;​rgerlichung auseinandergesetzt. Gerade wer Jesus nachfolgt, verwirklicht ​ nicht in erster Linie eine moralische und asketische Lebensweise,​ sondern wird f&​auml;​hig,​ menschlicher und vitaler zu werden. Der Vortrag beginnt am <font color="#​0000FF">​Samstag,​ 30. April 2016 um 10.30 Uhr</​font>​. <br /> +
-<br /> +
-<font color="#​993300">&​bdquo;​Wir m&​uuml;​ssen in Ruhe &​uuml;​ber die brennenden Fragen sprechen k&​ouml;​nnen&​ldquo;</​font>​. So hei&​szlig;​t der Vortrag der Historikerin und Leiterin des Bereiches ​ &​bdquo;​Kultur und Dokumentation&​ldquo;​ der Ordensgemeinschaften &​Ouml;​sterreich <font color="#​FF6600">​Helga Penz</​font>​ &​uuml;​ber die Gr&​uuml;​ndung der Vereinigung der Frauenorden vor 50 Jahren &​bdquo;​Erstmals wurden die Dokumente aus der Gr&​uuml;​ndungszeit ​ ausgewertet. Den Schwerpunkt werde ich auf die Vorgeschichte bis zur kanonischen Errichtung 1966 legen&​ldquo;​. ​ Helga Penz sieht mit der Gr&​uuml;​ndung der Vereinigung der Frauenorden das Ziel verbunden, &​bdquo;​eine gemeinsame Erneuerung des Ordenslebens voranzubringen&​ldquo;​. ​ Mit diesem Vortrag beginnt am <font color="#​0000FF">​Freitag</​font>​ die Tagung um <font color="#​0000FF">​9.30 Uhr</​font>​.<​br /> +
-<br /> +
-<font color="#​993300">&​bdquo;​Frei und unumschr&​auml;​nkt muss ich handeln k&​ouml;​nnen,​ sonst wird alles nichts&​ldquo;</​font>​ wird im Vortrag der jungen Generaloberin der Dienerinnen von der heiligen Kindheit Jesu in W&​uuml;​rzburg <font color="#​FF6600">​Sr. Katharina Ganz</​font>​ thematisch aufgearbeitet. Sie wird anhand der Ordensgr&​uuml;​nderin &​uuml;​ber &​bdquo;​pastoraltheologische Impulse f&​uuml;​r ein widerst&​auml;​ndiges Ordensleben&​ldquo;​ referieren. Ganz hat Erfahrungen als Sozialp&​auml;​dagogin,​ ist in der Frauenarbeit t&​auml;​tig. Sie leitete das ordenseigene Bildungshaus und war f&​uuml;​r die &​Ouml;​ffentlichkeitsarbeit zust&​auml;​ndig. Seit 2013 ist die 45-J&​auml;​hrige Generaloberin. Der Vortrag beginnt am <font color="#​0000FF">​Freitag um 11.15 Uhr</​font>​. <br /> +
-<br /> +
-In den nachmitt&​auml;​glichen <font color="#​993300">​Workshops</​font>​ werden die <font color="#​993300">&​bdquo;​zehn Themenknoten der Ordensfrauen&​ldquo;</​font>​ erarbeitet und behandelt.<​br /> +
-<br /> +
-Die Themenstellungen sind: <font color="#​993300">&​bdquo;​Ordensfrauen als Mystikerinnen im Einsatz f&​uuml;​r Menschen und Welt</​font>&​quot;​ mit <font color="#​FF6600">​Sr. Giseal Borges</​font>​. <br /> +
-<font color="#​FF6600">​Sr. Carmen Gracner</​font>​ von den Karmelitinnen in Innsbruck wird das Thema <font color="#​993300">&​bdquo;​Meine Seele &ndash; eine Burg&​ldquo;</​font>​ bearbeiten. Dieser Workshop ist im Kloster der Karmelitinnen. <br /> +
-<font color="#​993300">&​bdquo;​Die St&​auml;​rke der Frauen ist gr&​ouml;&​szlig;​er als sie selbst es vermuten&​ldquo;</​font>​ wird durch <font color="#​FF6600">​Ingeborg Sch&​ouml;​dl</​font>​ und <font color="#​FF6600">​Sr. Beate Glania </​font>​auf zweifache Weise bearbeitet. <br /> +
-<font color="#​FF6600">​Sr. Judith Tappeiner</​font>​ und <font color="#​FF6600">​Sr. Maria Hoffman</​font>​ sp&​uuml;​ren der <font color="#​993300">​Begleitkompetenz von Ordensfrauen</​font>​ nach. <font color="#​993300">&​bdquo;​(Zwangs)Prostitution und Menschenhandel&​ldquo;</​font>​ sind das Thema der Leiterin des Schutzhauses in Wien <font color="#​FF6600">​Sr. Anna Mayrhofer</​font>​. <font color="#​FF6600"><​br /> +
-Sr. Silke Mallmann</​font>​ aus K&​auml;​rnten geht den <font color="#​993300">&​bdquo;​Menschenrechten in Pflege und Betreuung&​ldquo;</​font>​ nach. <br /> +
-Die Kunstexpertin <font color="#​993300">​Martina Gelsinger</​font>​ setzt in ihrem Workshop auf die <font color="#​993300">&​bdquo;​Begegnung mit der Gegenwart&​ldquo;</​font>​. <br /> +
-<font color="#​993300">&​bdquo;​Futurum und Adventus&​ldquo;</​font>​ werden bei <font color="#​FF6600">​Sr. Ruth Pucher</​font>​ und <font color="#​FF6600">​Sr. Nathanaela Gmoser</​font>​ gut unterschieden. <br /> +
-<font color="#​993300">&​bdquo;​Interreligi&​ouml;​ser Dialog&​ldquo;</​font>​ steht ganz praktisch &​uuml;​ber dem Workshop von <font color="#​FF6600">​Sr. Karin Kuttner</​font>​ und <font color="#​FF6600">​Amani Abuzhahra</​font>​. <br /> +
-Ganz &​auml;​hnlich angesiedelt ist der Workshop mit <font color="#​FF6600">​Sr. Katharina Franz</​font>​ <font color="#​993300">&​bdquo;​Es gibt keine Fremden. Es gibt nur Menschen.&​ldquo;</​font>​ <br /> +
-<br /> +
-19:30 Uhr <font color="#​993300">​Festkonzert</​font>​ mit dem <font color="#​FF6600">​Vokalensemble LALA</​font>​ und der Pianistin <font color="#​FF6600">​Sr. Joanna Jimin Lee</​font>​ im Kongresssaal Innsbruck <br /> +
-<br /> +
-30. April <br /> +
-9:30 Uhr <font color="#​993300">​Festvortrag</​font>​ von <font color="#​FF6600">​Martha Zechmeister CJ</​font>​ und <font color="#​993300">​Festliturgie</​font>​ in der Kirche Saggen, Erzherzog-Eugen-Str. 8, Innsbruck <br /> +
-<br /> +
-N&​auml;​here Informationen unter: <a href="​http://​www.ordensgemeinschaften.at/​ordensfrauen">​www.ordensgemeinschaften.at/​ordensfrauen</​a>​ <br /> +
-<br /> +
-Quelle: <a href="​http://​www.ordensgemeinschaften.at/​2586-der-inhaltliche-fokus-des-jubilaeumsfestes-der-frauenorden-liegt-auf-erneuerung-und-aufbruch ">​www.ordensgemeinschaften.at </​a></​div>​ +
-<​strong><​br /> +
-<hr width="​100%"​ size="​2"​ /> +
-<div class="​linkfeld"><​font size="​1"><​font color="#​993300"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​font></​font></​div>​ +
-</​strong></​html>​+
Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:36