Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
startseite_15_religionsdialog [d.m.Y H:i]
federbusch angelegt
startseite_15_religionsdialog [d.m.Y H:i] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 <​html><​br /> <​html><​br />
-<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​+<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite_archiv01"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​
 <div class="​ueberschrift_1">​Populismus und Intoleranz entgegentreten!</​div>​ <div class="​ueberschrift_1">​Populismus und Intoleranz entgegentreten!</​div>​
 <div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​Auf Anregung der &​quot;​franziskanischen Initiative 1219. Religions- und Kulturdialog&​quot;​ haben &​uuml;​ber 120 Menschen verschiedener Religionszugeh&​ouml;​rigkeit - darunter Christen, Muslime, Juden, Sikhs, Buddhisten, Hindus - und Weltanschauungen eine Stellungnahme gegen Populismus und Intoleranz unterzeichnet. Auch Franziskanerbr&​uuml;​der unterst&​uuml;​tzen das Anliegen.</​div>​ <div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​Auf Anregung der &​quot;​franziskanischen Initiative 1219. Religions- und Kulturdialog&​quot;​ haben &​uuml;​ber 120 Menschen verschiedener Religionszugeh&​ouml;​rigkeit - darunter Christen, Muslime, Juden, Sikhs, Buddhisten, Hindus - und Weltanschauungen eine Stellungnahme gegen Populismus und Intoleranz unterzeichnet. Auch Franziskanerbr&​uuml;​der unterst&​uuml;​tzen das Anliegen.</​div>​
 <br /> <br />
 <br /> <br />
-<div class="​normaler_text"><​img width="​150"​ height="​75"​ src="/​seiten/​userfiles/​Logo-1219-eV(1).jpg" class="​bild_links"​ alt="" />Mit dieser Stellungnahme reagieren die Unterzeichnerinnen und Unterzeichner auf die Demonstrationen der PEGIDA. <br />+<div class="​normaler_text"><​img width="​150"​ height="​75" alt=""​ class="​bild_links" src="/​seiten/​userfiles/​Logo-1219-eV(1).jpg"​ />Mit dieser Stellungnahme reagieren die Unterzeichnerinnen und Unterzeichner auf die Demonstrationen der PEGIDA. <br />
 In dieser Stellungnahme wird betont, dass der Zulauf zu Demonstrationen gegen den Islam und zunehmende Fremdenfeindlichkeit mit Sorge beobachtet wird. Die Stellungnahme warnt vor einer Versch&​auml;​rfung des gesellschaftlichen Klimas gegen Angeh&​ouml;​rige von Religionsgemeinschaften und Menschen, die in unserem Land Schutz suchen und bef&​uuml;​rchtet eine zunehmende Gewaltbereitschaft. ​ 120  Menschen unterst&​uuml;​tzen die Stellungnahme inzwischen! ​ <br /> In dieser Stellungnahme wird betont, dass der Zulauf zu Demonstrationen gegen den Islam und zunehmende Fremdenfeindlichkeit mit Sorge beobachtet wird. Die Stellungnahme warnt vor einer Versch&​auml;​rfung des gesellschaftlichen Klimas gegen Angeh&​ouml;​rige von Religionsgemeinschaften und Menschen, die in unserem Land Schutz suchen und bef&​uuml;​rchtet eine zunehmende Gewaltbereitschaft. ​ 120  Menschen unterst&​uuml;​tzen die Stellungnahme inzwischen! ​ <br />
 <br /> <br />
-<img width="​150"​ height="​75"​ src="/​seiten/​userfiles/​Logo-1219-Frieden.jpg" class="​bild_links"​ alt="" />Mit der Stellungnahme,​ der am 17.12.2014 ver&​ouml;​ffentlicht wurde, sprechen sich inzwischen &​uuml;​ber 120 Menschen unterschiedlicher Religionszugeh&​ouml;​rigkeit und auch Nichtgl&​auml;​ubige daf&​uuml;​r aus, Populismus und Fremdenfeindlichkeit energisch entgegenzutreten und sich sch&​uuml;​tzend vor bedrohte Menschen zu stellen. Sie betonen, dass Religionen Frieden und Gutes wollen und dass Menschen, die im Namen von Religion zu Hass und Gewalt aufrufen, nicht im Sinne ihrer Religion handeln, sondern eigene machtpolitische,​ &​ouml;​konomische und unmenschliche Ziele verfolgen. Die Mitglieder der beiden interreligi&​ouml;​sen Gremien fordern die Entscheidungstr&​auml;​ger in Politik, Religionen und Gesellschaft dazu auf, darauf immer wieder zu hinzuweisen. ​ <br />+<img width="​150"​ height="​75" alt=""​ class="​bild_links" src="/​seiten/​userfiles/​Logo-1219-Frieden.jpg"​ />Mit der Stellungnahme,​ der am 17.12.2014 ver&​ouml;​ffentlicht wurde, sprechen sich inzwischen &​uuml;​ber 120 Menschen unterschiedlicher Religionszugeh&​ouml;​rigkeit und auch Nichtgl&​auml;​ubige daf&​uuml;​r aus, Populismus und Fremdenfeindlichkeit energisch entgegenzutreten und sich sch&​uuml;​tzend vor bedrohte Menschen zu stellen. Sie betonen, dass Religionen Frieden und Gutes wollen und dass Menschen, die im Namen von Religion zu Hass und Gewalt aufrufen, nicht im Sinne ihrer Religion handeln, sondern eigene machtpolitische,​ &​ouml;​konomische und unmenschliche Ziele verfolgen. Die Mitglieder der beiden interreligi&​ouml;​sen Gremien fordern die Entscheidungstr&​auml;​ger in Politik, Religionen und Gesellschaft dazu auf, darauf immer wieder zu hinzuweisen. ​ <br />
 <br /> <br />
 Sehr nachdr&​uuml;​cklich weist der Aufruf darauf hin, dass das Grundgesetz Menschenrechte und Religionsfreiheit garantiere. Dies sei ein hohes Gut. Die im Berliner Forum der Religionen und an der Langen Nacht der Religionen teilnehmenden Religionsgemeinschaften und Initiativen setzten sich darum f&​uuml;​r ein gleichberechtigtes und solidarisches Zusammenleben ein.  <br /> Sehr nachdr&​uuml;​cklich weist der Aufruf darauf hin, dass das Grundgesetz Menschenrechte und Religionsfreiheit garantiere. Dies sei ein hohes Gut. Die im Berliner Forum der Religionen und an der Langen Nacht der Religionen teilnehmenden Religionsgemeinschaften und Initiativen setzten sich darum f&​uuml;​r ein gleichberechtigtes und solidarisches Zusammenleben ein.  <br />
Zeile 20: Zeile 20:
 <br /> <br />
 <hr width="​100%"​ size="​2"​ /> <hr width="​100%"​ size="​2"​ />
-<div class="​linkfeld"><​font size="​1"><​font color="#​993300"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​font></​font></​div></​html>​+<div class="​linkfeld"><​font size="​1"><​font color="#​993300"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite_archiv01">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​font></​font></​div></​html>​
Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:36