Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

startseite_15_ewigeprofessoberzell [d.m.Y H:i]
federbusch angelegt
startseite_15_ewigeprofessoberzell [d.m.Y H:i]
Zeile 1: Zeile 1:
-<​html><​br /> +
-<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​ +
-<div class="​ueberschrift_1">​Ewige Profess in Reute und Oberzell</​div>​ +
-<div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​Freude in franziskanischen Gemeinschaften:​ Am 08. Dezember 2014 legte Sr. M. Franziska in Reute ihre Ewige Profess ab, am 06. Januar 2015 Sr. Juliana Seelmann ihr Versprechen auf Lebenszeit in Oberzell. Beide haben sich entschieden,​ f&​uuml;​r ihr ganzes Leben &​bdquo;​Regel und Leben der Br&​uuml;​der und Schwestern des hl. Franziskus&​ldquo;​ im Leben nach dem Evangelium und der Lebensform der jeweiligen Gemeinschaft zu gestalten.</​div>​ +
-<br /> +
-<br /> +
-<div class="​normaler_text"><​strong><​font color="#​993300">​Ewige Profess in Reute</​font></​strong><​br /> +
-<br /> +
-Am 08. Dezember 2014 versprach <font color="#​FF6600">​Sr. M. Franziska</​font>​ in Reute ihre Profess auf Lebenszeit. Nach den Jahren der Ordensausbildung,​ in denen Sr. M. Franziska die vielf&​auml;​ltigen Aufgaben und Bereiche der Ordensgemeinschaft kennenlernte und nat&​uuml;​rlich auch schon mitgestaltet hat, hat sich Sr. M. Franziska entschieden f&​uuml;​r ihr ganzes Leben &​bdquo;​Regel und Leben der Br&​uuml;​der und Schwestern des hl. Franziskus&​ldquo;​ im Leben nach dem Evangelium und unserer Lebensform zu leben.<​br /> +
-<br /> +
-<img width="​400"​ height="​600"​ src="/​seiten/​userfiles/​Reute-EwigeProfess2015-Professin.jpg"​ alt=""​ /><br /> +
-<br /> +
-Nachdem Generaloberin Sr. Erika M. Sr. Franziska mit Namen aufgerufen und Sr. M. Franziska ihre Bereitschaft und Bitte gesprochen hat, folgt die Befragung durch Sr. Erika M., u.a. &​quot;​Willst du in allem Gott suchen, den Fu&​szlig;​spuren unseres Herrn Jesus Christus nachfolgen und das Evangelium leben?&​quot;​ oder &​quot;​Willst du nach unserer Lebensform in wacher Verantwortung mit deinen Schwestern leben und die Treue halten in guten und b&​ouml;​sen Tagen?&​quot;​ Die Antwort der Professin lautet jeweils: &​quot;​Ja,​ ich will.&​quot;​ <br /> +
-<br /> +
-<img width="​400"​ height="​267"​ src="/​seiten/​userfiles/​Reute-EwigeProfess2014-Professablegung.jpg"​ alt=""​ /><br /> +
-<br /> +
-Gebet zum Segnen des Ringes: Allm&​auml;​chtiger,​ g&​uuml;​tiger Gott. Du allein bist ohne Anfang und ohne Ende; du bist ewig und vollkommen. Wir bitten dich: Segne diesen Ring. Sr. M. Franziska, die ihn tragen wird, sei er Zeichen deiner Treue und st&​auml;​ndige Erinnerung an ihre Verbundenheit mit dir. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.<​br /> +
-<br /> +
-<img width="​400"​ height="​267"​ src="/​seiten/​userfiles/​Reute-EwigeProfess2015-Ring.jpg"​ alt=""​ /><br /> +
-<br /> +
-Quelle: <a href="​http://​www.kloster-reute.de/​1485.0.html">​www.kloster-reute.de</​a><​br /> +
-<br /> +
-<​strong><​font color="#​993300"><​br /> +
-Ewige Profess in Oberzell<​br /> +
-</​font></​strong><​br /> +
-Antonia Wehr, die Gr&​uuml;​nderin der Oberzeller Franziskanerinnen pflegte eine besondere Spiritualit&​auml;​t der Menschwerdung Gottes. Von daher passt es gut, eine Ewige Profess am 06. Januar, dem Fest der Erscheinung des Herrn, zu feiern. <br /> +
-<br /> +
-<img width="​150"​ height="​228"​ src="/​seiten/​userfiles/​Oberzell-EwigeProfess2015-3-kl(1).gif"​ class="​bild_links"​ alt=""​ />Nach knapp acht Jahren seit der letzten Ewigen Profess freuten sich die Schwestern am 06. Januar 2015 &​uuml;​ber das Versprechen auf Lebenszeit von <font color="#​FF6600">​Sr. Juliana Seelmann</​font>​. Vor ihrem Ordenseintritt hat sie ein Jahr in S&​uuml;​dafrika verbracht. Der Festgottesdienst war daher gepr&​auml;​gt durch afrikanische Lieder, vorgetragen vom Missiochor und dem Trommelhaus W&​uuml;​rzburg. <br /> +
-<br /> +
-In der Predigt klang die Wichtigkeit des Wegmotivs und der Suche an. Wie die Weisen, wie die Magier sei auch Sr. Juliana eine Sinn-Sucherin. W&​auml;​hrend manche heute in Traditionen und beim Alten verharren wollen, l&​auml;​sst sich Gott im Aufbruch und Unterwegssein finden. Der Prediger spielte dabei auf die Arbeitsstelle der Professin an: Sr. Juliana arbeitet &​uuml;​ber die Missions&​auml;​rztliche Klinik in der Gemeinschaftsunterkunft f&​uuml;​r Asylbewerber in W&​uuml;​rzburg. W&​auml;​hrend die Sterndeuter sich freiwillig auf den Weg machen, tun es die Fl&​uuml;​chtlinge gezwungenerma&​szlig;​en. Sie sind &​bdquo;​Sch&​auml;​tze&​ldquo;,​ bringen aber auch viele Wunden mit. Mit beidem d&​uuml;​rfen wir vor Gott kommen. <br /> +
-<br /> +
-Nach der Ansprache legte Sr. Juliana ihre Profess in die H&​auml;​nde der Generaloberin Sr. Katharina Ganz ab und wurde von den anwesenden Mitschwestern begl&​uuml;​ckw&​uuml;​nscht.</​div>​ +
-<br /> +
-<hr width="​100%"​ size="​2"​ /> +
-<div class="​linkfeld"><​font size="​1"><​font color="#​993300"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​font></​font></​div></​html>​+
Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:36