Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

startseite_15_dillingenmattenkapitel [d.m.Y H:i]
federbusch angelegt
startseite_15_dillingenmattenkapitel [d.m.Y H:i]
Zeile 1: Zeile 1:
-<​html><​br /> +
-<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​ +
-<div class="​ueberschrift_1">​Gutes Leben f&​uuml;​r alle</​div>​ +
-<div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​Vom 4.-7. Juni 2015 hielten die Dillinger Franziskanerinnen der Provinz Bamberg ein Mattenkapitel. Die Schwestern widmeten sich dem Thema &​bdquo;​Gutes Leben f&​uuml;​r alle&​ldquo;​. Was hei&​szlig;​t gutes Leben f&​uuml;​r mich als Mitglied einer Ordensgemeinschaft?​ <br /> +
-<br /> +
-Ein Schwerpunkt bildete die Verantwortung f&​uuml;​r die Sch&​ouml;​pfung mit einer kritischen Hinterfragung der Konsumgewohnheiten mit Blick auf die Auswirkungen auf Umwelt und Klima.</​div>​ +
-<br /> +
-<br /> +
-<div class="​normaler_text"><​strong><​font color="#​993300">​Mattenkapitel der Dillinger Franziskanerinnen in der Provinz Bamberg ​ </​font></​strong><​br /> +
-<br /> +
-Vom Abend des Fronleichnamstags bis zum Sonntagmorgen trafen sich insgesamt 80 Schwestern im Montanahaus,​ um &​bdquo;​Gutes Leben f&​uuml;​r alle&​ldquo;​ miteinander zu bedenken. <br /> +
-<br /> +
-<img width="​400"​ height="​267"​ alt=""​ src="/​seiten/​userfiles/​Dillingen-MK1.gif"​ /><br /> +
-<br /> +
-<font color="#​FF6600">​P. Heribert Arens OFM</​font>,​ Vierzehnheiligen,​ hielt das Auftaktreferat,​ in dem er der Frage nachging: Was hei&​szlig;​t gutes Leben f&​uuml;​r mich als Mitglied einer Ordensgemeinschaft? ​ Hier einige Impulse aus seinem Referat: <br /> +
-- Dieses Leben ist ein gutes Leben, wenn ich mich von der Freiheit, die mir die Gel&​uuml;​bde erm&​ouml;​glichen,​ in die Pflicht nehmen lasse, wenn ich mich &​ouml;​ffne f&​uuml;​r die Menschen um mich, besonders f&​uuml;​r die, die durch das Netz der Liebe fallen.<​br /> +
-- Dieses Leben ist ein gutes Leben, wenn wir eine &​bdquo;​H&​ouml;​rgemeinschaft&​ldquo;​ (Bernhard Holter) sind, die gemeinsam versucht, den Willen Gottes zu ersp&​uuml;​ren,​ seine Zeichen zu verstehen, die miteinander um die Wahrheit ringt. Dazu brauchen wir eine kontemplative Lebenshaltung. <br /> +
-- Diese Leben ist ein gutes Leben, wenn es gelingt, alles, was geschieht, unter dem Leitwort zu deuten: &​bdquo;​Alles ist Heilgeschichte.&​ldquo;​ <br /> +
-- Dieses Leben ist ein gutes Leben, wenn wir den Kreis nicht zu klein ziehen, wenn unsere Themen nicht nur um uns selber kreisen, wenn die Schicksale von Menschen uns ber&​uuml;​hren. <br /> +
-<br /> +
-<img width="​400"​ height="​289"​ alt=""​ src="/​seiten/​userfiles/​Dillingen-MK2.gif"​ /><br /> +
-<br /> +
-In Gruppengespr&​auml;​chen vertieften die Schwestern die Anregungen und suchten nach Parallelen im eigenen Leben. Jede Gruppe brachte einen wesentlichen Gedanken aus ihrem Gespr&​auml;​ch in die Eucharistiefeier ein, der P. Heribert in seiner schlichten, br&​uuml;​derlichen,​ ermutigenden Art und Weise vorstand. <br /> +
-<br /> +
-<img width="​400"​ height="​267"​ alt=""​ src="/​seiten/​userfiles/​Dillingen-MK3.gif"​ /><br /> +
-<br /> +
-Eine Einheit gab es auch, um die gegenw&​auml;​rtige Situation der Provinz in den Blick zu nehmen. Hierzu gab es Informationen der Provinzleitung und anschlie&​szlig;​ende Gruppenarbeit. ​  <​br /> +
-<br /> +
-<img width="​400"​ height="​319"​ alt=""​ src="/​seiten/​userfiles/​Dillingen-MK4.gif"​ /><br /> +
-<br /> +
-Besonderer Schwerpunkt dieses Mattenkapitels war unsere Verantwortung f&​uuml;​r die Sch&​ouml;​pfung. In einer sehr anschaulichen Ausstellung zu nachhaltigem Lebensstil gab es reichliche Informationen zu folgenden Themen: Fleisch- und Wurst, Kaffee, Kakao und Schokolade, Papier, Torf und Blumenerde, Blumen. ​ Bei all den Themen ging es um Auswirkungen unseres Konsums auf Umwelt und Klima und/oder um die Produktionsbedingungen f&​uuml;​r die Menschen in den L&​auml;​ndern des S&​uuml;​dens und Alternativen aus fairem Handel und nachhaltiger Produktion &ndash; eben um gutes Leben f&​uuml;​r alle. Jede Schwester konnte an einer &​Uuml;​bersicht zu den genannten Themen drei &​bdquo;​Stimmen&​ldquo;​ vergeben, wof&​uuml;​r sich die Provinz in einem ersten Schritt selbst verpflichten will. Das Ergebnis war und ist erfreulich! ​ <br /> +
-<br /> +
-<img width="​400"​ height="​325"​ alt=""​ src="/​seiten/​userfiles/​Dillingen-MK6.gif"​ /><br /> +
-<br /> +
-Auf der Suche nach gutem Leben war wohl auch der Z&​ouml;​llner Zach&​auml;​us. Wahlweise im Schrift-gespr&​auml;​ch oder im Bibliolog setzten sich verschiedene Gruppen mit der vielschichtigen Perikope aus dem Lukasevangelium (Lk 19,1-16) auseinander. <br /> +
-<br /> +
-In den von Schwestern angebotenen Workshops hatten alle die M&​ouml;​glichkeit,​ sich &​uuml;​ber bestimmte Schwerpunkte des Rahmenthemas auszutauschen:​ <br /> +
-- Zuh&​ouml;​ren,​ hinh&​ouml;​ren,​ wegh&​ouml;​ren <br /> +
-&ndash; Gespr&​auml;​chskultur in unseren Konventen ​ <br /> +
-- Gutes Leben f&​uuml;​r alle auch im Alter  <br /> +
-- Armut in Deutschland ​ <br /> +
-- Fairer Handel <br /> +
-&ndash; Wie unsere Kleidung gemacht wird  <br /> +
-- Wer sind alle? Wie schaut gutes Leben aus?  <br /> +
-<br /> +
-<img width="​400"​ height="​563"​ alt=""​ src="/​seiten/​userfiles/​Dillingen-MK7.gif"​ /><br /> +
-<br /> +
-Bei einem &​bdquo;​indischen Abend&​ldquo;,​ mit Informationen &​uuml;​ber Indien und die indische Provinz, einem k&​ouml;​stlichen indischen Abendessen, mit indischer Musik und Tanz, kam auch etwas von der Internationalit&​auml;​t unserer Gemeinschaft zum Tragen.<​br /> +
-<br /> +
-<img width="​400"​ height="​278"​ alt=""​ src="/​seiten/​userfiles/​Dillingen-MK8.gif"​ /><br /> +
-<br /> +
-Mit dem Abschlussgottesdienst am Sonntag, zu dem der Provinzial der Karmeliten, <font color="#​FF6600">​P. Dieter Lankes OCarm.</​font>,​ Bamberg, eingeladen war, und dem Fr&​uuml;​hst&​uuml;​ck endete ein ermutigendes Mattenkapitel. <br /> +
-<br /> +
-Sr. Maria Uttenreuther / Sr. Pernela Schirmer</​div>​ +
-<​strong>​ <br /> +
-<hr width="​100%"​ size="​2"​ /> +
-<div class="​linkfeld"><​font size="​1"><​font color="#​993300"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​font></​font></​div>​ +
-</​strong></​html>​+
Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:36