zurück zur Übersicht 
Amtseinführung der neuen Generalleitung in Menzingen
Im Rahmen einer Eucharistiefeier in der Mutterhaus-kirche der Schwestern vom Heiligen Kreuz in Menzingen, Schweiz, wurde die neue Generalleitung am 12. Januar 2014 in ihr Amt eingeführt. Das neue Team der Generalleitung trägt die Verantwortung für Schwestern vom Heiligen Kreuz in 18 Ländern auf vier Kontinenten.


Vision der Generalleitung

“Wir Schwestern vom Heiligen Kreuz glauben, dass Gott uns heute ruft: Frauen der Hoffnung zu sein aus der Kraft von Gottes Wort.“ (aus der Botschaft des Generalkapitels 2013) Als Generalleitung sind wir beauftragt, neue Energien zu wecken, so, dass jede Schwester ihr Ordensleben und ihren Dienst begeistert, sinnvoll und erfinderisch leben kann.“

“Denn ich, ich kenne meine Pläne, die ich für euch habe – Spruch des Herrn -, Pläne des Heils und nicht des Unheils; denn ich will euch eine Zukunft und eine Hoffnung geben.” (Jer 2911)


v. l. n. r.: Generaloberin Sr. Telma Manickanamparampil (Indien) mit ihren Generalrätinnen Sr. Franziska Mitterer (Deutschland), Sr. Ursula Wyss (Schweiz), Sr. Gloria Poblete (Lateinamerika), Sr. Immaculata Sililo (Zambia), Sr. Immaculate Joseph (Sri Lanka)

Das Generalkapitel 2013 hat alle Schwestern in allen Provinzen aufgerufen, Frauen der Hoffnung zu sein, gestärkt durch Gottes Wort. Damit die Botschaft des Generalkapitels möglichst konkret werden kann, haben die Generalkapitula-rinnen je für die Provinzen ihres Kontinentes einen Aktionsplan ausgearbeitet.

Hier zwei Schwerpunkte aus dem Aktionsplan für Europa: Die Zukunft planen und gleichzeitig in der Gegenwart leben
Offenheit für neue Ausdrucksweisen von Spiritualität und Gemeinschaftsleben, angepasst an unsere heutige Situation.
Gewaltlosigkeit
Bewusstsein „gewaltfreien Lebens“ vertiefen:
in Beziehungen in der Gesellschaft in Bezug auf die Umwelt um, wo immer es möglich ist, aktiv zu werden.

Nun übernimmt das neue Team die Leitung der Schwestern vom Heiligen Kreuz in 18 Ländern auf vier Kontinenten. Mit viel Engagement werden sie sich einsetzen, um der Vision und den Aktionsplänen in den nächsten sechs Jahren, Hand und Fuss zu geben.

Sr. Ruth Walker


  zurück zur Übersicht    Seitenbeginn  

Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:35