Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
startseite_14_ingenbohl-gk [d.m.Y H:i]
federbusch
startseite_14_ingenbohl-gk [d.m.Y H:i]
federbusch
Zeile 1: Zeile 1:
 <​html><​br /> <​html><​br />
-<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​+<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite_archiv01"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​
 <div class="​ueberschrift_1">​Generalkapitel in  Ingenbohl</​div>​ <div class="​ueberschrift_1">​Generalkapitel in  Ingenbohl</​div>​
 <div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​Im Kloster Ingenbohl versammelten sich 58 Barmherzige Schwestern vom Heiligen Kreuz aus vier Kontinenten vom 7. Juli bis 7. August 2014 zum 22. Generalkapitel. Die Delegierten w&​auml;​hlten am 31. Juli 2014 die neue Generaloberin und sechs Generalr&​auml;​tinnen,​ die aus verschiedenen Teilen der Welt stammen. ​ Dabei wurde Sr. Marija Brizar aus Kroatien als Generaloberin f&​uuml;​r weitere sechs Jahre best&​auml;​tigt.</​div>​ <div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​Im Kloster Ingenbohl versammelten sich 58 Barmherzige Schwestern vom Heiligen Kreuz aus vier Kontinenten vom 7. Juli bis 7. August 2014 zum 22. Generalkapitel. Die Delegierten w&​auml;​hlten am 31. Juli 2014 die neue Generaloberin und sechs Generalr&​auml;​tinnen,​ die aus verschiedenen Teilen der Welt stammen. ​ Dabei wurde Sr. Marija Brizar aus Kroatien als Generaloberin f&​uuml;​r weitere sechs Jahre best&​auml;​tigt.</​div>​
Zeile 11: Zeile 11:
 Das Generalkapitel w&​auml;​hlte am 31. Juli 2014, im Mutterhaus in Ingenbohl ​ die neue Generalleitung. Unter dem Vorsitz des Generalvikars der Di&​ouml;​zese Chur, <font color="#​FF6600">​Martin Kopp</​font>,​ bestimmten die Kapitularinnen die Generaloberin und sechs Generalr&​auml;​tinnen. Die Generaloberin wird w&​auml;​hrend einer zweiten Amtszeit von sechs Jahren zusammen mit einem internationalen Leitungsteam die Hauptverantwortung f&​uuml;​r die weltweite Kongregation tragen.<​br /> Das Generalkapitel w&​auml;​hlte am 31. Juli 2014, im Mutterhaus in Ingenbohl ​ die neue Generalleitung. Unter dem Vorsitz des Generalvikars der Di&​ouml;​zese Chur, <font color="#​FF6600">​Martin Kopp</​font>,​ bestimmten die Kapitularinnen die Generaloberin und sechs Generalr&​auml;​tinnen. Die Generaloberin wird w&​auml;​hrend einer zweiten Amtszeit von sechs Jahren zusammen mit einem internationalen Leitungsteam die Hauptverantwortung f&​uuml;​r die weltweite Kongregation tragen.<​br />
 <br /> <br />
-<img width="​400"​ height="​542" alt="" src="/​seiten/​userfiles/​Ingenbohl-Gk2014-Marija-Brizar-gr.gif"​ /><br />+<img width="​400"​ height="​542"​ src="/​seiten/​userfiles/​Ingenbohl-Gk2014-Marija-Brizar-gr.gif" alt="" /><br />
 <br /> <br />
 <font color="#​FF6600">​Schwester Marija Brizar </​font>​(Jg. 1957) aus Kroatien wurde als Generaloberin der Barmherzigen Schwestern vom Heiligen Kreuz mit dem Mutterhaus in Ingenbohl SZ wieder gew&​auml;​hlt. Sie leitet die Geschicke der Kongregation bereits seit 2008.<br /> <font color="#​FF6600">​Schwester Marija Brizar </​font>​(Jg. 1957) aus Kroatien wurde als Generaloberin der Barmherzigen Schwestern vom Heiligen Kreuz mit dem Mutterhaus in Ingenbohl SZ wieder gew&​auml;​hlt. Sie leitet die Geschicke der Kongregation bereits seit 2008.<br />
Zeile 17: Zeile 17:
 Das Team setzt sich zusammen aus den bisherigen Generalr&​auml;​tinnen <font color="#​FF6600">​Sr. Verena Maria Oberhauser</​font>​ (1950) aus der Provinz Europa Mitte, <font color="#​FF6600">​Sr. Anna Affolter</​font>​ (1961) aus der Mutterprovinz Schweiz, <font color="#​FF6600">​Sr. Elsit Ampattu</​font>​ (1956) aus der Provinz Indien Nord-Ostprovinz und <font color="#​FF6600">​Sr. Lucila Zovak</​font> ​ (1964) aus der Provinz Kroatien. Zum Team kommen die neu gew&​auml;​hlten R&​auml;​tinnen <font color="#​FF6600">​Sr. Dorothee Halbach</​font>​ (1959) aus der Provinz Baden-W&​uuml;​rttemberg und <font color="#​FF6600">​Sr. Sheeja Kolacheril </​font>​(1963) aus der Indien S&​uuml;​dprovinz. Sr. Verena Maria Oberhauser wurde als Generalassistentin gew&​auml;​hlt. <br /> Das Team setzt sich zusammen aus den bisherigen Generalr&​auml;​tinnen <font color="#​FF6600">​Sr. Verena Maria Oberhauser</​font>​ (1950) aus der Provinz Europa Mitte, <font color="#​FF6600">​Sr. Anna Affolter</​font>​ (1961) aus der Mutterprovinz Schweiz, <font color="#​FF6600">​Sr. Elsit Ampattu</​font>​ (1956) aus der Provinz Indien Nord-Ostprovinz und <font color="#​FF6600">​Sr. Lucila Zovak</​font> ​ (1964) aus der Provinz Kroatien. Zum Team kommen die neu gew&​auml;​hlten R&​auml;​tinnen <font color="#​FF6600">​Sr. Dorothee Halbach</​font>​ (1959) aus der Provinz Baden-W&​uuml;​rttemberg und <font color="#​FF6600">​Sr. Sheeja Kolacheril </​font>​(1963) aus der Indien S&​uuml;​dprovinz. Sr. Verena Maria Oberhauser wurde als Generalassistentin gew&​auml;​hlt. <br />
 <br /> <br />
-<img width="​400"​ height="​267" alt="" src="/​seiten/​userfiles/​Ingenbohl-Gk2014-GL-gr.gif"​ /><br />+<img width="​400"​ height="​267"​ src="/​seiten/​userfiles/​Ingenbohl-Gk2014-GL-gr.gif" alt="" /><br />
 Der Generalrat (v. l. n. r.): Sr. Lucila, Sr. Sheeja, Sr. Dorothee, Sr. Marija, Sr. Verena Maria, Sr. Elsit, Sr. Anna<br /> Der Generalrat (v. l. n. r.): Sr. Lucila, Sr. Sheeja, Sr. Dorothee, Sr. Marija, Sr. Verena Maria, Sr. Elsit, Sr. Anna<br />
 <br /> <br />
Zeile 26: Zeile 26:
 Das Thema des Generalkapitels 2014 heisst DIALOGISCH LEBEN. <br /> Das Thema des Generalkapitels 2014 heisst DIALOGISCH LEBEN. <br />
 <br /> <br />
-<img width="​400"​ height="​371" alt="" src="/​seiten/​userfiles/​Ingenbohl-Logo-Generalkapitel2014-gr.gif"​ /><br />+<img width="​400"​ height="​371"​ src="/​seiten/​userfiles/​Ingenbohl-Logo-Generalkapitel2014-gr.gif" alt="" /><br />
 <br /> <br />
 In unserem Institutslogo sind die vier Himmelsrichtungen:​ Nord &ndash; S&​uuml;​d,​ Ost &ndash; West  integriert. Die vier Formen stehen bereits f&​uuml;​r Dialog und sind bewusst so angeordnet, dass das Schwesternkreuz darin zu erkennen ist. Die Erl&​ouml;​sung der Menschheit geschah durch das Wort &ndash; also im Dialog. ​ Dieses Ereignis steht am Anfang. Gott ist &​bdquo;​in allem Anfang&​ldquo;​ und Gott ist das Wort.  Dieser Gott des Trinit&​auml;​tsgeheim-nisses ist DER urspr&​uuml;​ngliche Dialog. Das gelbe Feld im Logo &ndash; oben rechts &ndash; will diese Jenseitswelt durch die roten Dreieinigkeitszeichen und auch durch die gelben Zeichen symbolisieren. Erst aus dieser ES &ndash; ICH Beziehung kann eine ICH &ndash; DU Beziehung entstehen. Im Jenseitsfeld ​ hat denn auch die rote Linie ihren Anfang. Ein Gesichtsprofil entsteht und zieht sich weltkugelartig &​uuml;​ber das Kreuz und formt sich zu einem zweiten Kopf  und endet und erneuert sich fortw&​auml;​hrend ​ in ihrem Hin&​ndash;​ und R&​uuml;​cklauf &ndash; getragen von farbiger Ausschm&​uuml;​ckung. Dialog geschieht &ndash; gehalten durch das Erl&​ouml;​sungskreuz,​ das die Mitte zentriert.<​br /> In unserem Institutslogo sind die vier Himmelsrichtungen:​ Nord &ndash; S&​uuml;​d,​ Ost &ndash; West  integriert. Die vier Formen stehen bereits f&​uuml;​r Dialog und sind bewusst so angeordnet, dass das Schwesternkreuz darin zu erkennen ist. Die Erl&​ouml;​sung der Menschheit geschah durch das Wort &ndash; also im Dialog. ​ Dieses Ereignis steht am Anfang. Gott ist &​bdquo;​in allem Anfang&​ldquo;​ und Gott ist das Wort.  Dieser Gott des Trinit&​auml;​tsgeheim-nisses ist DER urspr&​uuml;​ngliche Dialog. Das gelbe Feld im Logo &ndash; oben rechts &ndash; will diese Jenseitswelt durch die roten Dreieinigkeitszeichen und auch durch die gelben Zeichen symbolisieren. Erst aus dieser ES &ndash; ICH Beziehung kann eine ICH &ndash; DU Beziehung entstehen. Im Jenseitsfeld ​ hat denn auch die rote Linie ihren Anfang. Ein Gesichtsprofil entsteht und zieht sich weltkugelartig &​uuml;​ber das Kreuz und formt sich zu einem zweiten Kopf  und endet und erneuert sich fortw&​auml;​hrend ​ in ihrem Hin&​ndash;​ und R&​uuml;​cklauf &ndash; getragen von farbiger Ausschm&​uuml;​ckung. Dialog geschieht &ndash; gehalten durch das Erl&​ouml;​sungskreuz,​ das die Mitte zentriert.<​br />
Zeile 45: Zeile 45:
 <br /> <br />
 <hr width="​100%"​ size="​2"​ /> <hr width="​100%"​ size="​2"​ />
-<div class="​linkfeld"><​font size="​1"><​font color="#​993300"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​font></​font></​div></​html>​+<div class="​linkfeld"><​font size="​1"><​font color="#​993300"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite_archiv01">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​font></​font></​div></​html>​
Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:35