Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
startseite_13_ok-franziskus [d.m.Y H:i]
federbusch angelegt
startseite_13_ok-franziskus [d.m.Y H:i] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 <​html><​br /> <​html><​br />
-<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​+<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite_archiv01"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​
 <div class="​ueberschrift_1">​Ordenskorrespondenz Heft 2/​2013</​div>​ <div class="​ueberschrift_1">​Ordenskorrespondenz Heft 2/​2013</​div>​
 <div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​Aus ignatianischer Perspektive fragt Cosima Kiesner SJ nach der Bedeutung dieser Wahl und aus franzis-kanisch - lateinamerikanischer Sicht formuliert Augustinus Diekmann OFM Erwartungen f&​uuml;​r das Pontifikat. In seinem Beitrag &​uuml;​ber Ordenleute als &​bdquo;​Grenzg&​auml;​nger des Glaubens&​ldquo;​ fragt auch Stefan Kiechle SJ, was es f&​uuml;​r die Kirche bedeutet, dass ein Ordensmann zum Papst gew&​auml;​hlt worden ist.</​div>​ <div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​Aus ignatianischer Perspektive fragt Cosima Kiesner SJ nach der Bedeutung dieser Wahl und aus franzis-kanisch - lateinamerikanischer Sicht formuliert Augustinus Diekmann OFM Erwartungen f&​uuml;​r das Pontifikat. In seinem Beitrag &​uuml;​ber Ordenleute als &​bdquo;​Grenzg&​auml;​nger des Glaubens&​ldquo;​ fragt auch Stefan Kiechle SJ, was es f&​uuml;​r die Kirche bedeutet, dass ein Ordensmann zum Papst gew&​auml;​hlt worden ist.</​div>​
Zeile 7: Zeile 7:
 <div class="​normaler_text">​In der letzten Ausgabe der Ordenskorrespondenz haben Ordensfrauen und -m&​auml;​nner der Konzilsgeneration ihre Erinnerungen bez&​uuml;​glich des Konzils zu Papier gebracht und sehr pers&​ouml;​nlich Bilanz des Konzils und der Folgejahre gezogen. <br /> <div class="​normaler_text">​In der letzten Ausgabe der Ordenskorrespondenz haben Ordensfrauen und -m&​auml;​nner der Konzilsgeneration ihre Erinnerungen bez&​uuml;​glich des Konzils zu Papier gebracht und sehr pers&​ouml;​nlich Bilanz des Konzils und der Folgejahre gezogen. <br />
 <br /> <br />
-<img src="/​seiten/​userfiles/​Ordenskorrespondenz-Cover(1).gif" class="​bild_links"​ alt="" />Im vorliegenden Heft greift die OK dieses Thema nochmals auf: In meditativer Form erinnert sich <font color="#​FF6600">​Victor Hahn CSsR</​font>​ an das Konzil, von dem der Ratzingersch&​uuml;​ler heute bekennt, es habe sein Leben gepr&​auml;​gt. Aus kirchenrechtlicher Sicht beleuchtet <font color="#​FF6600">​Dominicus Meier OSB</​font>​ die Erneuerungsimpulse,​ die von &​bdquo;​Perfectae caritatis&​ldquo;​ ausgegangen sind. Wie sehr die Reformen im Anschluss an das Konzil auch grundlegende Prinzipien des Ordenslebens in Frage stellten wird inzwischen auch historisch-wissenschaftlich aufgearbeitet. Der Beitrag von <font color="#​FF6600">​Kirsten Oboth</​font>​ &​bdquo;​Ein Sturmwind der Erneuerung&​ldquo;​ zeigt dies am Beispiel des Gehorsamsgel&​uuml;​bdes und der Konstitutionen der Schwestern vom Guten Hirten. Darin wurde das Gel&​uuml;​bde im Nachgang zum Konzil vollkommen neu interpretiert. Dass es jedoch auch f&​uuml;​r eine Erneuerung des Ordenslebens bleibende Grunds&​auml;​tze gibt, zeigt <font color="#​FF6600">​Franz Meures SJ </​font>​in seinem Artikel auf.  <br />+<​img ​alt=""​ class="​bild_links" ​src="/​seiten/​userfiles/​Ordenskorrespondenz-Cover(1).gif"​ />Im vorliegenden Heft greift die OK dieses Thema nochmals auf: In meditativer Form erinnert sich <font color="#​FF6600">​Victor Hahn CSsR</​font>​ an das Konzil, von dem der Ratzingersch&​uuml;​ler heute bekennt, es habe sein Leben gepr&​auml;​gt. Aus kirchenrechtlicher Sicht beleuchtet <font color="#​FF6600">​Dominicus Meier OSB</​font>​ die Erneuerungsimpulse,​ die von &​bdquo;​Perfectae caritatis&​ldquo;​ ausgegangen sind. Wie sehr die Reformen im Anschluss an das Konzil auch grundlegende Prinzipien des Ordenslebens in Frage stellten wird inzwischen auch historisch-wissenschaftlich aufgearbeitet. Der Beitrag von <font color="#​FF6600">​Kirsten Oboth</​font>​ &​bdquo;​Ein Sturmwind der Erneuerung&​ldquo;​ zeigt dies am Beispiel des Gehorsamsgel&​uuml;​bdes und der Konstitutionen der Schwestern vom Guten Hirten. Darin wurde das Gel&​uuml;​bde im Nachgang zum Konzil vollkommen neu interpretiert. Dass es jedoch auch f&​uuml;​r eine Erneuerung des Ordenslebens bleibende Grunds&​auml;​tze gibt, zeigt <font color="#​FF6600">​Franz Meures SJ </​font>​in seinem Artikel auf.  <br />
 <br /> <br />
 Vieles ist in den vergangenen Wochen und Monaten bereits &​uuml;​ber Papst Franziskus - den ersten Ordensmann seit 167 Jahren auf dem Stuhl Petri - geschrieben worden. Dass sich der Jesuit mit der Wahl seines Namens in den Zusammenhang einer weiteren gro&​szlig;​en Ordenstradition gestellt hat, greift die Ordenskorrespondenz in zwei Beitr&​auml;​gen auf: Aus ignatianischer Perspektive fragt <font color="#​FF6600">​Cosima Kiesner SJ</​font>​ nach der Bedeutung dieser Wahl und aus franziskanisch-lateinamerikanischer Sicht formuliert <font color="#​FF6600">​Augustinus Diekmann OFM</​font>​ Erwartungen f&​uuml;​r das Pontifikat. In seinem Beitrag &​uuml;​ber Ordenleute als &​bdquo;​Grenzg&​auml;​nger des Glaubens&​ldquo;​ fragt auch <font color="#​FF6600">​Stefan Kiechle SJ</​font>,​ was es f&​uuml;​r die Kirche bedeutet, dass ein Ordensmann zum Papst gew&​auml;​hlt worden ist. <font color="#​FF6600">​Christian Klenk</​font>​ pr&​auml;​sentiert die Ergebnisse einer Erhebung zum Markt der Ordens- und Missionspresse in Deutschland. Und <font color="#​FF6600">​Bernhard Meiners</​font>​ zeigt an Beispielen auf, inwieweit die aktuelle &​quot;​Sinus-Milieu-Studie&​quot;​ Aussagen &​uuml;​ber Zielgruppen und Ansprechpartner von Ordensgemein-schaften erlaubt. <br /> Vieles ist in den vergangenen Wochen und Monaten bereits &​uuml;​ber Papst Franziskus - den ersten Ordensmann seit 167 Jahren auf dem Stuhl Petri - geschrieben worden. Dass sich der Jesuit mit der Wahl seines Namens in den Zusammenhang einer weiteren gro&​szlig;​en Ordenstradition gestellt hat, greift die Ordenskorrespondenz in zwei Beitr&​auml;​gen auf: Aus ignatianischer Perspektive fragt <font color="#​FF6600">​Cosima Kiesner SJ</​font>​ nach der Bedeutung dieser Wahl und aus franziskanisch-lateinamerikanischer Sicht formuliert <font color="#​FF6600">​Augustinus Diekmann OFM</​font>​ Erwartungen f&​uuml;​r das Pontifikat. In seinem Beitrag &​uuml;​ber Ordenleute als &​bdquo;​Grenzg&​auml;​nger des Glaubens&​ldquo;​ fragt auch <font color="#​FF6600">​Stefan Kiechle SJ</​font>,​ was es f&​uuml;​r die Kirche bedeutet, dass ein Ordensmann zum Papst gew&​auml;​hlt worden ist. <font color="#​FF6600">​Christian Klenk</​font>​ pr&​auml;​sentiert die Ergebnisse einer Erhebung zum Markt der Ordens- und Missionspresse in Deutschland. Und <font color="#​FF6600">​Bernhard Meiners</​font>​ zeigt an Beispielen auf, inwieweit die aktuelle &​quot;​Sinus-Milieu-Studie&​quot;​ Aussagen &​uuml;​ber Zielgruppen und Ansprechpartner von Ordensgemein-schaften erlaubt. <br />
Zeile 21: Zeile 21:
 <br /> <br />
 <hr width="​100%"​ size="​2"​ /> <hr width="​100%"​ size="​2"​ />
-<div class="​linkfeld"><​font size="​1"><​font color="#​993300"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​font></​font></​div></​html>​+<div class="​linkfeld"><​font size="​1"><​font color="#​993300"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite_archiv01">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​font></​font></​div></​html>​
Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:35