zurück zur Übersicht 
Internetpräsenz der Aachener Franziskanerinnen
Das Web 2.0 und die sozialen Medien machen auch vor Klostermauern nicht halt, und so haben die Armen-Schwestern vom hl. Franziskus (Aachener Franziska-nerinnen) jetzt ihre Internetseite technisch und inhaltlich erneuert. Die interaktive Funktionalität der neuen Internetpräsenz erlaubt die Vernetzung mit den sogenannten Sozialen Netzwerken. Im Zuge dessen ist die Ordensgemeinschaft ab sofort auch mit einer eigenen Präsenz auf Facebook vertreten.


"Wir haben unsere Schwestern mit verschiedenen Schulungen über die Sozialen Netzwerke informiert und freuen uns nun auf den kommunikativen Dialog", so Generalsekretärin Sr. M. Dolores Haas.

Schon seit mehr als zehn Jahren sind die Franziskanerinnen bereits mit einer eigenen Internetseite im Netz vertreten. Damals waren sie eine der ersten Gemeinschaften, die mit einer professionellen Internetseite den an Ordensaktivitäten interessierten Menschen ein Informationsportal geboten haben. Nach verschiedenen kleineren Relaunchs in den vergangenen Jahren wurde jetzt das Layout und auch die technologische Basis der Internetpräsenz rundum modernisiert. Die Navigation wurde vereinfacht, Inhalte neu konzipiert und die Technik einer zukunftsfähigen Nutzung, insbesondere auch für mobile Geräte, angepasst. Desweiteren ist künftig auch die finanzielle Unterstützung der sozialen Projekte der Gemeinschaft über eine Online-Spendenmöglichkeit gegeben.



Die Ordensgemeinschaft der Armen-Schwestern vom hl. Franziskus wurde 1845 von Franziska Schervier gegründet. Franziska, 1819 als Tochter eines Nadelfabrikanten in Aachen geboren, erkannte schnell die Probleme der sozialen Randgruppen in der aufstrebenden Industriegesellschaft. Die soziale Stellung ihrer Familie hinderte sie nicht daran, aus den Konventionen ihrer Zeit auszubrechen. Das Wort Jesu: "Ihr sollt meine Wunden heilen und Seelen retten" war das geistliche Motiv für die Bahnbrecherin moderner Caritas. Derzeit gehören den Armen-Schwestern vom hl. Franziskus rund 260 Schwestern an, die in Deutschland, Belgien, Dänemark und Russland leben. In ihrer Tätigkeit setzen sie sich vor allen Dingen im sozial-caritativen sowie pastoralen Bereich ein.

Internetauftritt unter www.schervier-orden.de

Facebook unter www.facebook.de/schervierorden

Verena Bauwens


  zurück zur Übersicht    Seitenbeginn  

Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:35