zurück zur Übersicht 
INFAG-Gesamtvorstand tagte in Ingenbohl
Bestes Sommerwetter erfreute die Mitglieder des INFAG-Gesamtvorstands bei ihrer Sitzung vom 06.-09. September 2012 im Kloster Ingenbohl am Vierwald-stätter See.
Dies ermöglichte neben der Tagung auch einen Besuch im Benediktinerkloster Einsiedeln.


Inhaltlich gibt es wenig zu berichten, das bereits veröffent-lichungsreif ist.

Bericht aus der Geschäftsstelle
Sr. Christina Mülling berichtete als Geschäftsführerin über die laufenden Kurse, über die Planungen für das Bildungsprogramm 2013, über den Spiritualitätsweg und die Multiplikatorenschulung sowie das Gespräch mit den Verantwortlichen des CCFMCs.


Innenhof vom Kloster Ingenbohl

INFAG-Finanzen
Der Vorstand nahm noch einmal die Finanzsituation der INFAG in den Blick. Bei der Mitgliederversammlung wird es dazu Vorlagen und Entscheidungen geben.

Mitgliederversammlung 2013
Für die inhaltliche Gestaltung der Mitgliederversammlung vom 23.-27. September 2013 wurden erste Ideen erörtert und Referenten angefragt. Es soll wieder einen spirituellen Schwerpunkt von eineinhalb Tagen geben, des weiteren die eigentliche Mitgliederversammlung mit den obligatorischen Formalia von Rechenschaftsbericht und Neuwahlen.
Die Mitgliederversammlung der Region Deutschland-Luxemburg-Belgien wird wie beim letzten Mal integraler Bestandteil der Tage sein.

Berichte aus den Regionen
Ein Bestandteil jeder Sitzung sind die Berichte aus den Regionen. Das Wesentliche ist jeweils auf den Homepages der Regionen DLB, Schweiz und Österreich zu finden.


Gruppenbild des Infag-Gesamtvorstands und der Generalleitung der Ingenbohler Schwestern

Begegnung mit Leitungsverantwortlichen
Da die Generalleitung der Ingenbohler Schwestern gerade vollzählig vor Ort war, ergab sich die Gelegenheit zu einem gemeinsamen Mittagessen und einem Austausch mit der Generaloberin Sr. Marija Brizar sowie der Provinzoberin Sr. Marie-Marthe Schönenbeger


Kloster Einsiedeln

Kulturprogramm
Den kulturellen Teil bildete diesmal ein Besuch des Benedik-tinerklosters Einsiedeln sowie des Bildungshauses St. Antonius Mattli in Morschach.


Franziskanisches Bildungshaus Mattli

Text und Bilder:
Br. Stefan Federbusch


  zurück zur Übersicht    Seitenbeginn  

Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:35