Dies ist eine alte Version des Dokuments!



  zurück zur Übersicht 
Franziskusweg – Impressionen einer Pilgerreise
Ein wenig Wanderführer, ein bisschen Reisebericht und viel Bildband. Eva Gruber hat sich aufgemacht, diese reiche Fülle an äußeren und inneren Eindrücken in Fotografien und in ihrer Reisebeschreibung festzuhalten... Ihre abwechslungsreiche Verbindung informativer Fakten und Wegbeschreibung mit subjektiven Erinnerungen und rund 300 in allen Stimmungen schillernden Fotos weckt das Fernweh und macht Lust auf einen ganz besonderen Pilgerweg.


Als Pilger auf den Spuren des heiligen Franz von Assisi
Mit dem erste Franziskusweg-Bildband durch historische Städte und malerische Landschaften Mittelitaliens


Der Franziskusweg folgt den Wirkungsstätten des heiligen Franz von Assisi durch "sein" Land - die Toskana, Umbrien und Latium, die zu den schönsten und interessantesten Regionen italiens zahlen. Vom mystischen La Verna ausgehend führt er 350 Kilometer lang über einsame, raue Hochflächen des Apennin, durch das Tibertal und das Valle Umbra mit ihren Weinkulturen und Olivenhainen bis ins idyllische Hügelland der Rieti Region, wo er in Poggio Bustone endet. Dabei entdeckt man uralte, malerische Bergdörfer wie Spella, Trevi, Stroncone und Greccio oder städtische Glanzlichter wie Arezzo, Gubbio, Assisi und Spoleto - die Kristallisationspunkte italienischer und europäischer Geschichte und Horte kunsthistorischer Schätze. Es ist eine Wanderung durch die längst vergangenen Welten der Etrusker, der Römer, Goten, Langobarden, von Päpsten und Herrscherhäusern wie den Medicis und von Künstlern wie Giotto di Bordone, Fra Filippo Lippi oder Raffael.

Ein wenig Wanderführer, ein bisschen Reisebericht und viel Bildband

Eva Gruber hat sich aufgemacht, diese reiche Fülle an äußeren und inneren Eindrücken in Fotografien und in ihrer Reisebeschreibung festzuhalten. Entstanden ist der erste Bildband zum Franziskusweg, der den Weg in allen seinen Facetten erfasst und sich sowohl als Einstieg für Neulinge, als auch als Erinnerungsbuch für jene eignet, die selbst bereits auf ihm unterwegs waren. Die Impressionen der Autorin gelten dem Verlauf des Weges, der Natur, der Landschaft, ebenso wie den franziskanischen Stätten, ihrer spirituellen Stimmung und der Bedeutung des Heiligen für den jeweiligen Ort. Sie lässt die Historie, die Sehenswürdigkeiten und das Straßenleben von Stadt und Land lebendig werden und erzählt auch von Begegnungen, von persönlichen Erlebnissen und inneren Erfahrungen. Ihre abwechslungsreiche Verbindung informativer Fakten und Wegbeschreibung mit subjektiven Erinnerungen und rund 300 in allen Stimmungen schillernden Fotos weckt das Fernweh und macht Lust auf einen ganz besonderen Pilgerweg.

Begegnungen mit einem ganz besonderen Heiligen

Denn der Franziskusweg ist mehr als nur ein Weitwanderweg. Auch wer sich ein tieferes Kennenlernen des populären Heiligen Franz von Assisi wünscht, nach neuen Perspektiven sucht, oder einfach zu sich selbst finden will ist hier richtig. Noch nicht von aller Welt entdeckt, wie der Jakobsweg, bietet der Franziskusweg neben seinen vielen Attraktionen auch Weite, Abgeschiedenheit und viel Zeit für persönliche Inspiration und Spiritualität, der im Buch von Eva Gruber durch immer wieder eingestreute Besinnungstexte des Schweizer Paters Anton Rotzetter Rechnung getragen wird. Der Franziskuskenner zeichnet dabei ein sehr heutiges und persönliches Bild des Heiligen und setzt immer wieder Impulse, die den Geist des Franziskus spürbar machen und in dem einen oder anderen vielleicht auch den Wunsch wecken, ein wenig in seine Fußstapfen zu treten.

Die Autorin Eva Gruber, geb. 1963, Studium der Germanistik und Anglistik in Wien. Die ehemalige Archivarin im Gugginger "Haus der Künste( und Leiterin der Abt, für Presse und PR in den Verlagen Bohlau und Christian Brandstätter lebt heute als selbständige Künstlerin und Autorin in Wien, Gloggnitz und auf Reisen. 2010 erschien bei Tyrolia ihr Buch "Via de la Plata. Der Jakobsweg von Sevilla nach Santiago de Compostela", 2011 pilgerte sie auf dem Franziskusweg.

Anton Rotzetter, geb. 1939, Kapuzinerpater und Buchautor aus der Schweiz, ist ein weithin bekannter Fachmann für franziskanisch und biblisch geprägte Spiritualität.

Bibliografie

Eva Gruber

Franziskusweg
Impressionen einer Pilgerreise. Auf den Spuren des Franz von Assisi in Umbrien, Latium und der Toskana

Mit Beiträgen von Anton Rotzetter
144 Seiten 292 farb. Abb., 24 x 27 cm gebunden mit SV Tyrolia-Verlag, Innsbruck-Wien 2012

ISBN 978-3-7022-3167-5
Preis: € 29,95/ SFr. 40,90


  zurück zur Übersicht    Seitenbeginn  

Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:22