Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

startseite_11_vorlesungpth [d.m.Y H:i]
federbusch
startseite_11_vorlesungpth [d.m.Y H:i]
Zeile 1: Zeile 1:
-<​html><​br /> +
-<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite_archiv01"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​ +
-<div class="​ueberschrift_1">​Gehorsam bei Franziskus und Klara</​div>​ +
-<div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​Die Philosophisch-Theologische-Hochschule in M&​uuml;​nster bietet im Wintersemester 2011 einen Vorlesungs-zyklus zum Thema Gehorsam an. <br /> +
-<br /> +
-Im Fach Theologie der Spiritualit&​auml;​t doziert Br. Dr. Niklaus Kuster zum Thema &​bdquo;​Mit m&​uuml;​tterlichem Gesp&​uuml;​r und in geschwisterlicher Sorge - Von der Freiheit &​sbquo;​echten - liebenden - vollkommenen Gehorsams&​rsquo;&​ldquo;</​div>​ +
-<br /> +
-<br /> +
-<div class="​normaler_text">​Der Dreiklang der evangelischen R&​auml;​te,​ die sich seit dem Hochmittelalter zu Gel&​uuml;​bden verdichtet haben, provoziert in unserer europ&​auml;​ischen Gesellschaft:​ Der Verzicht auf Selbstbestimmung steht quer in einer Moderne, in der sich das Individuum freier denn je entfaltet. Der Verzicht auf eigenen Besitz provoziert in einer Konsumgesellschaft,​ die noch nie dagewesenen Wohlstand genie&​szlig;​t. Und in einer Zeit, die Sexualit&​auml;​t in phantasievoller Freiheit auslebt, wird der Verzicht auf gelebte Sexualit&​auml;​t nur schwer verstanden.<​br /> +
-<br /> +
-Weder Franziskus noch Klara pl&​auml;​dieren jedoch f&​uuml;​r Unfreiheit. Gehorsam, wie ihn politische F&​uuml;​hrer,​ Offiziere in Armeen, Wirtschaftsbosse oder autorit&​auml;​re Eltern einfordern, hat nichts mit ihrer fraternitas zu tun. <br /> +
-Im oft missbrauchten Wort &​raquo;​Gehorsam&​laquo;​ verweist die Wurzel &​raquo;​horchen&​laquo;​ auf eine Grundhaltung,​ die den Menschen zum DU hin &​ouml;​ffnet,​ auf Gemeinschaft,​ ohne die niemand lebt und reift. Sensibles H&​ouml;​ren beginnt an mir selbst: (1) die leise Stimme des Geistes h&​ouml;​ren,​ die in mir spricht und die mich lebendig w&​uuml;​nscht,​ aufrecht und ganz Mensch; (2) mich selbst annehmen, meine Bed&​uuml;​rfnisse und Gaben wahrnehmen, Tr&​auml;​ume zulassen und Realit&​auml;​t gestalten. Es bedeutet dann, nicht allein zu leben, sondern (3) mich auf Gemeinschaft einzulassen mit allen pers&​ouml;​nlichen Chancen und Verzichten, die sie mit sich bringt. Sensibles H&​ouml;​ren gilt auf den Fu&​szlig;​spuren Jesu (4) jedem Menschen, der mir begegnet. Jede und jeder Mensch wird durch den himmlischen Vater (5) in einer Familie ohne religi&​ouml;​se,​ kulturelle und nationale Grenzen zur Schwester und zum Bruder. Vor allem (6) Menschen am Rand, Arme und Einsame - die Lieblingsgeschwister Jesu - sollen dabei erfahren, dass sie geh&​ouml;​rt und geliebt werden. &​raquo;​Gehorsam&​laquo;​ will schlie&​szlig;​lich (7) &​ouml;​ffnen f&​uuml;​r die Gesch&​ouml;​pfe,​ ihre Sch&​ouml;​nheit und Gef&​auml;​hrdung,​ und f&​uuml;​r das Lied, das sie &​uuml;​ber den Sch&​ouml;​pfer singen. ​  <​br /> +
-<br /> +
-<font color="#​993300">​Vorlesung in drei Blockzeiten:​ <br /> +
-11./​12.11.2011 ​ <br /> +
-02./​03.12.2011 ​ <br /> +
-16./​17.12.2011 ​ <br /> +
-jeweils freitags 14.00-18.00,​ samstags 09.00-13.00 Uhr    </​font><​br /> +
-<br /> +
-Br. Niklaus Kuster ofmcap</​div>​ +
-<br /> +
-<hr width="​100%"​ size="​2"​ /> +
-<div class="​linkfeld"><​font size="​1"><​font color="#​993300"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite_archiv01">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​font></​font></​div></​html>​+
Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:34