Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

startseite_11_klarissen_spanien [d.m.Y H:i]
federbusch angelegt
startseite_11_klarissen_spanien [d.m.Y H:i]
Zeile 1: Zeile 1:
-<​html><​br /> +
-<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​ +
-<div class="​ueberschrift_1">​Klarissen in Spanien</​div>​ +
-<div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​H&​auml;​tte Klara bei ihrer Flucht am Palmsonntag 1211 geahnt, welche Kreise ihre Berufung einmal ziehen w&​uuml;​rde?​ In Spanien gibt es heute &​uuml;​ber 200 Klarissengemeinschaften,​ die der Klararegel folgen. Allein in Teresas Avila finden sich drei von ihnen.</​div>​ +
-<br /> +
-<br /> +
-<img height="​113"​ width="​150"​ alt=""​ class="​bild_links"​ src="/​seiten/​userfiles/​KlarissenSpanien2.gif"​ /> +
-<div class="​normaler_text"><​font color="#​ff6600">​Br. Niklaus Kuster ofmcap</​font>​ hat nach der diesj&​auml;​hrigen Hochschulwoche in Madrid einen f&​uuml;​nft&​auml;​gigen Intensivkurs mit den Klarissen der Estremadura begleitet. F&​uuml;​nfzig Schwestern nahmen vital und dynamisch daran teil: mit Laptops im Kursraum, Musicals und Filmen zu Klara im Gep&​auml;​ck und Trommeln in den Gottesdiensten. <br /> +
-<br /> +
-<img height="​307"​ width="​400"​ alt=""​ src="/​seiten/​userfiles/​KlarissenSpanien6(1).gif"​ /><br /> +
-<font size="​1">​Arbeitspause &ndash; Schwestern umscharen den Bruder </​font><​br /> +
-<br /> +
-Eine sch&​ouml;​ne Zahl dieser Schwestern z&​auml;​hlt noch keine drei&​szlig;​ig Jahre. Viele ihrer Gemeinschaften sind kulturell gemischt: Spanierinnen,​ Schwestern aus Afrika und S&​uuml;​damerika,​ vereinzelte aus Osteuropa leben in kleineren Konventen von f&​uuml;​nfzehn oder gr&​ouml;&​szlig;​eren von bis zu vierzig Klarissen zusammen. ​  ​S&​uuml;​damerika hat zu viele Berufungen und in Afrika verweigern einige Bisch&​ouml;​fe die Gr&​uuml;​ndung kontemplativer Gemeinschaften aus wirtschaftlichen Gr&​uuml;​nden. Beides er&​ouml;​ffnet dem Zweiten Orden in Spanien neue Zukunftschancen. Wenn die Prognose von Br. Paolo Martinelli, Professor an der Universit&​auml;​t Antonianum in Rom und Leiter des Spiritualit&​auml;​tsinstituts,​ zutrifft, dass &​bdquo;​interkulturelle Gemeinschaften&​ldquo;​ dem Ordensleben eine neue Zukunft er&​ouml;​ffnen,​ sind Spaniens Klarissen auf einem verhei&​szlig;​ungsvollen Weg: Martinelli spricht nicht von einem &​bdquo;​multikulturellen&​ldquo;​ Nebeneinander,​ sondern von einem interkulturellen Miteinander. ​  <​br /> +
-<br /> +
-Die folgenden Impressionen zeigen das Zusammenspiel der Kulturen am Kurs der F&​ouml;​deration B&​eacute;​tica in Badajoz. ​  <​br /> +
-<br /> +
-<br /> +
-<img height="​533"​ width="​400"​ alt=""​ src="/​seiten/​userfiles/​KlarissenSpanien4.gif"​ /><br /> +
-<font size="​1">​Per&​uacute;,​ Kenya und Spanien trommeln gemeinsam </​font><​br /> +
-<br /> +
-<img height="​533"​ width="​400"​ alt=""​ src="/​seiten/​userfiles/​KlarissenSpanien3.gif"​ /><br /> +
-<font size="​1">​Afrikanische Schwestern sichten Fotos im Laptop des Bruders </​font><​br /> +
-<br /> +
-<img height="​282"​ width="​400"​ alt=""​ src="/​seiten/​userfiles/​KlarissenSpanien5.gif"​ /><br /> +
-<font size="​1">​Tanz unter Palmen vor dem Mittagessen</​font><​br /> +
-<br /> +
-<img height="​300"​ width="​400"​ alt=""​ src="/​seiten/​userfiles/​KlarissenSpanien7(2).gif"​ /><br /> +
-<font size="​1">​Gruppenarbeit interkulturell ​ </​font><​br /> +
-<br /> +
-Br. Niklaus Kuster</​div>​ +
-<br /> +
-<hr size="​2"​ width="​100%"​ /> +
-<div class="​linkfeld"><​font size="​1"><​font color="#​993300"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​font></​font></​div></​html>​+
Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:34