Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
startseite_11_am [d.m.Y H:i]
federbusch
startseite_11_am [d.m.Y H:i] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 <​html><​br /> <​html><​br />
-<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​+<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite_archiv01"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​
 <div class="​ueberschrift_1">​Br. Jacob Chamakalayil ofmcap neuer Mitar-beiter beim CCFMC</​div>​ <div class="​ueberschrift_1">​Br. Jacob Chamakalayil ofmcap neuer Mitar-beiter beim CCFMC</​div>​
 <div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​Das CCFMC Zentrum in W&​uuml;​rzburg hat einen neuen Mitarbeiter:​ Br. Jacob Chamakalayil ofmcap aus Indien. <br /> <div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​Das CCFMC Zentrum in W&​uuml;​rzburg hat einen neuen Mitarbeiter:​ Br. Jacob Chamakalayil ofmcap aus Indien. <br />
Zeile 15: Zeile 15:
 F&​uuml;​r den CCFMC geht damit eine jahrelange Suche nach einem kompetenten Mitarbeiter f&​uuml;​r die weltweite Promotion des Kurses zu Ende. Dass es ein Mitbruder mit dieser ausgewiesenen Kompetenz und reichhaltigen Erfahrung in der Ausbildung junger Mitbr&​uuml;​der wurde, verstehen wir als ausgesprochenen Gl&​uuml;​cksfall und Geschenk des Himmels. Dass er au&​szlig;​er seiner theologischen Sachkunde auch noch ausgezeichnete Sprachkenntnisse in Deutsch und Italienisch mitbringt, ist eine geradezu ideale Ausstattung f&​uuml;​r diesen internationalen Dienst in der weltweiten Franziskanischen Familie. ​ <br /> F&​uuml;​r den CCFMC geht damit eine jahrelange Suche nach einem kompetenten Mitarbeiter f&​uuml;​r die weltweite Promotion des Kurses zu Ende. Dass es ein Mitbruder mit dieser ausgewiesenen Kompetenz und reichhaltigen Erfahrung in der Ausbildung junger Mitbr&​uuml;​der wurde, verstehen wir als ausgesprochenen Gl&​uuml;​cksfall und Geschenk des Himmels. Dass er au&​szlig;​er seiner theologischen Sachkunde auch noch ausgezeichnete Sprachkenntnisse in Deutsch und Italienisch mitbringt, ist eine geradezu ideale Ausstattung f&​uuml;​r diesen internationalen Dienst in der weltweiten Franziskanischen Familie. ​ <br />
 <br /> <br />
-<img height="​179"​ width="​150" alt=""​ class="​bild_links" src="/​seiten/​userfiles/​P_-Jacob-Chamakalayil.gif"​ />Bruder Jacob wurde am 28. Oktober 1947 in Peringulam, im indischen Bundesstaat Kerala, geboren. Am 15. August 1969 legte er im Kapuzinerorden die erste Profess ab und wurde 1975 zum Priester geweiht. Es folgte ein Studium am Biblicum in Rom, das er 1979 mit dem Lizentiat in Bibel-wissenschaften abschloss. Von 1980 bis 1985 war er Professor f&​uuml;​r Heilige Schrift am Theologischen Seminar in Kotagiri und in Trichur, Indien; von 1990 bis 1992 in gleicher Funktion Professor und stellvertretender Rektor am Seminar des heiligen Franziskus in Eluru, Andhra Pradesh. 1995 erwarb er den Doktortitel in Bibelwissenschaften am Biblicum in Rom. Zwischen 1996 und 1999 war er als Rektor und Professor am Seminar des heiligen Franziskus wieder in Indien t&​auml;​tig,​ ging dann aber erneut nach Rom und arbeitete als Professor der Bibelwissenschaften an der Franziskaner-universit&​auml;​t Antonianum und als stellvertretender Rektor des internationalen Kollegs San Lorenzo da Brindisi. Von 2005 bis 2008 nahm er die Aufgaben als Provinzial der Kapuziner-provinz vom heiligen Josef in Kerala wahr und &​uuml;​bernahm danach wieder eine Professur am Seminar in Indien. <br />+<img height="​179"​ width="​150"​ src="/​seiten/​userfiles/​P_-Jacob-Chamakalayil.gif" class="​bild_links"​ alt="" />Bruder Jacob wurde am 28. Oktober 1947 in Peringulam, im indischen Bundesstaat Kerala, geboren. Am 15. August 1969 legte er im Kapuzinerorden die erste Profess ab und wurde 1975 zum Priester geweiht. Es folgte ein Studium am Biblicum in Rom, das er 1979 mit dem Lizentiat in Bibel-wissenschaften abschloss. Von 1980 bis 1985 war er Professor f&​uuml;​r Heilige Schrift am Theologischen Seminar in Kotagiri und in Trichur, Indien; von 1990 bis 1992 in gleicher Funktion Professor und stellvertretender Rektor am Seminar des heiligen Franziskus in Eluru, Andhra Pradesh. 1995 erwarb er den Doktortitel in Bibelwissenschaften am Biblicum in Rom. Zwischen 1996 und 1999 war er als Rektor und Professor am Seminar des heiligen Franziskus wieder in Indien t&​auml;​tig,​ ging dann aber erneut nach Rom und arbeitete als Professor der Bibelwissenschaften an der Franziskaner-universit&​auml;​t Antonianum und als stellvertretender Rektor des internationalen Kollegs San Lorenzo da Brindisi. Von 2005 bis 2008 nahm er die Aufgaben als Provinzial der Kapuziner-provinz vom heiligen Josef in Kerala wahr und &​uuml;​bernahm danach wieder eine Professur am Seminar in Indien. <br />
 <br /> <br />
 Wir sind Bruder Jacob au&​szlig;​erordentlich dankbar, dass er unserer Einladung nach W&​uuml;​rzburg so schnell und entschieden gefolgt ist. An interessanten Aufgaben wird es ihm nicht fehlen, sowohl in der internationalen Koordination wie auch an allt&​auml;​glichen Diensten im Zentrum. Als ein gutes Omen f&​uuml;​r ein gutes Miteinander k&​ouml;​nnte man auch die Tatsache werten, dass er am gleichen Tag Geburtstag feiert wie <font color="#​ff6600">​Pater Hadrian Koch OFM</​font>,​ der designierte Nachfolger von <font color="#​ff6600">​Bruder Anton Rotzetter OFMCap</​font>​ im Amt des CCFMC-Pr&​auml;​sidenten. ​ <br /> Wir sind Bruder Jacob au&​szlig;​erordentlich dankbar, dass er unserer Einladung nach W&​uuml;​rzburg so schnell und entschieden gefolgt ist. An interessanten Aufgaben wird es ihm nicht fehlen, sowohl in der internationalen Koordination wie auch an allt&​auml;​glichen Diensten im Zentrum. Als ein gutes Omen f&​uuml;​r ein gutes Miteinander k&​ouml;​nnte man auch die Tatsache werten, dass er am gleichen Tag Geburtstag feiert wie <font color="#​ff6600">​Pater Hadrian Koch OFM</​font>,​ der designierte Nachfolger von <font color="#​ff6600">​Bruder Anton Rotzetter OFMCap</​font>​ im Amt des CCFMC-Pr&​auml;​sidenten. ​ <br />
Zeile 28: Zeile 28:
 <br /> <br />
 <br /> <br />
-<img height="​290"​ width="​400" alt="" src="/​seiten/​userfiles/​AM3.gif"​ /><br />+<img height="​290"​ width="​400"​ src="/​seiten/​userfiles/​AM3.gif" alt="" /><br />
 <font size="​1">​P. Andreas M&​uuml;​ller und Br. Jacob Chamakalayil<​br /> <font size="​1">​P. Andreas M&​uuml;​ller und Br. Jacob Chamakalayil<​br />
 (Foto: Br. Stefan Federbusch)</​font><​br /> (Foto: Br. Stefan Federbusch)</​font><​br />
Zeile 35: Zeile 35:
 <​strong><​font color="#​993300">​80. Geburtstag von Andreas M&​uuml;​ller ofm </​font></​strong><​br /> <​strong><​font color="#​993300">​80. Geburtstag von Andreas M&​uuml;​ller ofm </​font></​strong><​br />
 <br /> <br />
-<img height="​200"​ width="​150" alt=""​ class="​bild_links" src="/​seiten/​userfiles/​P_-Andreas-Mueller.gif"​ />Am 25. Mai 2011 feierte der langj&​auml;​hrige Gesch&​auml;​ftsf&​uuml;​hrer des CCFMC, <font color="#​ff6600">​P. Andreas M&​uuml;​ller ofm</​font>​ seinen 80. Geburtstag. <br />+<img height="​200"​ width="​150"​ src="/​seiten/​userfiles/​P_-Andreas-Mueller.gif" class="​bild_links"​ alt="" />Am 25. Mai 2011 feierte der langj&​auml;​hrige Gesch&​auml;​ftsf&​uuml;​hrer des CCFMC, <font color="#​ff6600">​P. Andreas M&​uuml;​ller ofm</​font>​ seinen 80. Geburtstag. <br />
 <br /> <br />
 Die Schwestern und Br&​uuml;​der der Franziskanischen Familie gratulieren ganz herzlich und danken dem Gr&​uuml;​nder der Missionszentrale f&​uuml;​r seine jahrzehntelangen Dienste in Bonn und f&​uuml;​r die langj&​auml;​hrigen Dienste in der weltweiten Verbreitung des CCFMC! <br /> Die Schwestern und Br&​uuml;​der der Franziskanischen Familie gratulieren ganz herzlich und danken dem Gr&​uuml;​nder der Missionszentrale f&​uuml;​r seine jahrzehntelangen Dienste in Bonn und f&​uuml;​r die langj&​auml;​hrigen Dienste in der weltweiten Verbreitung des CCFMC! <br />
Zeile 44: Zeile 44:
 <​strong><​font color="#​993300">​Beitr&​auml;​ge der Festschrift:​ </​font></​strong><​br /> <​strong><​font color="#​993300">​Beitr&​auml;​ge der Festschrift:​ </​font></​strong><​br />
 <br /> <br />
-<font color="#​993300"><​img height="​200"​ width="​124" alt=""​ class="​bild_links" src="/​seiten/​userfiles/​CoverFestschriftMueller.gif"​ />Ehre, wem Ehre geb&​uuml;​hrt </​font><​br />+<font color="#​993300"><​img height="​200"​ width="​124"​ src="/​seiten/​userfiles/​CoverFestschriftMueller.gif" class="​bild_links"​ alt="" />Ehre, wem Ehre geb&​uuml;​hrt </​font><​br />
 <font color="#​ff6600">​Anton Rotzetter</​font>​ (Schweiz) <br /> <font color="#​ff6600">​Anton Rotzetter</​font>​ (Schweiz) <br />
 <br /> <br />
Zeile 78: Zeile 78:
 <br /> <br />
 <hr size="​2"​ width="​100%"​ /> <hr size="​2"​ width="​100%"​ />
-<div class="​linkfeld"><​font size="​1"><​font color="#​993300"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​font></​font></​div></​html>​+<div class="​linkfeld"><​font size="​1"><​font color="#​993300"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite_archiv01">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​font></​font></​div></​html>​
Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:34