Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

startseite_10_ulrikatag [d.m.Y H:i]
federbusch
startseite_10_ulrikatag [d.m.Y H:i]
Zeile 1: Zeile 1:
-<​html><​br /> +
-<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​ +
-<div class="​ueberschrift_1">​Der erste Termin im Kalender</​div>​ +
-<div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​Rund 1000 gro&​szlig;​e und kleine G&​auml;​ste folgten auch in diesem Jahr wieder der Einladung zum Ulrika-Familientag im Kloster Hegne am Bodensee. Die Veranstaltung fand bereits zum 25. Mal statt.</​div>​ +
-<br /> +
-<div class="​normaler_text"><​br /> +
-<img height="​77"​ width="​104"​ src="/​seiten/​userfiles/​Hegne---Logo.gif"​ class="​bild_links"​ alt=""​ />&​bdquo;​Dankbarkeit ist das Ged&​auml;​chtnis des Herzens&​ldquo;,​ so brachte <font color="#​ff6600">​Schwester Benedicta-Maria Kramer</​font>,​ Provinzoberin,​ bei der Begr&​uuml;&​szlig;​ung die Grundstimmung am 25. Ulrika-Familientag zum Ausdruck. Rund 800 G&​auml;​ste hatten sich schon zur Er&​ouml;​ffnung und zum Morgenlob im ehemaligen Stall des Klosters eingefunden,​ darunter nicht wenige, die seit dem ersten Familientag bis heute in jedem Jahr dabei waren: Schwestern und Besucher, mitgestaltend oder als G&​auml;​ste. &​bdquo;​F&​uuml;​r mich ist dieser Tag Herzenssache! &bdquo; &​bdquo;​Der Familientag in Hegne ist der erste Termin, den ich jeweils im neuen Kalender eintrage.&​ldquo;,​ &​bdquo;​Wir freuen uns schon auf das n&​auml;​chste Jahr!&​ldquo;​ - so oder &​auml;​hnlich brachten Besucher ins Wort, was ihnen dieser Tag bedeutet. <br /> +
-<br /> +
-<img height="​300"​ width="​400"​ alt=""​ src="/​seiten/​userfiles/​Ulrikatag2010-2.gif"​ /><br /> +
-<br /> +
-<img height="​113"​ width="​150"​ alt=""​ class="​bild_links"​ src="/​seiten/​userfiles/​Ulrikatag2010-1.gif"​ />Gut besucht von Erwachsenen waren am Vormittag die Interessenkreise mit breitem Themenspektrum,​ w&​auml;​hrenddessen sie ihre Kinder in den von Schwestern geleiteten Spielgruppen gut betreut wussten. F&​uuml;​r die Jugendlichen gab es unter dem Motto &​bdquo;​Feste feiern - feste feiern!&​ldquo;​ ein eigenes Angebot. F&​uuml;​r das leibliche Wohl war in der Mittagspause bestens gesorgt. Mit Pizza, Wurst und Wecken, Kaffee und Kuchen bot wegen des str&​ouml;​menden Regens der Stall Unterschlupf f&​uuml;​r die gro&​szlig;​e Ulrikatag-Familie. Der Musikverein Dettingen-Wailhausen stellte den musikalischen Rahmen und gab anschlie&​szlig;​end die B&​uuml;​hne frei f&​uuml;​r den Kinder- und Jugendzirkus Papperlapapp aus Bad S&​auml;​ckingen. Die gro&​szlig;​en und kleinen Akteure, die nicht nur ihre K&​uuml;​nste darboten, sondern auch zum Mitmachen animierten, ernteten reichlich Beifall. Gro&​szlig;​er Beliebtheit bei Gro&​szlig;​ und Klein erfreuten sich auch wieder die Bastelstra&​szlig;​e mit einem breiten Angebot zum Gestalten und die Kletterwand beim Marianum. <br /> +
-<br /> +
-An der Eucharistiefeier,​ die, wiederum im Stall, den H&​ouml;​hepunkt und Abschluss des Tages bildete, nahmen gegen tausend G&​auml;​ste teil - dankbar gegen&​uuml;​ber Gott und all jenen, die dieses begegnungsreiche fr&​ouml;​hliche Fest erm&​ouml;​glicht und vorbereitet haben. Den musikalischen Part hatte, wie schon beim Morgenlob, die Musikworkshopgruppe vom Haus Franziskus &​uuml;​bernommen. Ein von den Schwestern selbst zubereitetes Geb&​auml;​ck in Herzform als Jubil&​auml;​umsgeschenk f&​uuml;​r ​ jeden Gast war sichtbarer Ausdruck der Verbundenheit der Klosterfamilie mit ihren zahlreichen G&​auml;​sten am 25. Hegner Ulrika-Familientag. <br /> +
-<br /> +
-N&​auml;​heres Programm: <a href="/​seiten/​userfiles/​file/​downloads/​UlrikaFamilientag2010.pdf">​Veranstaltungsflyer</​a><​br /> +
-<br /> +
-Hinweis: Am <font color="#​993300">​18./​19. September 2010</​font>​ finden in Hegne <font color="#​993300">&​bdquo;​Tage des offenen Klosters&​ldquo;</​font>​ statt. Dabei haben alle Interessierte die Gelegenheit,​ einmal das Kloster Hegne als Ganzes mit allen Werken und H&​auml;​usern zu besuchen. Nicht zuletzt sollen sie auch Einblick erhalten in das Leben der Ordensfrauen,​ ihren Auftrag wie die Motivation, die sie leitet. ​ <br /> +
-<br /> +
-Quelle: Konradsblatt,​ 11. Juli 2010, S. 28</​div>​ +
-<br /> +
-<hr size="​2"​ width="​100%"​ /> +
-<div class="​linkfeld"><​font size="​1"><​font color="#​993300"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​font></​font></​div></​html>​+
Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:34