Dies ist eine alte Version des Dokuments!



  zurück zur Übersicht 
150 Jahre Mittelschule Theresianum Ingenbohl
Die Gründung dieser Mittelschule ist fast gleichzeitig mit der Gründung des Klosters der weltweit tätigen Barmherzigen Schwestern vom Heiligen Kreuz (1856).

Den Gründern P. Theodosius Florentini OFMCap und Mutter Maria Theresia Scherer war die Mädchenbildung in der damaligen Zeit besonders wichtig.


Bis zum heutigen Tag ist diese Bildungsstätte eine Frauenschule geblieben. Über 100 Jahre wurden am Theresianum nebst Gymnasium, Sprachkursen usw. bis vor wenigen Jahren Lehrerinnen ausgebildet.




Die Direktion der Schule schreibt: „Wir feiern, weil wir die Geschichte ehren; wir feiern, weil wir an die Zukunft glauben. Eine Schule ohne Feste und Feiern? Unvorstellbar! Sie sind sichtbare Zeichen der lebendigen Gemeinschaft und Ausdruck des Gemeinschaftsgefühls.“


Es gibt in diesem Jubiläumsjahr verschiedene Höhepunkte. Einer davon war Ende Mai. Mit einem sehr eindrücklichen Gottesdienst in unserer Klosterkirche waren Schülerinnen, Lehrpersonen, Schwestern und viele Gäste versammelt. Generalvikar Martin Kopp, stand der Eucharistiefeier vor, die von den Schülerinnen gestaltet war.

Der Chor bestand aus 300 Schülerinnen samt einem kleinen Orchester. Auch Ballett-Tänzerinnen durften nicht fehlen.




Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft waren ineinander verwoben. Vorhandene Talente und Fähigkeiten, welche in 300 jungen Menschen schlummern, wurden eigenwillig und vielfältig auf die Bühne gebracht und erfreuten die vielen Gäste. Mit Vertrauen geht die Schule in die Zukunft.

Sr. Hildegard Zäch


Bildnachweis:
Bild 1 und 2: Br. Stefan Federbusch
Bild 3 bis 6: Theresianum


  zurück zur Übersicht    Seitenbeginn  

Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:22