Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
startseite_10_mvinfag2010 [d.m.Y H:i]
federbusch
startseite_10_mvinfag2010 [d.m.Y H:i] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 <​html><​br /> <​html><​br />
-<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​+<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite_archiv01"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​
 <div class="​ueberschrift_1">​Infag-Mitglieder-versammlung 2010</​div>​ <div class="​ueberschrift_1">​Infag-Mitglieder-versammlung 2010</​div>​
 <div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​Die Vertretungen der Mitgliedsgemeinschaften der Infag w&​auml;​hlten auf der Mitgliederversammlung vom 20.-24. September 2010 in Reute einen neuen Gesamt-Vorstand und beschlossen Leitlinien f&​uuml;​r die zuk&​uuml;​nftige Ausrichtung der Infag.</​div>​ <div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​Die Vertretungen der Mitgliedsgemeinschaften der Infag w&​auml;​hlten auf der Mitgliederversammlung vom 20.-24. September 2010 in Reute einen neuen Gesamt-Vorstand und beschlossen Leitlinien f&​uuml;​r die zuk&​uuml;​nftige Ausrichtung der Infag.</​div>​
Zeile 7: Zeile 7:
 <​strong><​font color="#​993300">​Profil der INFAG </​font></​strong><​br /> <​strong><​font color="#​993300">​Profil der INFAG </​font></​strong><​br />
 <br /> <br />
-<img height="​150"​ width="​113"​ src="/​seiten/​userfiles/​Infag-MV-2010-13.gif" class="​bild_links"​ alt="" />Der Gedanke des Profils der Infag bildete die Klammer der Mitgliederversammlung. Ein Reifen und eine Reifenspur lud in der Einstiegsphase ein, &​uuml;​ber das eigene <font color="#​993300">​Pers&​ouml;​nlichkeitsprofil</​font>​ nachzudenken und sich miteinander beim Kennenlernen in Form eines Kugellagers dar&​uuml;​ber auszutauschen. <br />+<img height="​150"​ width="​113" alt=""​ class="​bild_links" src="/​seiten/​userfiles/​Infag-MV-2010-13.gif"​ />Der Gedanke des Profils der Infag bildete die Klammer der Mitgliederversammlung. Ein Reifen und eine Reifenspur lud in der Einstiegsphase ein, &​uuml;​ber das eigene <font color="#​993300">​Pers&​ouml;​nlichkeitsprofil</​font>​ nachzudenken und sich miteinander beim Kennenlernen in Form eines Kugellagers dar&​uuml;​ber auszutauschen. <br />
 <br /> <br />
 Eine meterlange Banderole mit Prospekten, Bildern und Informationen lie&​szlig;​ die letzten drei Jahre Infag lebendig werden. Die Teilnehmenden waren gebeten, im Anschluss daran, einen eigenen <font color="#​993300">​Papier-Fu&​szlig;​abdruck</​font>​ an die Reifenspur zu legen, auf dem eigene Erfahrungen mit der Infag sowie Erwartungen standen. ​ <br /> Eine meterlange Banderole mit Prospekten, Bildern und Informationen lie&​szlig;​ die letzten drei Jahre Infag lebendig werden. Die Teilnehmenden waren gebeten, im Anschluss daran, einen eigenen <font color="#​993300">​Papier-Fu&​szlig;​abdruck</​font>​ an die Reifenspur zu legen, auf dem eigene Erfahrungen mit der Infag sowie Erwartungen standen. ​ <br />
 <br /> <br />
-<img height="​300"​ width="​400"​ src="/​seiten/​userfiles/​Infag-MV-2010-12.gif" alt="" /><br />+<img height="​300"​ width="​400" alt="" src="/​seiten/​userfiles/​Infag-MV-2010-12.gif"​ /><br />
 <br /> <br />
 <br /> <br />
-<img height="​113"​ width="​150" alt=""​ class="​bild_links" src="/​seiten/​userfiles/​Infag-MV-2010-9.gif"​ />Drei Einheiten unter der Moderation von <font color="#​ff6600">​Franz-Josef Wagner</​font>​ waren der Konkretion des Profils gewidmet. Der Gesamt-Vorstand hatte im Vorfeld Leitlinien f&​uuml;​r die zuk&​uuml;​nftige Ausrichtung der Interfranziskanischen Arbeitsgemeinschaft ausgearbeitet,​ die dem neuen Vorstand als Leitplanken seiner Arbeit dienen sollen. <br />+<img height="​113"​ width="​150"​ src="/​seiten/​userfiles/​Infag-MV-2010-9.gif" class="​bild_links"​ alt="" />Drei Einheiten unter der Moderation von <font color="#​ff6600">​Franz-Josef Wagner</​font>​ waren der Konkretion des Profils gewidmet. Der Gesamt-Vorstand hatte im Vorfeld Leitlinien f&​uuml;​r die zuk&​uuml;​nftige Ausrichtung der Interfranziskanischen Arbeitsgemeinschaft ausgearbeitet,​ die dem neuen Vorstand als Leitplanken seiner Arbeit dienen sollen. <br />
 <br /> <br />
 In einem mehrschrittigen Prozess haben sich durch verschiedene Veranstaltungen wie <br /> In einem mehrschrittigen Prozess haben sich durch verschiedene Veranstaltungen wie <br />
Zeile 24: Zeile 24:
 7 Kernelemente herausgesch&​auml;​lt. <br /> 7 Kernelemente herausgesch&​auml;​lt. <br />
 <br /> <br />
-<img height="​300"​ width="​400"​ src="/​seiten/​userfiles/​Infag-MV-2010-29.gif" alt="" /><br />+<img height="​300"​ width="​400" alt="" src="/​seiten/​userfiles/​Infag-MV-2010-29.gif"​ /><br />
 <br /> <br />
 <​strong><​font color="#​993300">​Leitlinien</​font></​strong><​br /> <​strong><​font color="#​993300">​Leitlinien</​font></​strong><​br />
Zeile 32: Zeile 32:
 Die <font color="#​0000ff">​Leitlinie 2</​font>​ stellt unter der &​Uuml;​berschrift <font color="#​993300">&​bdquo;​Zielgruppen&​ldquo;</​font>​ dar, dass die Infag den Mitgliedsgemeinschaften als Plattform zur Begegnung, f&​uuml;​r einen lebendigen Austausch, zur Zusammenarbeit,​ zur Fortbildung sowie zur Interessensvertretung dient. Unterstrichen wird als Schwerpunktsetzung:​ &​bdquo;​Ganz bewusst richten wir unseren Blick auf die assoziierten ​ Mitglieder, die Mitarbeitenden der franziskanischen Einrichtungen sowie die am franziskanischen Geist Interessierten&​ldquo;​. <br /> Die <font color="#​0000ff">​Leitlinie 2</​font>​ stellt unter der &​Uuml;​berschrift <font color="#​993300">&​bdquo;​Zielgruppen&​ldquo;</​font>​ dar, dass die Infag den Mitgliedsgemeinschaften als Plattform zur Begegnung, f&​uuml;​r einen lebendigen Austausch, zur Zusammenarbeit,​ zur Fortbildung sowie zur Interessensvertretung dient. Unterstrichen wird als Schwerpunktsetzung:​ &​bdquo;​Ganz bewusst richten wir unseren Blick auf die assoziierten ​ Mitglieder, die Mitarbeitenden der franziskanischen Einrichtungen sowie die am franziskanischen Geist Interessierten&​ldquo;​. <br />
 <br /> <br />
-<img height="​113"​ width="​150" alt=""​ class="​bild_links" src="/​seiten/​userfiles/​Infag-MV-2010-11.gif"​ />Diese Schwerpunktsetzung wirkt sich auf die Art der <font color="#​993300">​Bildungsangebote</​font>​ (Leitlinie 3) aus, die sich auch im Sinne der Multiplikatorenschulung verstehen. Mit Blick auf die genannte Zielgruppe wird die Arbeit am &​bdquo;​Franziskanischen Spiritualit&​auml;​tsweg&​ldquo;​ fortgesetzt,​ der auch &​bdquo;​Laien&​ldquo;​ einen guten Zugang zur Franziskanischen Spiritualit&​auml;​t er&​ouml;​ffnen soll und im Laufe des kommenden Jahres in ersten Bausteinen zur Verf&​uuml;​gung stehen wird. Je ein weiterer Strang an Bildungsangeboten betrifft zum einen die Leitungsver-antwortlichen in den Mitgliedsgemeinschaften,​ zum anderen die &​auml;​lteren Schwestern und Br&​uuml;​der,​ die nicht mehr so mobil sind. Verschiedene Elemente, die sich in den vergangenen Jahren bew&​auml;​hrt haben wie Franziskanische Impulse oder die Gebetskette k&​ouml;​nnen und sollen eine Fortsetzung finden. <br />+<img height="​113"​ width="​150"​ src="/​seiten/​userfiles/​Infag-MV-2010-11.gif" class="​bild_links"​ alt="" />Diese Schwerpunktsetzung wirkt sich auf die Art der <font color="#​993300">​Bildungsangebote</​font>​ (Leitlinie 3) aus, die sich auch im Sinne der Multiplikatorenschulung verstehen. Mit Blick auf die genannte Zielgruppe wird die Arbeit am &​bdquo;​Franziskanischen Spiritualit&​auml;​tsweg&​ldquo;​ fortgesetzt,​ der auch &​bdquo;​Laien&​ldquo;​ einen guten Zugang zur Franziskanischen Spiritualit&​auml;​t er&​ouml;​ffnen soll und im Laufe des kommenden Jahres in ersten Bausteinen zur Verf&​uuml;​gung stehen wird. Je ein weiterer Strang an Bildungsangeboten betrifft zum einen die Leitungsver-antwortlichen in den Mitgliedsgemeinschaften,​ zum anderen die &​auml;​lteren Schwestern und Br&​uuml;​der,​ die nicht mehr so mobil sind. Verschiedene Elemente, die sich in den vergangenen Jahren bew&​auml;​hrt haben wie Franziskanische Impulse oder die Gebetskette k&​ouml;​nnen und sollen eine Fortsetzung finden. <br />
 Die <font color="#​0000ff">​Leitlinie 3</​font>​ sieht die <font color="#​993300">​Homepage</​font>​ der INFAG als wichtiges Kommunikationsmedium und Fundgrube franziskanisch-klarianischer Spiritualit&​auml;​t / franziskanisch-klarianischer Impulse (z.B. die Bildungsb&​ouml;​rse) an, die gepflegt und weiter ausgebaut wird. Hierbei kommt den <font color="#​993300">​INFAG-Beauftragten</​font>​ in den einzelnen Mitgliedsgemeinschaften eine wesentliche Bedeutung zu. <br /> Die <font color="#​0000ff">​Leitlinie 3</​font>​ sieht die <font color="#​993300">​Homepage</​font>​ der INFAG als wichtiges Kommunikationsmedium und Fundgrube franziskanisch-klarianischer Spiritualit&​auml;​t / franziskanisch-klarianischer Impulse (z.B. die Bildungsb&​ouml;​rse) an, die gepflegt und weiter ausgebaut wird. Hierbei kommt den <font color="#​993300">​INFAG-Beauftragten</​font>​ in den einzelnen Mitgliedsgemeinschaften eine wesentliche Bedeutung zu. <br />
 <br /> <br />
Zeile 38: Zeile 38:
 Er fungiert neben seinen funktionalen Aufgaben im Bereich von Personal und Finanzen vorrangig als inhaltlicher Impulsgeber. Er verantwortet die Umsetzung und Weiterentwicklung der Leitlinien, st&​ouml;&​szlig;​t Projekte an und sorgt (in enger Verzahnung mit den Regionalvorst&​auml;​nden) f&​uuml;​r die Durchf&​uuml;​hrung der von der Mitgliederversammlung beschlossenen Vorhaben. <br /> Er fungiert neben seinen funktionalen Aufgaben im Bereich von Personal und Finanzen vorrangig als inhaltlicher Impulsgeber. Er verantwortet die Umsetzung und Weiterentwicklung der Leitlinien, st&​ouml;&​szlig;​t Projekte an und sorgt (in enger Verzahnung mit den Regionalvorst&​auml;​nden) f&​uuml;​r die Durchf&​uuml;​hrung der von der Mitgliederversammlung beschlossenen Vorhaben. <br />
 <br /> <br />
-<font color="#​0000ff"><​img height="​113"​ width="​150"​ src="/​seiten/​userfiles/​Infag-MV-2010-14.gif" class="​bild_links"​ alt="" />​Leitlinie 5 </​font>​schreibt die verst&​auml;​rkte <font color="#​993300">​Vernetzung und Kooperation mit den unterschiedlichen franziskanischen Organisationen und Institutionen</​font>​ wie  <br />+<font color="#​0000ff"><​img height="​113"​ width="​150" alt=""​ class="​bild_links" src="/​seiten/​userfiles/​Infag-MV-2010-14.gif"​ />​Leitlinie 5 </​font>​schreibt die verst&​auml;​rkte <font color="#​993300">​Vernetzung und Kooperation mit den unterschiedlichen franziskanischen Organisationen und Institutionen</​font>​ wie  <br />
 - <font color="#​ff9900">​Comprehensive Course on the Franciscan Mission Charism/ Grundkurs zum franziskanisch-missionarischen Charisma (CCFMC), <br /> - <font color="#​ff9900">​Comprehensive Course on the Franciscan Mission Charism/ Grundkurs zum franziskanisch-missionarischen Charisma (CCFMC), <br />
 - Fachstelle Franziskanische Forschung (FFF), <br /> - Fachstelle Franziskanische Forschung (FFF), <br />
Zeile 55: Zeile 55:
 <​strong><​font color="#​993300">​Projekte </​font></​strong><​br /> <​strong><​font color="#​993300">​Projekte </​font></​strong><​br />
 <br /> <br />
-<img height="​113"​ width="​150" alt=""​ class="​bild_links" src="/​seiten/​userfiles/​Infag-MV-2010-15.gif"​ />In verschiedenen Neigungsgruppen wurden einige Projekte vertieft angeschaut und die n&​auml;​chsten Schritte er&​ouml;​rtert. Dies betrifft die weitere Arbeit am &​bdquo;​Franziskanschen Spiritualit&​auml;​tsweg&​ldquo;,​ die Bildungsangebote f&​uuml;​r interessierte Laien und Multiplikatoren,​ die Kooperation mit anderen franziskanischen Einrichtungen,​ die Weiterf&​uuml;​hrung der Franziskanischen Monatsimpulse sowie die Gewinnung weiterer Infag-Beauftragter in den Mitgliedsgemeinschaften. <br />+<img height="​113"​ width="​150"​ src="/​seiten/​userfiles/​Infag-MV-2010-15.gif" class="​bild_links"​ alt="" />In verschiedenen Neigungsgruppen wurden einige Projekte vertieft angeschaut und die n&​auml;​chsten Schritte er&​ouml;​rtert. Dies betrifft die weitere Arbeit am &​bdquo;​Franziskanschen Spiritualit&​auml;​tsweg&​ldquo;,​ die Bildungsangebote f&​uuml;​r interessierte Laien und Multiplikatoren,​ die Kooperation mit anderen franziskanischen Einrichtungen,​ die Weiterf&​uuml;​hrung der Franziskanischen Monatsimpulse sowie die Gewinnung weiterer Infag-Beauftragter in den Mitgliedsgemeinschaften. <br />
 <br /> <br />
 <​strong><​font color="#​993300">​Wahlen </​font></​strong><​br /> <​strong><​font color="#​993300">​Wahlen </​font></​strong><​br />
 <br /> <br />
-<img height="​150"​ width="​113" alt=""​ class="​bild_links" src="/​seiten/​userfiles/​Infag-MV-2010-6.gif"​ />Bei den Wahlen zum Infag-Gesamtvorstand wurden <font color="#​ff6600">​Br. Ulrich Schmitz</​font>​ als Vorsitzender und <font color="#​ff6600">​Sr. Magdalena Krol</​font>​ als stellvertretende Vorsitzende (bei je einer Enthaltung) einstimmig best&​auml;​tigt. Von Seiten der Regionen wurden in den Gesamt-Vorstand entsandt:<​br />+<img height="​150"​ width="​113"​ src="/​seiten/​userfiles/​Infag-MV-2010-6.gif" class="​bild_links"​ alt="" />Bei den Wahlen zum Infag-Gesamtvorstand wurden <font color="#​ff6600">​Br. Ulrich Schmitz</​font>​ als Vorsitzender und <font color="#​ff6600">​Sr. Magdalena Krol</​font>​ als stellvertretende Vorsitzende (bei je einer Enthaltung) einstimmig best&​auml;​tigt. Von Seiten der Regionen wurden in den Gesamt-Vorstand entsandt:<​br />
 <font color="#​ff6600">​Br. Stefan Federbusch</​font>​ (Deutschland &ndash; Luxemburg &ndash; Belgien)<​br /> <font color="#​ff6600">​Br. Stefan Federbusch</​font>​ (Deutschland &ndash; Luxemburg &ndash; Belgien)<​br />
 <font color="#​ff6600">​Sr. Hildegard Z&​auml;​ch</​font>​ (Schweiz)<​br /> <font color="#​ff6600">​Sr. Hildegard Z&​auml;​ch</​font>​ (Schweiz)<​br />
Zeile 66: Zeile 66:
 <font color="#​ff6600">​Fr. Margrit Birchler-Hediger</​font>​ (Franziskanische Gemeinschaft).<​br /> <font color="#​ff6600">​Fr. Margrit Birchler-Hediger</​font>​ (Franziskanische Gemeinschaft).<​br />
 <br /> <br />
-<div class="​bild_links_und_rechts"><​img height="​388"​ width="​600"​ src="/​seiten/​userfiles/​Infag-Gesamtvorstand-2010.gif" alt="" /><br />+<div class="​bild_links_und_rechts"><​img height="​388"​ width="​600" alt="" src="/​seiten/​userfiles/​Infag-Gesamtvorstand-2010.gif"​ /><br />
 v.l.n.r.: Sr. Elisabeth Tschurtschenthaler,​ Sr. Hildegard Z&​auml;​ch,​ Br. Stefan Federbusch, Sr. Magdalena Krol, Sr. Franziska Bruckner, Fr. Margrit Birchler-Hediger,​ Br. Ulrich Schmitz</​div>​ v.l.n.r.: Sr. Elisabeth Tschurtschenthaler,​ Sr. Hildegard Z&​auml;​ch,​ Br. Stefan Federbusch, Sr. Magdalena Krol, Sr. Franziska Bruckner, Fr. Margrit Birchler-Hediger,​ Br. Ulrich Schmitz</​div>​
 <br /> <br />
Zeile 72: Zeile 72:
 <​strong><​font color="#​993300">​Studientag </​font></​strong><​br /> <​strong><​font color="#​993300">​Studientag </​font></​strong><​br />
 <br /> <br />
-<img height="​113"​ width="​150" alt=""​ class="​bild_links" src="/​seiten/​userfiles/​Infag-MV-2010-8.gif"​ />Ein Vormittag der Mitgliederversammlung war einem Studienteil gewidmet. <font color="#​ff6600">​P. Johannes Schneider ofm</​font>​ f&​uuml;​hrte kompetent in die Franziskus-Quellen und das Arbeiten mit ihnen ein. Der Akzent lag dabei auf &​bdquo;​Klara in den Franziskus-Quellen&​ldquo;​. Die Ausgabe der &​bdquo;​Klara-Quellen&​ldquo;​ in der Verantwortung von P. Johannes wird voraussichtlich 2012 erscheinen. <br />+<img height="​113"​ width="​150"​ src="/​seiten/​userfiles/​Infag-MV-2010-8.gif" class="​bild_links"​ alt="" />Ein Vormittag der Mitgliederversammlung war einem Studienteil gewidmet. <font color="#​ff6600">​P. Johannes Schneider ofm</​font>​ f&​uuml;​hrte kompetent in die Franziskus-Quellen und das Arbeiten mit ihnen ein. Der Akzent lag dabei auf &​bdquo;​Klara in den Franziskus-Quellen&​ldquo;​. Die Ausgabe der &​bdquo;​Klara-Quellen&​ldquo;​ in der Verantwortung von P. Johannes wird voraussichtlich 2012 erscheinen. <br />
 <br /> <br />
 <​strong><​font color="#​993300">​Abendgestaltung </​font></​strong><​br /> <​strong><​font color="#​993300">​Abendgestaltung </​font></​strong><​br />
 <br /> <br />
-<font color="#​ff6600"><​img height="​150"​ width="​113" alt=""​ class="​bild_links" src="/​seiten/​userfiles/​Infag-MV-2010-2.gif"​ />Maria L&​auml;​ngert</​font>​ alias <font color="#​ff6600">&​bdquo;​Donata&​ldquo;</​font>​ erz&​auml;​hlte als Hofn&​auml;​rrin aus dem Leben der hl. Klara. Dabei schl&​uuml;​pfte sie gekonnt in die acht verschiedenen Rollen von Donata, Offreduccio (Vater), Ortulana (Mutter), Chiara (&​auml;​lteste Tochter), Catarina (mittlere Tochter), Beatrice (j&​uuml;​ngste Tochter), Monaldo (Onkel) und Francesco. Das rund einst&​uuml;​ndige Ein-Frau-St&​uuml;​ck begeisterte alle in seiner Tiefe und Spielkunst. <br />+<font color="#​ff6600"><​img height="​150"​ width="​113"​ src="/​seiten/​userfiles/​Infag-MV-2010-2.gif" class="​bild_links"​ alt="" />Maria L&​auml;​ngert</​font>​ alias <font color="#​ff6600">&​bdquo;​Donata&​ldquo;</​font>​ erz&​auml;​hlte als Hofn&​auml;​rrin aus dem Leben der hl. Klara. Dabei schl&​uuml;​pfte sie gekonnt in die acht verschiedenen Rollen von Donata, Offreduccio (Vater), Ortulana (Mutter), Chiara (&​auml;​lteste Tochter), Catarina (mittlere Tochter), Beatrice (j&​uuml;​ngste Tochter), Monaldo (Onkel) und Francesco. Das rund einst&​uuml;​ndige Ein-Frau-St&​uuml;​ck begeisterte alle in seiner Tiefe und Spielkunst. <br />
 <br /> <br />
-<img height="​150"​ width="​113" alt=""​ class="​bild_links" src="/​seiten/​userfiles/​Infag-MV-2010-4.gif"​ /><br />+<img height="​150"​ width="​113"​ src="/​seiten/​userfiles/​Infag-MV-2010-4.gif" class="​bild_links"​ alt="" /><br />
 Ein weiterer Abend wurde als <font color="#​993300">&​bdquo;​Abend der Talente&​ldquo;</​font>​ aus den kreativen F&​auml;​higkeiten und Beitr&​auml;​gen der Teilnehmenden gestaltet. Dabei wurde der regionale Lokalkolorit auf herzerfrischende Weise deutlich. Die Lachmuskeln kamen ordentlich in Schwingung. <br /> Ein weiterer Abend wurde als <font color="#​993300">&​bdquo;​Abend der Talente&​ldquo;</​font>​ aus den kreativen F&​auml;​higkeiten und Beitr&​auml;​gen der Teilnehmenden gestaltet. Dabei wurde der regionale Lokalkolorit auf herzerfrischende Weise deutlich. Die Lachmuskeln kamen ordentlich in Schwingung. <br />
 <br /> <br />
Zeile 85: Zeile 85:
 <br /> <br />
 Der Abschlussgottesdienst sammelte die Eindr&​uuml;​cke und Ergebnisse der Tage ein. In eine Schatzkiste kamen die Impressionen der Teilnehmenden. <br /> Der Abschlussgottesdienst sammelte die Eindr&​uuml;​cke und Ergebnisse der Tage ein. In eine Schatzkiste kamen die Impressionen der Teilnehmenden. <br />
-<img height="​113"​ width="​150" alt=""​ class="​bild_links" src="/​seiten/​userfiles/​Infag-MV-2010-7.gif"​ />Br. Stefan bat die Teilnehmenden,​ sich ihren eigenen Fu&​szlig;​abdruck wieder aus der Mitte zu nehmen und einen Schritt darauf zu schreiben, den sie konkret daheim f&​uuml;​r die Mitgestaltung der Infag tun wollten. Das Evangelium vom S&​auml;​mann lie&​szlig;​ die Hoffnung aufkeimen, dass der Samen der Tage drei&​szlig;​ig-,​ sechzig- oder auch hundertfach aufgehen m&​ouml;​ge. Ein kleiner Beitrag dazu sind die Sonnenblumenkerne,​ die die Schwestern und Br&​uuml;​der als kleine Mitgabe im kommenden Jahr erbl&​uuml;​hen lassen k&​ouml;​nnen. <br />+<img height="​113"​ width="​150"​ src="/​seiten/​userfiles/​Infag-MV-2010-7.gif" class="​bild_links"​ alt="" />Br. Stefan bat die Teilnehmenden,​ sich ihren eigenen Fu&​szlig;​abdruck wieder aus der Mitte zu nehmen und einen Schritt darauf zu schreiben, den sie konkret daheim f&​uuml;​r die Mitgestaltung der Infag tun wollten. Das Evangelium vom S&​auml;​mann lie&​szlig;​ die Hoffnung aufkeimen, dass der Samen der Tage drei&​szlig;​ig-,​ sechzig- oder auch hundertfach aufgehen m&​ouml;​ge. Ein kleiner Beitrag dazu sind die Sonnenblumenkerne,​ die die Schwestern und Br&​uuml;​der als kleine Mitgabe im kommenden Jahr erbl&​uuml;​hen lassen k&​ouml;​nnen. <br />
 <br /> <br />
 Die Mitgliederversammlung war als Ort der Begegnung Ermutigung f&​uuml;​r alle Beteiligten,​ die Zukunft der Infag in den kommenden drei Jahren lebendig mit zu gestalten. <br /> Die Mitgliederversammlung war als Ort der Begegnung Ermutigung f&​uuml;​r alle Beteiligten,​ die Zukunft der Infag in den kommenden drei Jahren lebendig mit zu gestalten. <br />
Zeile 92: Zeile 92:
 <br /> <br />
 <hr size="​2"​ width="​100%"​ /> <hr size="​2"​ width="​100%"​ />
-<div class="​linkfeld"><​font size="​1"><​font color="#​993300"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​font></​font></​div></​html>​+<div class="​linkfeld"><​font size="​1"><​font color="#​993300"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite_archiv01">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​font></​font></​div></​html>​
Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:34