Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
startseite_10_kunstch [d.m.Y H:i]
federbusch angelegt
startseite_10_kunstch [d.m.Y H:i] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 <​html><​br /> <​html><​br />
-<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​+<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite_archiv01"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​
 <div class="​ueberschrift_1">​Franziskanisches Forum der Schweizer INFAG</​div>​ <div class="​ueberschrift_1">​Franziskanisches Forum der Schweizer INFAG</​div>​
 <div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​Das vierte &​bdquo;​Franziskanische Forum&​ldquo;​ hat diesen Sp&​auml;​tsommer erneut einen kraftvollen Akzent in der INFAG-CH gesetzt. Allj&​auml;​hrlich treffen sich franziskanisch Engagierte und Interessierte aus der ganzen Schweiz zu einem Basisweekend im Antoniushaus Mattli am Urnersee. <br /> <div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​Das vierte &​bdquo;​Franziskanische Forum&​ldquo;​ hat diesen Sp&​auml;​tsommer erneut einen kraftvollen Akzent in der INFAG-CH gesetzt. Allj&​auml;​hrlich treffen sich franziskanisch Engagierte und Interessierte aus der ganzen Schweiz zu einem Basisweekend im Antoniushaus Mattli am Urnersee. <br />
Zeile 9: Zeile 9:
 Den Auftakt setzte am Freitagabend die Vernissage des Innerschweizer <font color="#​ff6600">​K&​uuml;​nstlers Franz Bucher</​font>,​ der als Sommerk&​uuml;​nstlergast im Mattli wirkte. <br /> Den Auftakt setzte am Freitagabend die Vernissage des Innerschweizer <font color="#​ff6600">​K&​uuml;​nstlers Franz Bucher</​font>,​ der als Sommerk&​uuml;​nstlergast im Mattli wirkte. <br />
 <br /> <br />
-<img height="​300"​ width="​400"​ src="/​seiten/​userfiles/​ForumCHKunst-AbschlussTerra.gif" alt="" /><br />+<img height="​300"​ width="​400" alt="" src="/​seiten/​userfiles/​ForumCHKunst-AbschlussTerra.gif"​ /><br />
 <br /> <br />
 Der Samstag gestaltete sich als Bildungstag. In einer spannenden Bilderreise f&​uuml;​hrte das Tauteam durch 800 Jahre, die je nach Epoche, Auftraggeber und Milieu ganz eigene Vorstellungen von Franziskus schufen. Danach f&​uuml;​hrten drei Fachleute in je verschiedene Welten der Kunst: <font color="#​ff6600">​Prof. August Stahl</​font>,​ Pr&​auml;​sident der internationalen Rilke-Gesellschaft,​ zeigte auf, wie Rilkes tiefe Sympathie zum Poverello in seinen Gedichten aufscheint, ohne dass der Name &​bdquo;​Franziskus&​ldquo;​ darin je f&​auml;​llt. Der <font color="#​ff6600">​Musiker Joseph R&​ouml;&​ouml;​sli</​font>​ lie&​szlig;​ tiefer in Hermann Suters &​bdquo;​Laudi&​ldquo;​ und Olivier Messiaens &​bdquo;​Saint Fran&​ccedil;​ois d&​rsquo;​Assise&​ldquo;​ hineinh&​ouml;​ren. Der <font color="#​ff6600">​Medienp&​auml;​dagoge Br. Adrian M&​uuml;​ller</​font>​ beleuchtete das Franziskusbild in der jungen Geschichte der Kinofilme. Die abendliche Eucharistiefeier mit dem <font color="#​ff6600">​Kapuzinerprovinzial Br. Ephrem Bucher</​font>​ und ein Jugendtheater der FG zu Franz von Assisi rundeten den intensiven Bildungstag ab. <br /> Der Samstag gestaltete sich als Bildungstag. In einer spannenden Bilderreise f&​uuml;​hrte das Tauteam durch 800 Jahre, die je nach Epoche, Auftraggeber und Milieu ganz eigene Vorstellungen von Franziskus schufen. Danach f&​uuml;​hrten drei Fachleute in je verschiedene Welten der Kunst: <font color="#​ff6600">​Prof. August Stahl</​font>,​ Pr&​auml;​sident der internationalen Rilke-Gesellschaft,​ zeigte auf, wie Rilkes tiefe Sympathie zum Poverello in seinen Gedichten aufscheint, ohne dass der Name &​bdquo;​Franziskus&​ldquo;​ darin je f&​auml;​llt. Der <font color="#​ff6600">​Musiker Joseph R&​ouml;&​ouml;​sli</​font>​ lie&​szlig;​ tiefer in Hermann Suters &​bdquo;​Laudi&​ldquo;​ und Olivier Messiaens &​bdquo;​Saint Fran&​ccedil;​ois d&​rsquo;​Assise&​ldquo;​ hineinh&​ouml;​ren. Der <font color="#​ff6600">​Medienp&​auml;​dagoge Br. Adrian M&​uuml;​ller</​font>​ beleuchtete das Franziskusbild in der jungen Geschichte der Kinofilme. Die abendliche Eucharistiefeier mit dem <font color="#​ff6600">​Kapuzinerprovinzial Br. Ephrem Bucher</​font>​ und ein Jugendtheater der FG zu Franz von Assisi rundeten den intensiven Bildungstag ab. <br />
 <br /> <br />
-<img height="​150"​ width="​113"​ src="/​seiten/​userfiles/​ForumCHKunst-FahnenMattli.gif" class="​bild_links"​ alt="" />Das Forum vom Sonntag lud nach einem Er&​ouml;​ffnungsreferat von <font color="#​ff6600">​Br. Werinhard Einhorn</​font>​ (&​bdquo;​Kunst ist Beziehung&​ldquo;​) zur Begegnung mit franziskanischen Kunstschaffenden. Deutschland ist so gro&​szlig;,​ dass <font color="#​ff6600">​Sr. Sigmunda May</​font>​ aus Siessen und <font color="#​ff6600">​Br. Bernhard Philipp</​font>​ aus dem Citykloster Liebfrauen Frankfurt sich erstmals in der Schweiz an diesem Forum trafen. Ihre Statements und ihre &​bdquo;​Kunst-H&​auml;​user&​ldquo;​ beeindruckten ebenso wie die Sprache, die <font color="#​ff6600">​Sr. Raphaela B&​uuml;​rgis</​font>​ Glasfenster und <font color="#​ff6600">​Fra Roberto Pasottis</​font>​ Bilder sprechen. Eine ebenso junge wie innovative Kunstsprache brachte der <font color="#​ff6600">​Familienvater Thomas Betschart</​font>​ mit einer Fahneninstallation &​bdquo;​Zwischenlicht&​ldquo;​ in der Landschaft ein. <br />+<img height="​150"​ width="​113" alt=""​ class="​bild_links" src="/​seiten/​userfiles/​ForumCHKunst-FahnenMattli.gif"​ />Das Forum vom Sonntag lud nach einem Er&​ouml;​ffnungsreferat von <font color="#​ff6600">​Br. Werinhard Einhorn</​font>​ (&​bdquo;​Kunst ist Beziehung&​ldquo;​) zur Begegnung mit franziskanischen Kunstschaffenden. Deutschland ist so gro&​szlig;,​ dass <font color="#​ff6600">​Sr. Sigmunda May</​font>​ aus Siessen und <font color="#​ff6600">​Br. Bernhard Philipp</​font>​ aus dem Citykloster Liebfrauen Frankfurt sich erstmals in der Schweiz an diesem Forum trafen. Ihre Statements und ihre &​bdquo;​Kunst-H&​auml;​user&​ldquo;​ beeindruckten ebenso wie die Sprache, die <font color="#​ff6600">​Sr. Raphaela B&​uuml;​rgis</​font>​ Glasfenster und <font color="#​ff6600">​Fra Roberto Pasottis</​font>​ Bilder sprechen. Eine ebenso junge wie innovative Kunstsprache brachte der <font color="#​ff6600">​Familienvater Thomas Betschart</​font>​ mit einer Fahneninstallation &​bdquo;​Zwischenlicht&​ldquo;​ in der Landschaft ein. <br />
 <br /> <br />
 Das abschlie&​szlig;​ende Gespr&​auml;​chskaffee brachte alle beteiligten Kunstschaffenden und Werinhard Einhorn in einen ebenso geistvollen wie inspirierenden Austausch. <br /> Das abschlie&​szlig;​ende Gespr&​auml;​chskaffee brachte alle beteiligten Kunstschaffenden und Werinhard Einhorn in einen ebenso geistvollen wie inspirierenden Austausch. <br />
 <br /> <br />
-<img height="​113"​ width="​150"​ src="/​seiten/​userfiles/​ForumCHKunst.gif" class="​bild_links"​ alt="" />Das Forumweekend verband rund 70 Schwestern, Br&​uuml;​der und Laien in einem dichten und anregenden Austausch. Anders als die Bigoriotagung im Fr&​uuml;​hling,​ die prim&​auml;​r Leitungsverantwortliche vereint, wird das Forum vor allem von anspruchsvollen Multiplikatorinnen besucht, die in Ausbildung und Bildung, Medienarbeit und Pastoral engagiert sind. <br />+<img height="​113"​ width="​150" alt=""​ class="​bild_links" src="/​seiten/​userfiles/​ForumCHKunst.gif"​ />Das Forumweekend verband rund 70 Schwestern, Br&​uuml;​der und Laien in einem dichten und anregenden Austausch. Anders als die Bigoriotagung im Fr&​uuml;​hling,​ die prim&​auml;​r Leitungsverantwortliche vereint, wird das Forum vor allem von anspruchsvollen Multiplikatorinnen besucht, die in Ausbildung und Bildung, Medienarbeit und Pastoral engagiert sind. <br />
 <br /> <br />
 Die Powerpoint-Pr&​auml;​sentation des Tauteams zum Wandel des Franziskusbilds durch 800 Jahre hat auf CDs und Memorysticks bereits die Reise in alle Windrichtungen &ndash; und auch &​uuml;​ber den Hochrhein nach Deutschland angetreten. Sie zeigt eindrucksvoll auf, wie jede Epoche, jede Kultur und jeder Mensch sich sein eigenes Franziskusbild schafft. ​ <br /> Die Powerpoint-Pr&​auml;​sentation des Tauteams zum Wandel des Franziskusbilds durch 800 Jahre hat auf CDs und Memorysticks bereits die Reise in alle Windrichtungen &ndash; und auch &​uuml;​ber den Hochrhein nach Deutschland angetreten. Sie zeigt eindrucksvoll auf, wie jede Epoche, jede Kultur und jeder Mensch sich sein eigenes Franziskusbild schafft. ​ <br />
Zeile 24: Zeile 24:
 <br /> <br />
 <hr size="​2"​ width="​100%"​ /> <hr size="​2"​ width="​100%"​ />
-<div class="​linkfeld"><​font size="​1"><​font color="#​993300"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​font></​font></​div></​html>​+<div class="​linkfeld"><​font size="​1"><​font color="#​993300"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite_archiv01">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​font></​font></​div></​html>​
Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:34