Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

startseite_09_osterkapitel [d.m.Y H:i]
federbusch
startseite_09_osterkapitel [d.m.Y H:i]
Zeile 1: Zeile 1:
-<​html><​br /> +
-<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​ +
-<div class="​ueberschrift_1">​Osterkapitel 2009</​div>​ +
-<div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​Alle drei Jahre treffen sich Schwestern und Br&​uuml;​der der franziskanisch-klarianischen Ordensfamilie zum Osterkapitel in Reute. <br /> +
-<br /> +
-In diesem Jahr stand es im Zeichen des Jubil&​auml;​ums &​bdquo;​800 Jahre franziskanische Urregel&​ldquo;​.</​div>​ +
-<br /> +
-<div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">&​nbsp;</​div>​ +
-<div class="​bild_links_und_rechts">​ +
-<div class="​normaler_text"><​font color="#​993300"><​img height="​217"​ width="​430"​ src="/​seiten/​userfiles/​Osterkapitel-2009-Gesamtgro(1).gif"​ alt=""​ /><​font color="#​000000"><​br /> +
-<br /> +
-<​strong>​90 Schwestern und Br&​uuml;​der der franziskanischen Familie beim Osterkapitel 2009 in Reute</​strong></​font></​font></​div>​ +
-<div class="​bild_links">&​nbsp;</​div>​ +
-<div class="​normaler_text">&​nbsp;</​div>​ +
-<div class="​bild_links">&​nbsp;</​div>​ +
-<div class="​normaler_text">&​nbsp;</​div>​ +
-</​div>​ +
-<br /> +
-<div class="​normaler_text"><​font color="#​993300">​ <​strong>​Verschiedene Regeln - ein Charisma</​strong></​font><​br /> +
-<br /> +
-<img height="​113"​ width="​150"​ alt=""​ class="​bild_links"​ src="/​seiten/​userfiles/​Osterkapitel-2009-Regelbuec.gif"​ />Am Beginn verdeutlichte der Bericht aus der Dreigef&​auml;​hrtenlegende,​ wie Franziskus und seine ersten Br&​uuml;​der ihre Lebensform nach dem Evangelium fanden. <br /> +
-<br /> +
-Diese Lebensform hat sich in vielf&​auml;​ltiger Weise ausgeformt in den verschiedenen Zweigen der Franziskanischen Familie. <br /> +
-<br /> +
-<img height="​113"​ width="​150"​ alt=""​ class="​bild_links"​ src="/​seiten/​userfiles/​Osterkapitel-2009-Regelsaet.gif"​ />​Symbolisch daf&​uuml;​r lagen die Regeln des Ersten Ordens, des Zweiten Ordens, des Regulierten Dritten Ordens, des S&​auml;​kulierten Dritten Ordens, eines Franziskanischen S&​auml;​kularinstituts sowie der Communit&​auml;​t Christusbruderschaft um die Osterkerze in der Saalmitte. Je ein/e Vertreter/​in lasen den jeweiligen Kernsatz der Regel vor. Diese &​auml;​hnlich lautenden S&​auml;​tze verdeutlichten den gemeinsamen Ursprung. <br /> +
-<br /> +
-<font color="#​993300">​Pantomime - mehr als Worte sagen Gesten</​font><​br /> +
-<br /> +
-<img height="​113"​ width="​150"​ alt=""​ class="​bild_links"​ src="/​seiten/​userfiles/​Osterkapitel-2009-Pantomime.gif"​ />Mit dem Lied &​bdquo;​Einer hat uns angesteckt mit der Flamme der Liebe&​ldquo;​ erhielten die Schwestern und Br&​uuml;​der ihr Namensschild,​ das mit dem Bildmotiv einer Flamme versehen war. Eine Pantomimegruppe aus Ordensleuten f&​uuml;​hrte durch ihr Spiel ins Thema ein, indem sie verschiedene Stationen aus dem Leben von Franziskus beleuchteten. ​ <br /> +
-<br /> +
-<br /> +
-<font color="#​993300">​Die Gr&​uuml;​ndungsidee des Franziskanerordens</​font><​br /> +
-<img height="​150"​ width="​108"​ alt=""​ class="​bild_links"​ src="/​seiten/​userfiles/​Osterkapitel-2009-Lehmann.gif"​ /><br /> +
-Im ersten Vortrag zeigte <font color="#​ff6600">​P. Leonhard Lehmann ofmcap</​font>​ die &​bdquo;​Die Gr&​uuml;​ndungsidee des Franziskanerordens&​ldquo;​ auf. <br /> +
-<br /> +
-In Kleingruppen besch&​auml;​ftigten sich die Schwestern und Br&​uuml;​der mit der Frage: &​bdquo;​Wie k&​ouml;​nnen wir die Ursprungsidee neu beleben?&​ldquo; ​ <br /> +
-<br /> +
-<br /> +
-<font color="#​993300">​Die Hl. Schrift bei Franziskus</​font><​br /> +
-<br /> +
-<img height="​113"​ width="​150"​ alt=""​ class="​bild_links"​ src="/​seiten/​userfiles/​Osterkapitel-2009-Freyer.gif"​ />Der zweite Vortrag von <font color="#​ff6600">​P. Johannes Baptist Freyer ofm</​font>​ er&​ouml;​rterte &​bdquo;​Die Heilige Schrift als Grundlage der Berufung des hl. Franziskus&​ldquo;​. In seinen Schriften macht Franziskus zahlreiche R&​uuml;​ckgriffe und Anlehnungen an die Bibel. Als strukturierende Elemente suchte der Referent die &​bdquo;​Orte&​ldquo;​ auf, die die Pantomimegruppe ins Spiel gebracht hatte: Das Damianokreuz,​ den Auss&​auml;​tzigen und das Evangelienbuch. <br /> +
-<br /> +
-<img height="​113"​ width="​150"​ alt=""​ class="​bild_links"​ src="/​seiten/​userfiles/​Osterkapitel-2009-KG.gif"​ />Zur Vertiefung ordneten sich die Teilnehmer/​innen 12 biblischen Stellen zu, um sie unter der Leitung von <font color="#​ff6600">​Sr. Paulin Link</​font>​ miteinander ins Gespr&​auml;​ch zu bringen. Sie betrafen die drei Themenkreise des Liebesgebotes (Johannes), die Seligpreisungen (Lukas) sowie die Sendung (Math&​auml;​us / Lukas). Deutlich wurde, dass aus franziskanischer Perspektive die Liebe Hand und Fu&​szlig;​ bekommen muss in der Sendung, in der gelebten Umsetzung der Seligpreisungen. ​ <br /> +
-<br /> +
-<font color="#​993300">​Leseschl&​uuml;​ssel zur Regel</​font><​br /> +
-<br /> +
-<img height="​113"​ width="​150"​ alt=""​ class="​bild_links"​ src="/​seiten/​userfiles/​Osterkapitel-2009-Schl&​uuml;​ssel(1).gif"​ />In einem dritten Vortrag boten die Referenten einen Leseschl&​uuml;​ssel zur Regel. Unter dem Stichwort &​bdquo;​Die Regel geistlich beobachten&​ldquo;​ zeigte <font color="#​ff6600">​P. Johannes B. Freyer</​font>​ zun&​auml;​chst den &​bdquo;​Gegensatz von Geist und Fleisch bei Paulus&​ldquo;​ auf. <font color="#​ff6600">​P. Leonhard Lehmann</​font>​ f&​uuml;​hrte aus, wie Franziskus dies in seiner Regel aufgegriffen hat. <br /> +
-In Kleingruppen ging es um die Frage: &​bdquo;​Was hei&​szlig;​t f&​uuml;​r mich, die Regel geistlich beobachten?&​ldquo;​ Jede Gruppe brachte ein &​bdquo;​Schl&​uuml;​sselwort&​ldquo;​ / einen &​bdquo;​Schl&​uuml;​sselsatz&​ldquo;​ mit ins Plenum. ​ <br /> +
-<br /> +
-<font color="#​993300">​Schl&​uuml;​ssel zur Regel der Regulierten Dritten Orden</​font><​br /> +
-<br /> +
-<img height="​111"​ width="​150"​ alt=""​ class="​bild_links"​ src="/​seiten/​userfiles/​Osterkapitel-2009-Referente.gif"​ />Um einen Lese- und Verstehensschl&​uuml;​ssel ging es auch im vierten Vortrag von <font color="#​ff6600">​Sr. Christina M&​uuml;​lling</​font>​. Sie schl&​uuml;​sselte die Regel der Regulierten Dritten Orden auf, die im wesentlichen aus Zitaten bzw. Textzusammenh&​auml;​ngen des hl. Franziskus besteht. Unter dem Kerngedanken &​bdquo;​gottvoll leben&​ldquo;​ bietet die Regel Quellen (Gebet, Evangelium, Sakramente, Armut und Demut Jesu), Wege (Evangelische R&​auml;​te,​ Gemeinschaft,​ Apostolische T&​auml;​tigkeit) und das Ziel (Mitliebende mit Gott werden, Gott will Wohnung und Bleibe haben). <br /> +
-<br /> +
-<img height="​107"​ width="​150"​ alt=""​ class="​bild_links"​ src="/​seiten/​userfiles/​Osterkapitel-2009-Link.gif"​ />Zur Vertiefung ordneten sich die Teilnehmenden einzelnen Stichworten der Regel zu. Im Plenum wurde eine Aktualisierung der Gr&​uuml;​ndungsidee versucht. <br /> +
-<font color="#​ff6600">​Sr. Paulin Link</​font>​ interviewte die Schwestern und Br&​uuml;​der zu ihrer Perspektive heute. <br /> +
-<br /> +
-<img height="​113"​ width="​150"​ alt=""​ class="​bild_links"​ src="/​seiten/​userfiles/​Osterkapitel-2009-Podium.gif"​ />Dazu traten stellvertretend Franziskus, Klara und drei Ordensgr&​uuml;​nderinnen auf sowie ein Bischof, ein Fremder, ein Obdachloser,​ ein Suchtkranker,​ ein Kind, ein Mensch mit Behinderungen,​ ein Arbeitsloser,​ die kritisch die Ergebnisse der Gruppenarbeit kommentierten. ​ <br /> +
-<br /> +
-<br /> +
-<font color="#​993300">​Fest und Feier</​font><​br /> +
-<br /> +
-<img height="​113"​ width="​150"​ src="/​seiten/​userfiles/​Osterkapitel-2009-Mitte.gif"​ class="​bild_links"​ alt=""​ />Die Ergebnisse und Erkenntnisse m&​uuml;​ndeten ein in die Feier des Festgottesdienstes und der Agape. Am Ende der Eucharistiefeier erhielten die Schwestern und Br&​uuml;​der das Bildmotiv des Osterkapitels in Form eines Kartensets sowie ihre Regel (inklusive einer Osterkerze) mit dem Sendungsauftrag,​ sie in den eigenen Gemeinschaften,​ in der Welt und f&​uuml;​r und mit den Menschen zu leben. <br /> +
-<br /> +
-<div class="​bild_links"><​br /> +
-<img height="​323"​ width="​430"​ src="/​seiten/​userfiles/​Osterkapitel-2009-Regeln(1).gif"​ alt=""​ /><br /> +
-<br /> +
-6 Regeln - 1 Charisma: Monika Otto (Franziskanisches S&​auml;​kularinstitut),​ <br /> +
-Nadia Rudolf von Rohr (S&​auml;​kulierter Dritter Orden), Sr. Monika Eisel <br /> +
-(Communit&​auml;​t Christusbruderschaft),​ Sr. Bernadette Bargel (Zweiter Orden), <br /> +
-Sr. Edmunda Huynen (Regulierter Dritter Orden), Br. Gottfried Wegleitner <br /> +
-(Erster Orden) (v.l.n.r.)</​div>​ +
-<br /> +
-<br /> +
-<br /> +
-<br /> +
-<br /> +
-<br /> +
-<br /> +
-<br /> +
-<br /> +
-<br /> +
-<br /> +
-<br /> +
-<br /> +
-<br /> +
-<br /> +
-<br /> +
-<br /> +
-<br /> +
-<br /> +
-<br /> +
-<br /> +
-<br /> +
-<br /> +
-<br /> +
-<br /> +
-<br /> +
-Im Laufe des Tages wurde bereits auf das Regel-Jubil&​auml;​um und den Gr&​uuml;​ndungstag der Infag angesto&​szlig;​en. <br /> +
-<br /> +
-Die Vielfalt der Impulse hat es vermocht, die Glut wieder neu zu entfachen. ​ <br /> +
-<br /> +
-Text und Bilder: Br. Stefan Federbusch</​div>​ +
-<br /> +
-<br /> +
-<hr width="​100%"​ size="​2"​ /> +
-<div class="​linkfeld"><​font size="​1"><​font color="#​993300"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​font></​font></​div></​html>​+
Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:33