Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

startseite_09_landshut [d.m.Y H:i]
federbusch angelegt
startseite_09_landshut [d.m.Y H:i]
Zeile 1: Zeile 1:
-<​html><​br /> +
-<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​ +
-<div class="​ueberschrift_1">​Den Wandel gestalten</​div>​ +
-<div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​Wie sieht die Zukunft der Infag aus? Welche Schritte sind notwendig bis zur Mitgliederversammlung 2010? Mit diesen Fragen besch&​auml;​ftigte sich der Infag-Gesamtvorstand bei seiner Sitzung vom 25.-28. Oktober 2009 in Landshut.</​div>​ +
-<br /> +
-<div class="​normaler_text"><​br /> +
-<img height="​113"​ width="​150"​ alt=""​ class="​bild_links"​ src="/​seiten/​userfiles/​Landshut-2.gif"​ />In der laufenden Amtsperiode wurden seit der Au&​szlig;​erordentlichen Mitgliederversammlung eine Reihe von Projekten realisiert, &​uuml;​ber die u.a. hier auf der Homepage laufend informiert wird (Gebetskette,​ Franziskanische Impulse, Regionalwallfahrten usw.). ​ <br /> +
-<br /> +
-<​strong><​font color="#​993300">​Vision &​bdquo;​Infag 2014&​ldquo; ​ </​font></​strong><​br /> +
-<br /> +
-Der Gesamtvorstand richtete seine Aufmerksamkeit auf die Mitgliederversammlung 2010 und die m&​ouml;​glichen Perspektiven f&​uuml;​r die mittelfristige Zukunft. Unter der Moderation von <font color="#​ff6600">​Franz-Josef Wagner</​font>​ wurden Ideen gesponnen f&​uuml;​r eine Vision &​bdquo;​Infag 2014&​ldquo;​. <br /> +
-Die Leitfrage ist, wie Infag ihrem satzungsm&​auml;&​szlig;​igem Zweck auch in Zukunft nachkommen kann, das franziskanische Erbe in Kirche und Gesellschaft lebendig zu erhalten. <br /> +
-<br /> +
-Zwei Blickrichtungen zeichnen sich ab: <br /> +
-Der Blick nach innen auf die Mitgliedsgemeinschaften selbst: Welche Erwartungen gibt es in bezug auf die Interfranziskanische Arbeitsgemeinschaft?​ Welche Hilfestellungen brauchen die Mitgliedsgemeinschaften in ihrer derzeitigen Situation? Welche Art von Vernetzung ist daf&​uuml;​r erforderlich?​ Welche Ressourcen stehen zur Verf&​uuml;​gung und k&​ouml;​nnen in die Infag eingebracht werden (personell, finanziell, inhaltlich...)?​ <br /> +
-<br /> +
-Der Blick nach au&​szlig;​en auf die &​bdquo;​Welt&​ldquo;:​ Mit welchen Menschen und Institutionen k&​ouml;​nnen wir kooperieren?​ Wie kann das Franziskanische Charisma insbesondere an Menschen im Umfeld der Gemeinschaften und an die Tausenden von Mitarbeiter/​innen in den franziskanisch gepr&​auml;​gten Einrichtungen vermittelt werden? <br /> +
-<br /> +
-Aus der Sichtung der verschiedenen Ideen ergab sich eine erste vorl&​auml;​ufige Skizze nach den Gesichtspunkten Zweck, Zielgruppen,​ Angebote und Struktur der Infag. <br /> +
-Diese Ideen sollen weiter verfolgt und mit den Mitgliedsgemeinschaften kommuniziert werden, um auf der Mitgliederversammlung 2010 konkrete Handlungsschritte zu beschlie&​szlig;​en. Genauere Informationen hierzu ergehen in den kommenden Wochen an die Leitungsverantwortlichen. ​ <br /> +
-<br /> +
-<font color="#​993300">​Spirituelle Fortbildung ​ </​font><​br /> +
-<br /> +
-<img height="​113"​ width="​150"​ alt=""​ class="​bild_links"​ src="/​seiten/​userfiles/​Landshut-6.gif"​ />In einem von <font color="#​ff6600">​Br. Stefan Federbusch</​font>​ gestalteten Studienvormittag zum Thema &​bdquo;​Regel und Leben&​ldquo;​ nahm sich der Vorstand Zeit f&​uuml;​r die eigene spirituelle Fortbildung. Mittels einer historischen R&​uuml;​ckfrage sowie eines Regliodramas wurden durch Theorie und Praxis Zug&​auml;​nge zur Regel er&​ouml;​ffnet und mit den pers&​ouml;​nlichen Erfahrungen der Vorstandsmitglieder verbunden. <br /> +
-<br /> +
-<font color="#​993300">​Stadtf&​uuml;​hrung ​ </​font><​br /> +
-<br /> +
-<img height="​113"​ width="​150"​ alt=""​ class="​bild_links"​ src="/​seiten/​userfiles/​Landshut-5.gif"​ /><br /> +
-Wie bei den Treffen &​uuml;​blich,​ kam das Kulturelle in Form einer Stadtf&​uuml;​hrung nicht zu kurz. Der ehemalige Pfarrer von St. Jodokus, <font color="#​ff6600">​Alfred R&​ouml;​ssler</​font>,​ zeigte gleicherma&​szlig;​en kompetent und begeistert die (kirchlichen) Sch&​auml;​tze Landshut auf. <br /> +
-<br /> +
-<br /> +
-<img height="​113"​ width="​150"​ alt=""​ class="​bild_links"​ src="/​seiten/​userfiles/​Landshut-7.gif"​ />Ebenso wichtig ist den Vorstandsmitgliedern die Begegnung mit der gastgebenden Gemeinschaft. Die Solanusschwestern warteten auch kulinarisch immer wieder mit &​Uuml;​berraschungen auf. So gab es eine Premiere in der Geschichte der Kongregation:​ Ein eigens gegrilltes Spanferkel erfreute die Gaumen aller. <br /> +
-<br /> +
-<font color="#​993300">​Besichtigung der Kinderklinik ​ </​font><​br /> +
-<br /> +
-<img height="​113"​ width="​150"​ alt=""​ class="​bild_links"​ src="/​seiten/​userfiles/​Landshut-4.gif"​ />Auch geh&​ouml;​rt es zum Programm, die Einrichtungen der Mitgliedsgemeinschaft zu besuchen. Ein Schwerpunkt der Solanusschwestern liegt in der Arbeit im ordenseigenen Kinderkrankenhaus St. Marien. <br /> +
-Der Gesch&​auml;​ftsf&​uuml;​hrer <font color="#​ff6600">​Bernhard Brand</​font>​ f&​uuml;​hrte uns durch die einzelnen Abteilungen und pr&​auml;​sentierte die verschiedenen Aufgabenbereiche der Klinik, die eine gesch&​auml;​tzte Anlaufstelle f&​uuml;​r die gesamte Region ist. Das Wirken der Schwestern tr&​auml;​gt wesentlich zum guten Image der Kinderklinik bei.  <br /> +
-<br /> +
-<font color="#​993300">​Jubil&​auml;​umsvesper und Begegnung</​font> ​ <br /> +
-<br /> +
-Ein H&​ouml;​hepunkt der Tage war die Einladung an die Mitarbeiter/​innen der Einrichtungen sowie Freunde und F&​ouml;​rderer des Klosters zu einer feierlichen Vesper aus Anlass &​bdquo;​800 Jahre Urregel von Franziskus &ndash; 800 Jahre Franziskanisches Charisma&​ldquo;​. <br /> +
-<img height="​113"​ width="​150"​ alt=""​ class="​bild_links"​ src="/​seiten/​userfiles/​Landshut-8.gif"​ />​Generaloberin <font color="#​ff6600">​Sr. Hedwig Scharnagel </​font>​und der Infag-Vorsitzende <font color="#​ff6600">​Br. Ulrich Schmitz</​font>​ konnten rund 70 Personen willkommen hei&​szlig;​en, ​ die sich zum Stundengebet und zur anschlie&​szlig;​enden Begegnung versammelten. Die Schwestern &​uuml;​bernahmen den musikalischen Part, <font color="#​ff6600">​Br. Stefan Federbusch</​font>​ die inhaltliche Gestaltung zum Thema &​bdquo;​Franziskus und Sch&​ouml;​pfung &ndash; ein &​ouml;​kologisches Leitbild f&​uuml;​r unsere Zeit&​ldquo;​. ​ <br /> +
-<br /> +
-Auf diese Weise waren die Tage in Landshut reich gef&​uuml;​llt. Ein herzliches Dankesch&​ouml;​n an die Solanusschwestern f&​uuml;​r ihre Gastfreundschaft und ihr gro&​szlig;​es Engagement! ​ <br /> +
-<br /> +
-Text und Bilder: Br. Stefan Federbusch</​div>​ +
-<br /> +
-<br /> +
-<hr width="​100%"​ size="​2"​ /> +
-<div class="​linkfeld"><​font size="​1"><​font color="#​993300"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​font></​font></​div></​html>​+
Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:33