Dies ist eine alte Version des Dokuments!



  zurück zur Übersicht 
Franziskanischer Begegnungstag in Siessen
Sr. Brigitte hatte die Idee, das 800. Jubiläum der franziskanischen Regel nicht einfach vorüberziehen zulassen, sondern gemeinsam mit den anderen franziskanischen Gemeinschaften und Bewegungen ein Fest zu feiern. Die meisten angefragten Gemeinschaften waren begeistert und machten mit. So wurde aus der Idee ein schönes gemeinsames Fest.


Viele Schwestern und Brüder kamen aus den verschiedenen franziskanischen Ordensgemeinschaften, den Ortsgruppen der Franziskanischen Gemeinschaft (früher Dritter Orden) und den verschiedenen Gruppierungen, die in Anbindung an die Ordensgemeinschaft entstanden sind.



Der Auftakt war in der Kapelle, weil so viele Menschen kein anderer Raum im Kloster Sießen fasst.
Sr. Anna Franziska begrüßte die vielen Gäste und stimmte sie auf den Tag ein.


Die Anna-Schwestern hatten das Morgenlob vorbereitet und brachten die ganze große Gemeinschaft in Bewegung und richteten Sie auf den aus, dem allen Anwesenden nachfolgen wollen. Im Anschluss daran stellten sich die Gemeinschaften auf kreative Weise vor.


Danach ging es in die Gruppen, wo nach einem zünftigen Vesper (es war in der Zwischenzeit schon Mittag) beim gemeinsamen Bibelgespräch der Text im Mittelpunkt stand, bei dessen Hören Franziskus erkannte: Das ist es, was ich leben will!

Danach war Begegnung angesagt! Alte Bekanntschaften wurden aufgefrischt, neue geschlossen und über allem lag eine frische Freude über die gemeinsame Berufung.


Höhepunkt und Abschluss des Tages war der gemeinsame Gottesdienst. Pater Helmut Schlegel führte in seiner Ansprache ins Zentrum dessen, was Franziskus uns heute sagen will.



Sr. Anna Franziska verabschiedete die vielen Gäste und lud zu einer franziskanischen Ideenrunde ein, wie es weiter gehen könnte mit dem gemeinsamen franziskanischen Weg.

Einen Extra-Applaus bekam die Band und der Chor, die mit flotten Rhythmen Morgenlob und Gottesdienst beschwingt hatten.

Zum Abschluss bekam jeder eine Feuerzunge als Erinnerung an diesen Tag. Auf der Rückseite steht jeweils ein Regelpunkt.
Glücklich und beschwingt gingen die Gäste nach Hause. Ein wunderschöner Tag ist zu Ende, den sicher alle noch lange in Erinnerung haben werden.

Quelle Text und Bilder: www.klostersiessen.de



  zurück zur Übersicht    Seitenbeginn  

Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:21