Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

startseite_09_abtsberg [d.m.Y H:i]
federbusch angelegt
startseite_09_abtsberg [d.m.Y H:i]
Zeile 1: Zeile 1:
-<​html><​br /> +
-<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​ +
-<div class="​ueberschrift_1">​Festwoche auf dem Abtsberg</​div>​ +
-<div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​Mit einer Festwoche haben die Gengenbacher Franziskanerinnen vom G&​ouml;​ttlichen Herzen Jesu und das &​bdquo;​Franziskanische Werk f&​uuml;​r Evangelisierung &ndash; Spoleto e.V.&​ldquo;​ an den Beginn der Arbeit der Franziskanerinnen auf dem Abtsberg erinnert.</​div>​ +
-<br /> +
-<div class="​normaler_text"><​br /> +
-<​strong><​font color="#​993300">​Der Abtsberg und seine Geschichte ​   <br /> +
-</​font></​strong><​br /> +
-Bereits im Jahre 1745 geh&​ouml;​rte der Abtsberg mit Haus und L&​auml;​ndereien zur Benediktinerabtei in Gengenbach. Als durch den Reichdeputationsbeschluss vom Jahre 1803 eine nahezu vollst&​auml;​ndige S&​auml;​kularisation der geistlichen Herrschaften und G&​uuml;​ter verk&​uuml;​ndet wurde, fiel das bl&​uuml;​hende Reichsstift der bis dahin freien &​ouml;​sterreichischen Reichsstadt Gengenbach an die Krone Badens. Die vollst&​auml;​ndige Aufhebung der Abtei erfolgte im Jahre 1807. Nach mehreren privaten Besitzern, kaufte im Jahre 1929 das Mutterhaus in Gengenbach den Abtsberg und das verwahrloste Hofgut. <br /> +
-<br /> +
-Damals z&​auml;​hlte die Kongregation ca. 1400 Mitglieder, die auf  200 Stationen verteilt waren. In m&​uuml;​hseliger Arbeit wurden die Geb&​auml;​ude instand gesetzt. Um Ackerland zu gewinnen, wurde ein Teil des Waldes gerodet. Es wird berichtet, dass 250 Pfirsichb&​auml;​ume,​ 90 Apfelb&​auml;​ume,​ 60 Zwetschgen- und 30 Mirabellenb&​auml;​ume gepflanzt wurden. Am 8. Dezember 1929 wurde ein neuer Grundstein gelegt und die Haus- und Glockenweihe durchgef&​uuml;​hrt. ​   <br /> +
-<br /> +
-Neben der Funktion als landwirtschaftliches Gut, das von Schwestern des Mutterhauses Gengenbach bewirtschaftet wurde, beherbergte der &​bdquo;​Klosterhof Abtsberg&​ldquo;​ auch eine &​bdquo;​Landwirtschaftliche Frauenschule mit  Haushaltpflegerinnen-Seminar,​ Maria Immaculata&​ldquo;​. In den Wirren des 2. Weltkrieges wurden auf dem &bdquo; Klosterhof Abtsberg &ldquo; in der Landwirtschaft auch Kriegsgefangene eingesetzt. Im Jahre 1944 wurde das Wohngeb&​auml;​ude des Abtsberges beschlagnahmt und aus Luftschutzgr&​uuml;​nden,​ das St&​auml;​dtische Kinderheim Offenburg untergebracht. Danach war der Abtsberg wieder ein landwirtschaftliches Gut des Mutterhauses in Gengenbach, das von den Schwestern bis 1996 bewirtschaftet wurde.<​br /> +
-<br /> +
-<​strong><​font color="#​993300">​Franziskanisches Gebets- und Meditationszentrum</​font></​strong><​br /> +
-<br /> +
-Im Jahre 1989 hatte <font color="#​ff6600">​Schwester Angelucia Fr&​ouml;​hlich</​font>​ die Vision, dass auf dem Abtsberg ein &​bdquo;​Franziskanisches Gebets- und Meditationszentrum&​ldquo;,​ &​bdquo;​La Verna&​ldquo;,​ entstehen solle. <br /> +
-Im Jahre 1990 bekam Sr. Angelucia von der Generaloberin die Erlaubnis, nach 25 Jahren Lehrt&​auml;​tigkeit an der Fachschule f&​uuml;​r Sozialp&​auml;​dagogik,​ eine neue Art von Seelsorge zu beginnen. Am 25. M&​auml;​rz 1991 gr&​uuml;​ndete sie zusammen mit Menschen aus der n&​auml;​heren Umgebung um Offenburg und Gengenbach den Verein, <font color="#​993300">&​bdquo;​Franziskanisches Werk f&​uuml;​r Evangelisierung,​ Spoleto ( FWE Spoleto )&​ldquo;</​font>​. Schwerpunkte der Arbeit sind die Verk&​uuml;​ndigung des Evangeliums,​ die Feier von Gottesdiensten,​ die Einladung zu Seminaren, Wallfahrten,​ Exerzitien zur Erneuerung und Vertiefung des Glaubens und die Geistliche Begleitung von Menschen. <br /> +
-<br /> +
-Homepage: <a href="​http://​www.spoleto-gengenbach.de ">​www.spoleto-gengenbach.de </​a><​br /> +
-<br /> +
-<img height="​103"​ width="​150"​ src="/​seiten/​userfiles/​AbtsbergHausLaVerna(1).gif"​ class="​bild_links"​ alt=""​ />​Bereits im Jahre 1992 wurde in aufopfernder Eigenarbeit,​ von vielen freiwilligen Helfern, die Portiunkula Kapelle gebaut. Im Jahre 1999 wurde, nach umfangreichen Umbauarbeiten,​ das heutige <font color="#​993300">​Seminarhaus &​bdquo;​La Verna&​ldquo;</​font>​ eingeweiht. Die Geistliche Leitung des Hauses obliegt den beiden Franziskanerinnen <font color="#​ff6600">​Sr. Angelucia Fr&​ouml;​hlich</​font>​ und <font color="#​ff6600">​Sr. Veronika Stein</​font>,​ die von einem Team hauptamtlicher und ehrenamtlicher Mitarbeiter/​innen unterst&​uuml;​tzt werden.<​br /> +
-<br /> +
-<​strong><​font color="#​993300">​Jubil&​auml;​ums-Festwoche</​font></​strong><​br /> +
-<br /> +
-W&​auml;​hrend der Festwoche fand ein Gottesdienst im Freien statt, dem der Franziskaner <font color="#​ff6600">​P. Max Rademacher</​font>​ aus Fulda vorstand. Er wurde vom Spoleto-Singkreis musikalisch gestaltet. <br /> +
-<font color="#​ff6600">​Sr. Angelucia Fr&​ouml;​hlich</​font>​ pr&​auml;​sentierte w&​auml;​hrend eines Festakts die Geschichte des Abtsbergs und dokumentierte insbesondere das Wachsen der Evangelisierungsarbeit von &​bdquo;​Spoleto&​ldquo;​. ​ <br /> +
-<br /> +
-Quelle: <a href="​http://​www.franziskanerinnen-gengenbach.de ">​www.franziskanerinnen-gengenbach.de </​a></​div>​ +
-<br /> +
-<br /> +
-<hr width="​100%"​ size="​2"​ /> +
-<div class="​linkfeld"><​font size="​1"><​font color="#​993300"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​font></​font></​div></​html>​+
Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:33