Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
startseite_08_toelz [d.m.Y H:i]
federbusch angelegt
startseite_08_toelz [d.m.Y H:i]
federbusch
Zeile 1: Zeile 1:
 <​html><​br /> <​html><​br />
-<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​+<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite_archiv01"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​
 <div class="​ueberschrift_1">​Franziskaner verlassen Bad T&​ouml;​lz</​div>​ <div class="​ueberschrift_1">​Franziskaner verlassen Bad T&​ouml;​lz</​div>​
 <div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​Aus Personalmangel haben die Franziskaner ihr Kloster &​bdquo;​Zur Heiligsten Dreifaltigkeit&​ldquo;​ in Bad T&​ouml;​lz zum 31. Juli 2008 aufgehoben.</​div>​ <div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​Aus Personalmangel haben die Franziskaner ihr Kloster &​bdquo;​Zur Heiligsten Dreifaltigkeit&​ldquo;​ in Bad T&​ouml;​lz zum 31. Juli 2008 aufgehoben.</​div>​
 <br /> <br />
 <br /> <br />
-<div class="​normaler_text">​Das Kloster der Franziskaner in Bad T&​ouml;​lz wurde 1624 mit kurf&​uuml;​rstlicher und f&​uuml;​rstbisch&​ouml;​flicher Genehmigung errichtet. Bei der S&​auml;​kularisation war es 1802 zun&​auml;​chst als Zentralkloster bestimmt, dann aber doch geschlossen und an verschiedene T&​ouml;​lzer B&​uuml;​rger verkauft worden. Auf Bitten von T&​ouml;​lzer B&​uuml;​rgern an die k&​ouml;​nigliche Regierung zogen 1829 wieder Franziskaner in das T&​ouml;​lzer Kloster ein. 1921 gr&​uuml;​ndeten die Franziskaner eine Privatschule,​ das heutige Staatliche Gabriel-von-Seidl-Gymnasium. 1967 &​uuml;​bernahmen die Franziskaner die Seelsorge im St&​auml;​dtischen Krankenhaus und bauten 1970 in Bad T&​ouml;​lz die Kurseelsorge der Erzdi&​ouml;​zese M&​uuml;​nchen und Freising auf. <br />+<div class="​normaler_text">​Die Verabschiedung durch die Bev&​ouml;​lkerung fand am 20. Juli 2008 um 10 Uhr mit einem Festgottesdienst in der Franziskanerkirche und anschlie&​szlig;​endem Pfarrfest statt. Domdekan Dr. Lorenz Wolf w&​uuml;​rdigte das 384-j&​auml;​hrige segensreiche Wirken im Isarwinkel.<​br /> 
 +<br /> 
 +Das Kloster der Franziskaner in Bad T&​ouml;​lz wurde 1624 mit kurf&​uuml;​rstlicher und f&​uuml;​rstbisch&​ouml;​flicher Genehmigung errichtet. Bei der S&​auml;​kularisation war es 1802 zun&​auml;​chst als Zentralkloster bestimmt, dann aber doch geschlossen und an verschiedene T&​ouml;​lzer B&​uuml;​rger verkauft worden. Auf Bitten von T&​ouml;​lzer B&​uuml;​rgern an die k&​ouml;​nigliche Regierung zogen 1829 wieder Franziskaner in das T&​ouml;​lzer Kloster ein. 1921 gr&​uuml;​ndeten die Franziskaner eine Privatschule,​ das heutige Staatliche Gabriel-von-Seidl-Gymnasium. 1967 &​uuml;​bernahmen die Franziskaner die Seelsorge im St&​auml;​dtischen Krankenhaus und bauten 1970 in Bad T&​ouml;​lz die Kurseelsorge der Erzdi&​ouml;​zese M&​uuml;​nchen und Freising auf. <br />
 <br /> <br />
 Von 1981 bis 1994 war das Kloster in T&​ouml;​lz das Noviziatshaus der Bayerischen Franziskanerprovinz. ​ Seit 2002 war Bad T&​ouml;​lz Ausbildungsort f&​uuml;​r junge Mitbr&​uuml;​der (Junioren) und Lebensort der Theologiestudenten des Ordens. Nach dem Umbau des Klosters M&​uuml;​nchen (St. Anna) werden die Studenten ab September 2008 dort einziehen und in M&​uuml;​nchen studieren. Das Kloster in M&​uuml;​nchen wird ab 2010 Hauptsitz (Provinzialat) der aus bisher vier Provinzen vereinigten Deutschen Franziskanerprovinz.<​br /> Von 1981 bis 1994 war das Kloster in T&​ouml;​lz das Noviziatshaus der Bayerischen Franziskanerprovinz. ​ Seit 2002 war Bad T&​ouml;​lz Ausbildungsort f&​uuml;​r junge Mitbr&​uuml;​der (Junioren) und Lebensort der Theologiestudenten des Ordens. Nach dem Umbau des Klosters M&​uuml;​nchen (St. Anna) werden die Studenten ab September 2008 dort einziehen und in M&​uuml;​nchen studieren. Das Kloster in M&​uuml;​nchen wird ab 2010 Hauptsitz (Provinzialat) der aus bisher vier Provinzen vereinigten Deutschen Franziskanerprovinz.<​br />
Zeile 11: Zeile 13:
 Im bayrischen Raum soll an den f&​uuml;​nf Kernkl&​ouml;​stern in M&​uuml;​nchen,​ auf dem Kreuzberg in der Rh&​ouml;​n,​ in Vierzehnheiligen,​ in Dietfurt und in F&​uuml;​ssen festgehalten werden. Die aufgrund der Nachwuchssituation und zum Teil auch wegen eines erheblichen Sanierungsbedarfes von Kl&​ouml;​stern und Kirchen notwendige Neustrukturierung des Ordens soll nach dem Willen der Provinzleitung dem franziskanischen Leben wieder neue Impulse geben. <br /> Im bayrischen Raum soll an den f&​uuml;​nf Kernkl&​ouml;​stern in M&​uuml;​nchen,​ auf dem Kreuzberg in der Rh&​ouml;​n,​ in Vierzehnheiligen,​ in Dietfurt und in F&​uuml;​ssen festgehalten werden. Die aufgrund der Nachwuchssituation und zum Teil auch wegen eines erheblichen Sanierungsbedarfes von Kl&​ouml;​stern und Kirchen notwendige Neustrukturierung des Ordens soll nach dem Willen der Provinzleitung dem franziskanischen Leben wieder neue Impulse geben. <br />
 <br /> <br />
-Die Klosterkirche wird von der Pfarrei in Bad T&​ouml;​lz weiter betreut.</​div>​+Die Klosterkirche wird von der Pfarrei in Bad T&​ouml;​lz weiter betreut, die Seelsorge vom Dekanat in reduzierter Form weitergef&​uuml;​hrt. Das Eigentum an der Kirche bleibt bis auf Weiteres bei der bayerischen Provinz.</​div>​
 <hr width="​100%"​ size="​2"​ /> <hr width="​100%"​ size="​2"​ />
-<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​div></​html>​+<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite_archiv01">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​div></​html>​
Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:33