Dies ist eine alte Version des Dokuments!



  zurück zur Übersicht 
Kardinal Kasper hält Laudatio bei Preisverleihung in Stuttgart
Das Leitungskomitee von Miteinander für Europa wird am 15. November 2008 in Stuttgart mit dem Ökumene-Preis 2008 von „Unità Dei Cristiani“ ausgezeichnet werden.
Der Präsident des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen, Kardinal Walter Kasper, wird aus diesem Anlass mit Landesbischof Frank Otfried July um 11.00 Uhr einen ökumenischen Gottesdienst in der Stuttgarter Stiftskirche feiern.


Aus dem Bereich der Franziskanischen Familie engagieren sich die Franziskanerinnen von Sießen und die Christusbruderschaft Selbitz in der Bewegung „Miteinander für Europa“.


„Wir sehen in dem Miteinander der geistlichen Bewegungen und Gemeinschaften einen der besonders fruchtbaren und Zukunft weisenden Wege einer Ökumene des Lebens“, heißt es in der Begründung der ökumenischen Initiative, die im Jahr 2000 gegründet wurde.

„Das Leitungskomitee hat in eindrucksvoller Weise im zurückliegenden Jahrzehnt einen Weg geöffnet und begleitet, der die vielfältigen Aufbrüche und neuen Gemeinschaften in allen christlichen Kirchen einander näher bringt und Brücken der Freundschaft und des gegenseitigen Austausches baut. Es überzeugt uns, dass Sie Ihre Kraft aus der gemeinsamen Mitte des Christseins schöpfen, von dort her die verschiedenen Lebensbereiche mit gestalten und die christlichen Wurzeln unseres europäischen Kontinents zu neuer Entfaltung bringen“, so der Text.
„Dies haben Sie in den großen Kongressen in Stuttgart l (2004) und Stuttgart II (2007) öffentlich bezeugt und kundgetan. Ihr weiterer Weg der Vertiefung Ihrer Ziele in den regionalen und nationalen Kontexten sehen wir als Hoffnungszeichen für die Erneuerung von Gesellschaft und Kirche.“

Insbesondere die Vertreter von geistlichen Gemeinschaften und Bewegungen in Europa sind zur Begegnung mit dem Förderverein „Unità dei Cristiani“ in das Forum der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) eingeladen, wo ab 14.00 Uhr die Preisverleihung stattfindet. Schlüsselpersonen und Interessierte aus den Geistlichen Gemeinschaften sind anschließend zum „Miteinander für Europa“-Treffen eingeladen, erklärte Gerhard Pross vom Koordinationsteam gegenüber ZENIT.
„Es gibt wichtige Berichte und Impulse aus den Regionen und Städten. Dabei freuen wir uns besonders auch auf die internationalen Impulse der Freude aus Frankreich, Italien usw., die an diesem Treffen teilnehmen werden.“
„Wir haben uns auf den Weg des Miteinanders gemacht und dabei wirklich großartige Momente erlebt. Dass Jesus in unserer Mitte ist, war uns stets wichtig, und oft durften wir auf vielfältige Art und Weise das Wirken des Heiligen Geistes bei unseren Begegnungen und Veranstaltungen erfahren. Das Einswerden des Volkes Gottes liegt uns am Herzen. Dabei war es immer unser Ziel, ‚der Partitur, die im Himmel geschrieben wird’ [ein Wort Chiara Lubichs], zu folgen.“

Die Initiative „Unità Dei Cristiani“ wurde im Jahr 2000 gegründet und reiht sich in die ökumenische Bewegung ein. Sie versteht sich als Initiative von katholischen und evangelischen Laien der verschiedensten Berufe - Unternehmer, Arbeiter, Beamte, Angestellte, Banker, Politiker, freie Berufe -, die den Schmerz der Trennung nicht mit untätiger Geduld ertragen wollen. Sie geben Institutionen und Personen, die an wichtiger Stelle ökumenische Verantwortung tragen, geistig-moralischen Rückhalt und stellen für einschlägige Projekte fördernde Hilfen bereit.

Text: Angela Reddemann

Programm

Preisverleihung in Stuttgart am 15. November 08 durch Kardinal Walter Kasper und Landesbischof Frank Otfried July

11.00 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst in der Stiftskirche, Stuttgart, mit Kardinal Walter Kasper und Landesbischof Frank Otfried July

anschl. Mittagsimbiss im Forum der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW), Am Hauptbahnhof 2, 70173 Stuttgart Begegnungen, Video-Einspielungen Stuttgart I und II

14.00 Uhr Ökumenepreisverleihung 2008 an das Leitungskomitee "Miteinander für Europa"

Begrüßung
Grußwort Sparkassenpräsident Peter Schneider als Hausherr
Grußwort Ministerpräsident Günther W. Oettinger
Musikalische Umrahmung
Kurze Einführung
Prälat W. Redies, stv. Procurator
Laudator Kardinal Walter Kasper, Rom, Procurator
Laudator Landesbischof Frank Otfried July, Stuttgart
Prälat W. Redies, stv. Procurator
Übergabe des Preises durch das Präsidium
Dank der Preisträger und weitere Grußworte
Musikalischer Abschluss

Quelle: www.zenit.org

Foto erste Seite:
Beim Kongress 2007 - von links nach rechts:
Kardinal Kasper, Gerhard Proß, Bischof Chr. Krause, Sr. Anna Maria aus der Wiesche


Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:20