Dies ist eine alte Version des Dokuments!



  zurück zur Übersicht 
Neue Äbtissinnen
Die Klarissen von der Ewigen Anbetung in Bautzen haben am 09.02.2008 Sr. M. Clara Faltermaier OSC als neue Äbtissin gewählt. Sie folgt im Amt der Äbtissin Sr. M. Assunta Paul nach.
Der Konvent der Klarissen-Kapuzinerinnen in Senden wählte am 01.03.08 Sr. M. Gertrud Barthen OSC zur neuen Äbtissin. Ihre Vorgängerin ist Sr. M. Pia Olandt OSC.

Studienkongress
Auf der Themenliste des Studienkongresses der Klarissen-Kapuzinerinnen in Rom standen zunächst eine Reihe von Vorträgen, die von Wissenschaftlern und Spezialisten im Bereich monastischen und franziskanischen Lebens gehalten wurden: Dom Alessandro Barban, Kamaldulenser; Br. Dino Dozzi, Kapuziner; kompetente Historiker wie der bekannte Prof. Marco Bartoli und Frau Professor Giuliana Boccadamo von der Universität Neapel. Dazu kamen die wichtigen Beiträge von Schwestern aus verschiedenen Klöstern.

Ihre Aufgabe war es, die von den Experten aufgezeigten allgemeinen Dimensionen zu konkretisieren in den je eigenen Umgang mit dem Charisma der Hl. Klara. Vom 7. Mai an gab es dann verschiedene „Runde Tische“ zu aktuellen Themen: Die Klausur und ihre konkrete Verwirklichung in den Ländern Europas; das Zueinander von Klausur und Gebetsauftrag innerhalb der Ortskirche; Modalitäten und Akzente in der heutigen Berufungspastoral.

Die letzten zwei Tage wurden bereichert durch die Interventionen, die eine Benediktinerin und zwei italienische Klarissen-Kapuzinerinnen einbrachten. Das europäische Gesicht des Ordens zeigte sich recht bunt und vielfältig. Aus den verschiedenen sozialen, kirchlichen und politischen Situationen, in denen die Klöster leben, ergeben sich recht verschiedene Akzentsetzungen im konkreten Vollzug unseres Charismas. Aber in einem stimmten alle überein: Es geht darum, die kontemplative Berufung durchzutragen und die dazu notwendigen Anpassungen des praktischen Vollzugs der „Klausur“ mit Entschiedenheit an die Hand zu nehmen. Die verschiedenen Formen der Abgrenzung sollen jene Freiheit verschaffen, ohne die kontemplatives Leben nicht möglich ist; doch sollen diese Abgrenzungen in institutionellen Formen erfolgen, die dem Dienst am Leben und dem Wohl der Gemeinschaft und der einzelnen Schwester förderlich sind.

(Quelle: Curia Generalis OFMCap / www.orden-online.de)


  zurück zur Übersicht    Seitenbeginn  

Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:20