Dies ist eine alte Version des Dokuments!



  zurück zur Übersicht 
Generalkapitel in Kloster Ingenbohl
Vom 7. Juli bis 6. August 2008 trafen sich im Kloster Ingenbohl (Schweiz) 61 Schwestern aus vier Kontinenten zum 21. Generalkapitel der Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Kreuz, auch bekannt als Ingenbohler Schwestern.


Unter dem Vorsitz der Generaloberin nehmen an diesem internationalen Treffen die Generalrätinnen, die Generalökonomin, die Prokuratorin und 52 Delegierte der Kongregation teil. Die Kapitularinnen vertreten 3850 Schwestern. Das Generalkapitel besteht aus einem Sach- und einem Wahlkapitel. Es steht in diesem Jahr unter dem Motto: “Vertrauend auf Gottes Schöpfergeist unser Charisma leben.”

Am 31. Juli wählten die Teilnehmerinnen nach vorbereitenden Gesprächen und einer Woche der Einkehr die neue Generaloberin: Sr. Marija Brizar aus Kroatien. Sie wurde am 2. Januar 1957 in Gmici-Prozor in Bosnien-Herzegowina geboren und wird die internationale Schwesterngemeinschaft die kommenden sechs Jahre leiten. Seit zwölf Jahren ist sie Generalrätin in Ingenbohl.

Außer der Generaloberin wurden auch sechs Generalrätinnen gewählt: Sr. Carol Crosby (USA) und Sr. Tessy Churanadu (Indien) gehörten auch bisher schon dem Generalrat an. Neu gewählt wurden die Rätinnen Sr. Verena Maria Oberhauser (Österreich), Sr. Elsitt Ampattu (Indien), Sr.
Anna Affolter
(Schweiz) und Sr. Lucila Zovak (Kroatien).
















Im Sachkapitel sind die aktuelle und zukünftige spirituelle und caritative Entwicklung der Gemeinschaft Gegenstand der Diskussion. Eine spezielle Herausforderung stellen die Sprachenvielfalt, die ungleichzeitige Entwicklung in den verschiedenen Ländern und der Mitgliederschwund in einigen Ländern dar. Während sich einige Provinzen und Vikariate in vollem Wachstum befinden, sind in anderen die Mitgliederzahlen stark rückläufig. Dies erfordere eine ständige Neuausrichtung, um den Sendungauftrag auch in Zukunft verwirklichen zu können.

Die Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Kreuz mit dem Mutterhaus in Brunnen-Ingenbohl (SZ) zählt heute weltweit 4452 Schwestern, wovon 940 in der Schweiz leben.

Weitere Informationen und Bilder unter:
www.kloster-ingenbohl.ch


  zurück zur Übersicht    Seitenbeginn  

Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:20