Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

startseite_08_gkheiligenbronn [d.m.Y H:i]
federbusch angelegt
startseite_08_gkheiligenbronn [d.m.Y H:i]
Zeile 1: Zeile 1:
-<​html><​br /> +
-<div class="​linkfeld"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp; ​ </​span></​a></​div>​ +
-<div class="​ueberschrift_1">​Generalkapitel Heiligenbronn:​ Das Evangelium leben</​div>​ +
-<div class="​ueberschrift_5_ohne_rand">​Die Schwesterngemeinschaft der Franziskanerinnen von Heiligenbronn hat in einem dreit&​auml;​gigen Generalkapitel unter dem Thema &​bdquo;​Das Evangelium leben&​ldquo;​ getagt und ihre Leitung neu gew&​auml;​hlt. <br /> +
-<br /> +
-Dabei wurden Schwester Judith Kaupp (62) als Generaloberin und Schwester Agnes L&​ouml;​ber (48) als Generalvikarin f&​uuml;​r die n&​auml;​chsten f&​uuml;​nf Jahre best&​auml;​tigt.</​div>​ +
-<br /> +
-<br /> +
-<div class="​normaler_text">​Die 22 Delegierten der Heiligenbronner Schwesternkongregation w&​auml;​hlten unter Leitung des Rottenburger Weihbischofs Thomas Maria Renz in geheimer Wahl auch zwei neue Generalr&​auml;​tinnen:​ Schwester Maria Gratia Horn (65) und Schwester Bernadette Gaile (52) bilden nun zusammen mit Generaloberin und -vikarin die Leitung der Ordensgemeinschaft. ​ Aus dem Generalrat schieden Schwester Christiane Keil und Schwester Johannella Sch&​ouml;​nberger aus, f&​uuml;​r deren Mitarbeit sowohl der Weihbischof wie die Generaloberin sich bedankten.</​div>​ +
-<br /> +
-<div class="​normaler_text"><​img width="​150"​ height="​128"​ alt=""​ class="​bild_links"​ src="/​seiten/​userfiles/​Heiligenbronn2(1).gif"​ /> Auf dem Bild v.l.n.r.: die beiden ausscheidenden Generalr&​auml;​tinnen <font color="#​ff6600">​Schwester Christiane Keil</​font>​ und <font color="#​ff6600">​Schwester Johannella Sch&​ouml;​nberger</​font>,​ <font color="#​ff6600">​Superior Rolf Oster</​font>,​ <font color="#​ff6600">​Generaloberin Schwester Judith Kaupp</​font>,​ <font color="#​ff6600">​Generalvikarin Schwester Agnes L&​ouml;​ber</​font>​ und die neuen Generalr&​auml;​tinnen <font color="#​ff6600">​Schwester Bernadette Gaile</​font>​ und <font color="#​ff6600">​Schwester Maria Gratia Horn</​font>​.</​div>​ +
-<br /> +
-<div class="​normaler_text"><​font color="#​ff6600"><​font color="#​000000"><​br /> +
-Das Wahlergebnis gab Weihbischof Renz nach Abschluss der Wahl und Glockenl&​auml;​uten in der vollbesetzten Hauskapelle den Mitschwestern und zahlreichen Interessierten aus der Stiftung St. Franziskus bekannt, &​uuml;​berreichte der erneut gew&​auml;​hlten Schwester Judith wieder das Oberinnenkreuz und &​uuml;​bermittelte ihr auch die Gl&​uuml;​ckw&​uuml;​nsche von Bischof Dr. Gebhard F&​uuml;​rst. <br /> +
-<br /> +
-Weihbischof Renz nahm als Ordensbeauftragter der Di&​ouml;​zese Rottenburg-Stuttgart bereits am ersten Tag des Heiligenbronner Generalkapitels teil, das durch einen Gemeinschaftstag der Schwestern und insgesamt sechs Delegiertentage gut vorbereitet war.  Bruder Heribert Arens moderierte die Gespr&​auml;​che im Haus Lebensquell und sorgte f&​uuml;​r eine methodisch abwechslungsreiche Gestaltung. <br /> +
-<br /> +
-In den Rechenschaftsberichten zur zur&​uuml;​ckliegenden sechsj&​auml;​hrigen Amtsperiode der bisherigen Generalleitung wurde deutlich, wie die 2002 verabschiedete neue Lebensordnung der Schwestern Gestalt angenommen hat. Nach au&​szlig;​en sichtbar wurde dies beispielsweise in der Feier zu &​bdquo;​100 Jahre Heiligenbronner Schwestern in Baindt&​ldquo;​ 2003, beim Katholikentag in Ulm 2004 oder beim 150-j&​auml;​hrigen Jubil&​auml;​um 2007 in Heiligenbronn selbst. ​ Die Beratungen und Empfehlungen des Generalkapitels drehten sich vor allem um die Ausgestaltung des Gemeinschaftslebens und seinen Bezug zum Evangelium und dem Charisma der Schwesterngemeinschaft. <br /> +
-&​bdquo;​Heiligenbronn soll seine Strahlkraft behalten und dies soll auch f&​uuml;​r Besucher zum Ausdruck kommen&​ldquo;,​ berichtet Schwester Maria Gratia. ​ Intensiv beraten wurde auch die &​bdquo;​Berufung im Alter&​ldquo;:​ die &​auml;​lteren Schwestern, die nicht mehr aktiv mitarbeiten k&​ouml;​nnen,​ nehmen daf&​uuml;​r Mitschwestern und G&​auml;​ste des Hauses in ihr Gebet hinein. Sie sollen hierin begleitet werden und Wertsch&​auml;​tzung erfahren, so Schwester Judith, &​bdquo;​denn im Alter ist mehr das Sein gefragt als die Leistung&​ldquo;​. Hierzu geh&​ouml;​re auch das Loslassen. <br /> +
-<br /> +
-Das gemeinschaftliche Leben der insgesamt acht Konvente, die zur Heiligenbronner Schwesterngemeinschaft geh&​ouml;​ren,​ drei davon ausw&​auml;​rts,​ soll jeder einzelnen Schwester gerecht werden, empfahl das Kapitel. ​ Bei den verschiedenen Apostolatsdiensten will das Kloster aber auch Hilfe von au&​szlig;​en suchen, etwa in Form von Ehrenamtlichen,​ die f&​uuml;​r F&​uuml;​hrungen im Haus Lebensquell geschult werden. ​ Die Glaubensweitergabe sei das gro&​szlig;​e Anliegen der Schwesterngemeinschaft in der heutigen Zeit, so wie es fr&​uuml;​her die soziale Not gewesen sei, res&​uuml;​miert Generaloberin Schwester Judith. ​   <br /> +
-<br /> +
-Text: Ewald Graf <br /> +
-<br /> +
-N&​auml;​here Informationen unter: <a href="​http://​www.kloster-heiligenbronn.de/​index.php?​id=9">​www.kloster-heiligenbronn.de</​a> ​ <br /> +
-<br /> +
-</​font></​font></​div>​ +
-<hr width="​100%"​ size="​2"​ /> +
-<div class="​linkfeld"><​font color="#​ff6600"><​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite">&​nbsp;​ zur&​uuml;​ck zur &​Uuml;​bersicht&​nbsp;&​nbsp;</​a><​a href="#​anfang"><​span class="​letzter_link">&​nbsp;​ Seitenbeginn &​nbsp;</​span></​a></​font></​div></​html>​+
Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:32