Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
startseite [d.m.Y H:i]
federbusch
startseite [d.m.Y H:i] (aktuell)
federbusch
Zeile 7: Zeile 7:
 &​Ouml;​sterreich:​ <a href="​http://​www.infag.at"><​font color="#​ff6600">​www.infag.at</​font></​a>​ - Schweiz: <a href="​http://​www.infag.ch"><​font color="#​0000ff">​www.infag.ch</​font>​ </​a></​div>​ &​Ouml;​sterreich:​ <a href="​http://​www.infag.at"><​font color="#​ff6600">​www.infag.at</​font></​a>​ - Schweiz: <a href="​http://​www.infag.ch"><​font color="#​0000ff">​www.infag.ch</​font>​ </​a></​div>​
 <hr width="​100%"​ size="​2"​ /> <hr width="​100%"​ size="​2"​ />
-<div class="​ueberschrift_3"><​img class="​bild_links"​ src="/​seiten/​userfiles/​Logo-Miteinander-Europa(2).png"​ width="​150"​ height="​63" alt="" />​Gebetsweg f&​uuml;​r Europa</​div>​+<div class="​ueberschrift_3">​Franziskanische Akzente &ndash; <br /> 
 +B&​auml;​nde 21, 24 und 25 erschienen</​div>​ 
 +<div class="​normaler_text">​Die Buchreihe Franziskanische Akzente feiert ein kleines Jubil&​auml;​um. Mittlerweile sind 25 B&​auml;​nde erschienen. Im Fr&​uuml;​hjahr 2020 sind drei B&​auml;​nde hinzugekommen. Bedingt durch die Corona-Pandemie kann sich die Auslieferung derzeit verz&​ouml;​gern.</​div>​ 
 +<br /> 
 +<div class="​ueberschrift_3"><​img src="/​seiten/​userfiles/​FA-Hose-Es reicht(1).jpg"​ class="​bild_links"​ alt=""​ width="​150"​ height="​251"​ />Band 21: Burkhard Hose &ndash; Es reicht</​div>​ 
 +<div class="​normaler_text">​F&​uuml;​r eine neue Kultur des Teilens einzutreten bedeutet weit mehr als Almosen zu geben. Es geht um die Bereitschaft,​ das eigene Leben zu &​auml;​ndern. Gemeint ist die Abkehr von einer reinen Charity-Haltung,​ die zwar den Armen Anteil am &​Uuml;​berfluss der Reichen gibt, aber nichts an den ungerechten Verh&​auml;​ltnissen &​auml;​ndert. Auf den Spuren Jesu und in der franziskanischen Tradition zu teilen hei&​szlig;​t hingegen: Statusunterschiede zwischen Menschen abbauen. Auf Macht und Privilegien verzichten - nicht um des Verzichts, sondern um der Gerechtigkeit willen... Auf dem Weg des Teilens zu erleben, dass es f&​uuml;​r uns gemeinsam reicht, entfaltet der Autor in diesem Buch Schritt f&​uuml;​r Schritt.</​div>​ 
 +<div class="​ueberschrift_3"><​img class="​bild_links"​ src="/​seiten/​userfiles/​FA-Eckholt - Frauen in der Kirche.jpg"​ alt=""​ width="​150"​ height="​250"​ />Band 24: Margit Eckholt - Frauen in der Kirche</​div>​ 
 +<div class="​normaler_text">​Wenn es mit der Kirche weitergehen soll, dann muss &​uuml;​ber Klerikalismus und Macht geredet, die Beteiligung von Frauen umgesetzt und endlich einer breiten Teilhabe der Gl&​auml;​ubigen an Entscheidungsprozessen viel zugetraut werden. In der Spannung von &​bdquo;​Entm&​auml;​chtigung&​ldquo;​ und &​bdquo;​Erm&​auml;​chtigung&​ldquo;,​ die Frauen von Beginn an in der Kirche erlebt haben, arbeitet dieser Band die Erfahrungen,​ Praktiken und theologisch-geistlichen Reflexionen von Frauen heraus und zeigt auf, was sich hier an Inspirierendem,​ Konkretem und Praktischem f&​uuml;​r heute auftut.</​div>​ 
 +<div class="​ueberschrift_3"><​img class="​bild_links"​ src="/​seiten/​userfiles/​FA-Schambeck - Im Innern barfu&​szlig;​.jpg"​ alt=""​ width="​150"​ height="​250"​ />Band 25: Mirjam Schambeck / Elisabeth W&​ouml;​hrle &ndash; Im Innern barfu&​szlig;</​div>​ 
 +<div class="​normaler_text">​Beten kann man nur &​quot;​barf&​uuml;&​szlig;​ig&​quot;​ - also ohne etwas, was man sonst gerne zwischen sich, die anderen und Gott schiebt. Beten ist der t&​auml;​gliche und andauernde Versuch, immer durchl&​auml;​ssiger zu werden f&​uuml;​r das Eigentliche,​ die Menschen und Gott. Wie aber geht das? Was ist &​uuml;​berhaupt Beten? Ersch&​ouml;​pft es sich im Reden mit etwas Gr&​ouml;&​szlig;​erem,​ mit Gott? Was hat Beten mit mir zu tun und meinem Alltag? ​ Inspiriert durch Gedichte und Texte von (Gott-)Sucherinnen und -Suchern geht das Buch diesen Fragen nach und l&​auml;​dt dazu ein, entlang der franziskanischen Spiritualit&​auml;​t alltagstauglich beten zu lernen.<​br /> 
 +<br /> 
 +Die Buchtipps zum</​div>​ 
 +<a href="/​seiten/​userfiles/​file/​downloads/​Buchinfo - FA Band 21 - 24 - 24.pdf">​ 
 +<div class="​rechtsbuendig"><​span class="​link_klein_fett_blau">​Download (pdf)&​raquo;</​span></​div>​ 
 +</a> <hr width="​100%"​ size="​2"​ /> 
 +<div class="​ueberschrift_3"><​img alt="​Das Tau im Logo der infag" class="​bild_links"​ src="/​seiten/​userfiles/​image/​TauLog03.jpg"​ width="​150"​ height="​150"​ />Neue Infag-Nachrichten erschienen</​div>​ 
 +<div class="​normaler_text">​Die Ausgabe 1/2020 enth&​auml;​lt nach dem Geistlichen Wort, dem Neuesten aus der Gesch&​auml;​ftsf&​uuml;​hrung sowie einem Gru&​szlig;​ vom Vorstand Impressionen von Veranstaltungen der Franziskanischen Familie. Aus aktuellem Anlass enden die Nachrichten mit Gedanken von Dr. Thorsten Latzel aus der Evangelischen Akademie in Frankfurt, betitelt mit &​bdquo;​Queres aus der Quarant&​auml;​ne &ndash; 10 Gebote f&​uuml;​r die Corona-Zeit&​ldquo;​.</​div>​ 
 +<div class="​rechtsbuendig">&​nbsp;<​a href="​http://​www.infag.de/​seiten/​doku.php/​startseite_20_INFAG-NACHRICHTEN 1-2020"><​span class="​link_klein_fett_blau">​mehr &​raquo;</​span></​a></​div>​ 
 +<hr width="​100%"​ size="​2"​ /> 
 +<div class="​ueberschrift_3"><​img class="​bild_links"​ src="/​seiten/​userfiles/​Logo-Miteinander-Europa(2).png" alt="" width="​150"​ height="​63"​ />​Gebetsweg f&​uuml;​r Europa</​div>​
 <div class="​normaler_text">​Die Initiative &​bdquo;​Miteinander f&​uuml;​r Europa&​ldquo;​ l&​auml;​dt zu einem sechsw&​ouml;​chigen Gebetsweg ein, der am 28. M&​auml;​rz beginnt und am Europatag, 9. Mai 2020 endet. Alle Anregungen, Texte und die Impulse f&​uuml;​r alle sechs Wochen finden sich auf der internationalen Website. In jeder Woche wird f&​uuml;​r bestimmte L&​auml;​nder Europas gebetet. Da Veranstaltungen derzeit nicht stattfinden k&​ouml;​nnen,​ bildet die Verbundenheit im Gebet ein gutes Netzwerk der Solidarit&​auml;​t.</​div>​ <div class="​normaler_text">​Die Initiative &​bdquo;​Miteinander f&​uuml;​r Europa&​ldquo;​ l&​auml;​dt zu einem sechsw&​ouml;​chigen Gebetsweg ein, der am 28. M&​auml;​rz beginnt und am Europatag, 9. Mai 2020 endet. Alle Anregungen, Texte und die Impulse f&​uuml;​r alle sechs Wochen finden sich auf der internationalen Website. In jeder Woche wird f&​uuml;​r bestimmte L&​auml;​nder Europas gebetet. Da Veranstaltungen derzeit nicht stattfinden k&​ouml;​nnen,​ bildet die Verbundenheit im Gebet ein gutes Netzwerk der Solidarit&​auml;​t.</​div>​
 <div class="​rechtsbuendig">&​nbsp;<​a href="​http://​www.together4europe.org/​de/​archive/​giorno-delleuropa-2020/"><​span class="​link_klein_fett_blau">​Link&​raquo;</​span></​a></​div>​ <div class="​rechtsbuendig">&​nbsp;<​a href="​http://​www.together4europe.org/​de/​archive/​giorno-delleuropa-2020/"><​span class="​link_klein_fett_blau">​Link&​raquo;</​span></​a></​div>​
Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 26.03.2020 16:02