Dies ist eine alte Version des Dokuments!


Formular
Das Formluar ist zwar auf einer Wiki-Seite, es darf aber nicht editiert werden, also NIE im Wiki-Editor aufrufen, sonst muss es per Hand wieder dort plaziert werden!


Diese Hilfe-Seite ist weiterhin in Arbeit ...


Generelles

Bildgrößen

Linke Spalte: 150 Pixel breit
Teaserbild "Aktuell" optimal: 150 Pixel b x 110 Pixel h
Hauptspalte: maximal 430 Pixel breit
über die volle Breite (linke und Hauptspalte): maximal 600 Pixel

Einloggen

Über die URL-Zeile
http://www.infag.de/seiten/doku.php?do=login&id=start
wird die Login-Seite aufgerufen. Durch Eingabe der Login-Daten und "Anmelden" loggt man sich ein. Über die Navigation ruft man die zu bearbeitende Seite auf. Mehrere Redakteure können gleichzeitig eingeloggt sein. Die Seite, die von einem Redakteur gerade bearbeitet wird, ist für andere Redakteure gesperrt.
 
Ausloggen

Nach abgeschlossener Arbeit und Verlassen des Editiermodus durch Speichern loggt man sich über den Button "Abmelden" wieder aus.

Bearbeiten

Nach dem Login, dem Aufruf der zu bearbeitenden Seite und Klicken auf "Diese Seite Bearbeiten" befindet man sich im Editiermodus. Über dem Seiteninhalt findet man diverse, prinzipiell aus "Word" bekannte Buttons. In der zweiten (unteren) Schalterleiste befindet sich links das Pulldown-Menü für die vordefinierten Stile bzw. Formate – das wichtigste Tool des Editors.

Speichern / Abbrechen

Durch Klicken des Button "Speichern" werden die Modifikationen gespeichert und veröffentlicht. Vor dem Speichern hat man die Möglichkeit, im Eintragsfeld "Zusammenfassung" den Bearbeitungsschritt kurz zu charakterisieren. Mit dem Speichern verlässt man gleichzeitig den Editiermodus. Zur erneuten Bearbeitung: "Diese Seite Bearbeiten". Über den Button "Abbrechen" verlässt man den Editiermodus ohne Modifikation, bzw. verwirft getätigte Änderungen.

Zurückgreifen auf ältere Versionen

Über den Button "Ältere Versionen" ruft man eine Liste auf, über die eine ältere Fassungen wieder aktiviert werden kann. Diese Funktion kann auch dazu verwendet werden, andere Fassungen der Seite (beispielsweise Sommer- und Winterversion) zu archivieren und bei Bedarf wieder zu aktivieren. Im Eintragsfeld "Zusammenfassung" können die Versionen eindeutig gekennzeichnet werden.

Neue Seite erstellen – vorrangig zum Testen von Inhalten

Neue Seiten können erstellt werden, in dem in der URL-Zeile des Browsers an die Zeichenfolge
http://www.infag.de/seiten/doku.php/
der gewünschte Name der neuen Seite angefügt wird. Achtung: Kleinschreibung, Leerzeichen sind durch Unterstriche zu ersetzen "_", Umlaute und sz "ß" sind aufzulösen!

Nach Bestätigung/Enter erscheint das Dialogfenster "Dieses Thema existiert noch nicht". Über den Button "Seite anlegen" wird die neue Seite schließlich eingerichtet.

Die neue Seite ist in der beständigen Navigation nicht berücksichtigt und kann über sie somit auch nicht erreicht werden. Die Seite ist also für die Öffentlichkeit praktisch nicht zugänglich. Über die Eingabe des URL-Pfades ist sie aber aufzurufen.
Achtung: Die Suchfunktion der infag-hompage erfasst auch die Inhalte dieser versteckten Seiten!

Neue Unterseiten zu den vorhandenen Rubriken erstellen

Es gibt zwei Möglichkeiten zu Einrichtung neuer Unterseiten. Die erste entspricht dem weiter oben beschriebenen Weg: Eingabe einer neuen bzw. ergänzten URL-Zeile. Der zweite Weg: auf der Seite, zu der eine neue Unterseite eingerichtet werden soll, erstellt man einen Link. Dabei gibt man unter anderem auch die URL der neuen Unterseite (= deren Namen) an. Betätigt man den neu eingerichteten Link, erscheint auch hier die Meldung "Dieses Thema existiert noch nicht". Über den Button "Seite anlegen" wird die neue Seite schließlich eingerichtet.

Benennung der neuen Unterseite

Erstellt man neue Unterseiten zu den vorhandenen Rubriken ("Startseite", "infag", Franziskanische Familie", ...), dient es der Übersichtlichkeit, wenn die Namen der neuen Unterseiten eine Erweiterung der vorhandenen Namen darstellen. Eine neue Unterseite zur Startseite(Aktuell):
http://www.infag.de/seiten/doku.php/startseite_neue_Unterseite
wobei "_neue_Unterseite" als Platzhalter für den gewünschten Namen steht. (Bisher werden die Unterseiten zu den Aktuell-Aufmachern einfach durchnummeriert: _01, _02, _03, ...)

(Test-)Seiten löschen

Eine Seite wird gelöscht, wenn deren Inhalte gelöscht und dann "Speichern" aktiviert wird. Darauf erscheint wieder die Meldung "Dieses Thema existiert noch nicht". Über "Ältere Versionen" aber sind vorherige Versionen dieser Seite doch noch zu erreichen und gegebenenfalls wieder zu aktivieren.

Navigationsmenü und aufklappende Subnavigation

Die Navigation und die Subnavigation kann nur durch Programmierung modifiziert werden. Navigation der dritten Ebene (z.B. die Linkzeilen am Kopf und Fuß der Seiten unter "Franziskanische Familie") kann durch die Redaktion erstellt werden.

Formatieren

Zur Formatierung des Textes werden die im Pulldownmenü bereitgestellten Formate benutzt – ähnlich den Formatvorlagen in "Word". Im Unterschied zu "Word" reicht es aber nicht aus, die Texteingabemarke in dem zu bearbeitenden Absatz zu platzieren, um das Format anzuwenden. Vielmehr muss der Textbereich, der ein bestimmtes Format erhalten soll, exakt vom gewünschten Anfang bis zum gewünschten Ende _markiert_ werden. Die Auswahl eines Formates aus dem Menü erzeugt einen so genannten Block. Nicht sichtbare Steuerzeichen vor und hinter dem eigentlichen Text definieren den Anfang und das Ende dieses Blocks. Eine Überschrift ist ein Block, der folgende normale Text ist ein weiterer Block, der sich wahlweise über einen einzelnen Absatz erstrecken kann oder auch über mehrere Absätze, wenn sie in demselben Format vorliegen sollen. Für eine Zwischenüberschrift ist der Block Normaler Text zu unterbrechen. Ein neuer Block wird nicht mit der Return-/Entertaste erzeugt, sondern einzig durch die Markierung eines Textbereiches.

Es empfiehlt sich, sehr geplant vorzugehen; sich von oben nach unten zu arbeiten, da ein nachträgliches Umformatieren in den meisten Fällen bedeutet, die bisher verwendeten Formate wieder löschen zu müssen. Nur so vermeidet man, dass ein Blockformat in ein schon vorhandenes Blockformat geschachtelt wird, und es dadurch zu doppelten Formatierungen kommt, wie beispielsweise einem _doppeltem_ Einzug. Das Löschen einer Blockformatierung geschieht, in dem man das Format "Ohne Format" anwendet (manchmal auch mehrmals).

Überschrift 1
Die oben stehende Zeile wurde mit dem Format Überschrift 1 formatiert. Sie stellt damit einen Block dar. Dieser Absatz ist ebenfalls ein Block mit dem Format Normaler Text. Formate gelten so lange, bis sie abgewählt werden. Die meisten Formate sind Blockformate, die auf ganze Blöcke angewendet werden. Ein neuer Block wird nicht mit der Return-/Entertaste erzeugt sondern einzig durch die Markierung eines Textbereiches.
Überschrift 2
Alle Blöcke werden so lange weiter geführt, bis sie den Hinweis erhalten, dass der Block zu Ende ist. Leider gibt es keinen Button, der ein Format unterbricht, so dass man ab der Stelle ein anderes Format anwenden könnte. Wenn in der Formatierung Normaler Text geschrieben wurde und nun eine Überschrift 3 nachträglich eingefügt werden soll, ist es notwendig, diesen Textblock zuerst in den Stil Ohne Format zurückzuwandeln. Dadurch verliert der aktuelle Textblock seine Formatierungen. Erst dann kann die neue Zeile, die als Zwischenüberschrift definiert werden soll, eingefügt,bzw. geschrieben, markiert und  dieser Textblock bis zur neuen Zeile mit "Überschrift 3" markiert und dieser Markierung der Stil Normaler Text zugeordnet werden, anschließend die Zeile "Überschrift 3" markiert und der Stil Überschrift 3 zugeordnet werden.
Überschrift 3
Man sollte unten auf der Seite immer ein paar Leerzeilen ohne Format haben, damit man in einem unformatierten Bereich weiterschreiben kann. Nur bei kompletten Einschüben in schon bestehende Strukturen wird eine Neuformatierung notwendig.

Überschrift 4
Anders ist das bei Formatierungen, die keine Blocksätze benötigen, wie z.B. bei den Texten und Bildern in der linken Spalte sowie den Farbformatierungen sowie Fett/Italic/Unterstrichen. Die können auf einzelne Worte im Text angewendet werden. Bei den Farb- und Buchstabenformatierungen kann auch das Radiergummi dazu benutzt werden, Formatierungen zu unterbrechen oder zu löschen.
Überschrift 5
Wie geht das mit den Texten in der linken Spalte. Ganz einfach. Die linken Spaltentexte orientieren sich an den rechten Spaltentexten. Man schreibt zuerst, sagen wir mal, ein Wort für die linke Spalte, dann schreibt man die rechte Spalte komplett. Dann markiert man das eine Wort für die linke Spalte und wendet den Stil Spalte Links an. Dann kann man gegebenenfalls noch weiteren Text in die linke Spalte schreiben und somit sehen, ob der Text auch da reinpasst. Das sollte umbedingt überprüft werden, da sonst die rechte Spalte später bei der Darstellung im Internet so weit nach rechts verschoben wird, bis die linke Spalte genügend Platz hat.

Aber wenn ich nun unter diesem Block noch was einfügen will und das nicht diese Formatierung haben soll und ich dann auf ohne Format klicke, dann fällt die Linke Spalte und der Textblock doch ineinander zusammen!

Ja, aber der eigentliche Textblock kann dann unabhängig von der linken Spalte markiert und wieder als normaler Text formatiert werden.

Bilder
Wie wurde das gemacht? Ich habe einen Text eingegeben und dann mich entschieden, dass an der Oberkante dieses Textblockes ein Bild in der linken Spalte anfangen soll. Dazu habe ich erst ein mal diesen Textblock als normalen Text formatiert. Dann bin ich an den Anfang dieses Textblockes gegangen und habe das Bild-Einfügen-Icon geklickt, mir das entsprechende Bild ausgesucht und OK gedrückt. Das Bild wurde in diesen Textblock eingefügt. Dann habe ich ein mal auf dieses Bild geklickt und dann den Stil Bild Links angewählt. Daraufhin wurde das Bild nach links in die linke Spalte verschoben.
Es geht auch anders herum, erst Textblock schreiben, dann Bild einfügen, dann auf Bild klicken und als Bild Links formatieren und dann den Textblock markieren und als Text normal formatieren. Ist aber nicht so schön zu markieren.

Bilder links mit Unterschrift
Der Vorgang ist der gleiche wie oben: Ich schreibe einen Textblock, formatieren ihn als Text normal, gehe an den Anfang, füge ein Bild ein, drücke die Entertaste, füge eine Zeile Text ein, die maximal so breit wie das Bild sein sollte, drücke ein weiteres mal die Entertaste, markiere nun Bild und Bilduntertext und wähle den Stil Bild links mit Text.


Textgröße bei den Bildern
Wieso ist ein bei dem oberen Beispiel der Text kleiner als bei diesem Beispiel? Im oberen Beispiel wurde erst der Textblock formatiert, dann das Bild + Text eingefügt und dann das Bild + Text formatiert. Die Schrift wurde um 80% zur Umgebung verkleinert, also um  80% zum Text normal. Text normal ist seinerseits um 80% zum Gesamtdokument verkleinert. Im 2. Beispiel wurde erst der Textblock hergestellt, dann am Anfang das Bild + Text eingefügt, dann das Bild + Text formatiert und anschließend der Textblock markiert und mit Text normal formatiert. Das heißt, der umgebende Formatbereich ist der des Gesamtdokumentes und dort ist die Schriftgröße 100% von der aus auf 80% verkleinert wurde. Wichtig ist eigentlich nur, sich auf eine Größe zu beschränken und diese durchzuformatieren. Um das obere Beispiel mit der unteren Formatierung oder umgekehrt zu versehen, kann man den entsprechenden Text markieren und dann das PulldownMenü Größe verwenden.


Natürlich geht das auch: Text über und unter dem Bild und die Schriftgrößen ließen sich ebenfalls unabhängig davon anpassen.





---

Zweispaltige Bilder
Hier folgt dann ein zweispaltiges Bild


Wie wurde das gemacht? Zuerst habe ich ein Bild eingefügt, die Entertaste gedrückt, den Bilduntertext eingefügt, die Entertaste gedrückt und dann diesen Text hier geschrieben.
Dann habe ich das Bild und den Bilduntertext markiert und den Stil Bild L+R mit Text angewählt. Dann habe ich diesen Block hier markiert und Text normal angewählt.
Zu beachten ist auch hier, dass die Textgröße immer 80% zur umgebenden Textgröße ist, wenn ich also zuerst den ganzen Block als Text normal formatiert hätte, und dann erst das Bild mit Bilduntertext, dann wäre der Bilduntertext (s.o.) kleiner ausgefallen.

Sollte jedoch mal hinterher ein Bild in einen schon bestehenden Text normal einfügen wollen, dann kann man dies auch tun.

Einfach die Entertaste drücken, Bild einsetzen, Enter, Text drunter schreiben (sofern er klein sein soll), Enter, Normalen Text weiter schreiben, dann Bild und den kleinen Text markieren und ebenfalls als Bild L+R mit Text formatieren. Die Vorgehensweise ist anders, das Ergebnis gleich.


Neue Formate
Hier mal ein Link: Hallo ohne Stil, also der Standard-Link und noch ein Link: Hallo, hier der Stil Link Fett Blau und noch ein Link: Hallo mit dem Stil Link Klein Fett Blau wobei der Link (kleiner Tip) nicht am Ende einer Eingabe stehen sollte, da man nicht so ohne weiteres hinter einem Link weiter schreiben kann. Dann muss man den Link wieder entfernen, Leerzeichen und Text (!) eingeben und den Link wieder setzen und formatieren.

Dann gibt es da noch das hier: die Formatierung Inline Fett Braun, dazu und zu den Links noch ein kleiner Tip: diese Inline-Formatierungen (wozu die Linksformatierungen auch gehören) können ebenfalls mit dem Radiergummi entfernt werden!

Dieser Text hier ist Inline Klein
Dieser Text ist Inline Gross Fett Braun
Dieser Text ist Inline Gross Fett Orange
Dieser Text hier ist Inline Braun
Dieser Text ist Inline Orange
Dieser Text ist Inline Unsichtbar!!! Achtung: in der
Dieser Text ist Editierung ist dieser Text Grün
Dieser Text ist (damit man ihn sieht).

Tabellen
Tabellen sind böse. Sie werden aber trotzdem benutzt. Also wird hier die Tabelle mal gezeigt :-)

Tel.: 040 - 27 28 29 44
Fax: 040 - 27 55 66 44
email: ich@hier.de
   

Die gestrichelten Linien im Editiermodus fallen bei der Darstellung im Web weg. Das Format der Schrift innerhalb der Tabelle entspricht der Schrift Text normal. Bei der Anlage einer Tabelle sollte darauf geachtet werden, dass im Feld für die Breite nichts (Nichts, nicht Null!) steht und das der Rahmen auf 0 (Null, nicht Nichts!) gesetzt wird. Fataler weise kann eine Tabelle nicht nachträglich umformatiert werden, nur die anzahl der Zeilen ist nach unten hin mit der TAB-Taste erweiterbar.


###

Downloads
Wenn ein Download angeboten werden soll, dann geschiet dies folgendermaßen: Man erstellt einen Text, der später angeklickt werden soll, wie z.B. Hier klicken. Dann markiert man diesen Text und klickt auf den Linkbutton in der Menüleiste. Dort wählt man im Menü Upload und macht einen Upload in das entsprechende Unterverzeichnis. Wenn dies erfolgt ist, wechselt man im Menü auf Link Info und wählt Link-Typ URL und Protokoll Anderes an. Die URL sollte dort schon angezeigt sein. Hier ein Beispiel



Nach oben
Möchte man einen Nach-Oben-Link herstellen, dann wählt man nach dem Klick auf den Linkbutton unter Link-Typ URL aus, unter Protokoll Anderes und als URL gibt man #anfang ein und erhält das hier: Zum Anfang!

Hinweis dazu: Der Editor kann mit der Editor-internen Ankerfunktion nur dann arbeiten, wenn er im von ihm zu bearbeitenden Quelltext auch einen Anker findet. Der Anker ganz oben ist jedoch außerhalb seines Sichtbereiches. Daher muss er mit #anfang angegeben werden. Alle innerhalb des Editors vergebenen Anker können per Link-Typ Anker vergeben werden, sofern sie schon definiert worden sind.


Sprungmarken
Das sind die Dinger mit dem Anker. Diese lassen sich von überall her ansteuern, der Link dazu ist, sofern man nur auf der Seite navigieren möchte, ein #Sprungmarkenname oder Seitenname#Sprungmarkenname. Diese Sprungmarke hier läßt sich von überall im Internet durch diesen Link hier ansteuern: http://www.infag.de/seiten/doku.php/hilfe#Sprungmarken oder aus dem wiki heraus mit hilfe#Sprungmarken wobei Sprungmarken der Name für diese Sprungmarke war.
TIP: Dummerweise werden diese Sprungmarken in Blau angezeigt, daher: Sprungmarke nicht über einen Text legen, sondern über ein Leerzeichen.
Neue Seiten
Man erstellt einen Text, der dann verlinkt werden soll, wie z.B. "hier geht's weiter" Dann ein Klick auf den Linkbutton. Link-Typ URL, Protokoll Anderes, dort gibt man dann einen Namen ein. Der Name ist der Menü-Name, in das die neue Seite untergeordnet sein soll sowie ein neuer Name.
Wir wolle im Menü "Fanziskanische Familie/Erster Orden" eine Seite "Über uns" anlegen. Wichtig ist: alle Buchstaben klein, alle Leerzeichen sind durch "_" zu ersetzen, alle Umlaute  und das sz durch Umschreibungen. Hier das Beispiel als neuer Wiki-Name: franziskanische_familie_erster_orden_ueber_uns
Der Link erzeugt automatisch beim ersten Aufrufen die Aufforderung nach der Erstellung dieser Seite.


Linkliste
  Hier  sind  mehrere  Links 
Wie geht's? Diese Links wurden zuerst geschrieben: "Hier sind mehrere Links" (die Leerzeichen sind hier immer zwei!) danach wurde dieser Satz als Style Linkfeld definiert. Danach wurden die 4 Links jeweils einschließlich der führenden und folgenden Leerzeichen gesetzt. Danach wurde der letzte Link noch mal markiert und als Styl Letzter Link formatier. Das Format Linkfeld ist ein Blockformat, es kann also nicht innerhalb dieses Textblockes verwendet werden. Es muss, wie auch die Überschriften aus einem Ohne-Format-Bereich herraus definiert werden, sonst erhält es eine doppelte Einrückung und eine sehr kleine Schriftgröße.

Block über zwei Spalten 
Wie der Style-Name schon sagt, dies ist ein Block über zwei Spalten, er hat das Format der rechten Hauptspalte, geht aber über beide Spalten. Sonst gibt es derzeit nichts interessantes über diesen Style zu berichten...
Block über 2 Spalten U3
Hier mal ein wenig Text über zwei Spalten mit dem Stil
l Block 2 Spaltig U3 mit ein wenig Fülltext und Fülltext und noch mehr Fülltext...

Und noch ein Stil
Dieses Braun hier nennt sich Überschrift 5 ohne Rand

Hier ist ein Text
Und ein Text
und ein Link
und ein Text
und ein Link






---

Datenschutzerklärung   Letzte Aktualisierung: 15.03.2017 18:02